Elevation Dock

Nach langem, langem, langem, eigentlich viel zu langem Warten erreichte mich vor zwei Wochen ein weiteres Kickstarter Projekt – das Elevation Dock. Die Versprechungen des Docks waren eigentlich einfach: Schlichtes Design, aus einem Stück Aluminium gefräst und schwer genug damit man das iPhone herausziehen kann ohne das Dock immer direkt auch mitzunehmen. Nach gefühlt einem Jahr ist es nun da und bringt einen veraltetem Dock Connector.

Elevation Dock

Was genau mich geritten hat die 105$ für dieses Dock auszugeben weiß ich eigentlich gar nicht. Es war wohl ein guter Mix aus dem berühmtem Kickstarter-Zutaten: Design, Aluminium und irgendwas mit Kabel dran und dem gefürchtetem Hype. Wer sich solche Schätze leisten möchte, sollte vielleicht öfters sein Glück bei http://de.partycasino.com/ versuchen.

Genau dieser Hype war es auch, der diesem Projekt schwer zu schaffen machte. Die Macher kamen mit den immensen Bestellungen bzw. deren Produktion nicht nach.

Naja… zurück zum Dock: Es erfüllt die Erwartungen an das Kickstarter-Projekt, die ich vor Augen hatte. Material und Verarbeitung sowie die Funktionalität sind top! Die lange Produktionszeit gibt einen sehr faden Beigeschmack, da mit dem iPhone 5 der Dock Connector quasi gestorben ist und genau diese noch vor dem Dock kam. Aber dafür kann elevationlab ja nichts. Damit das Dock nicht direkt zum Altmetall wird, habe ich mir noch von einem netten Twitterer einen Adapter drucken lassen und jetzt dann auch noch den offiziellen Adapter bestellt.

Man kann das Dock übrigens ohne oder mit Hüllen benutzen. Man hat in der Breite noch insgesamt etwa einen Zentimeter Platz. Das Gummi, dass das iPhone auf der Rückseite stützt kann man umdrehen und so für die dicke des iPhones anpassen. So sollte das Dock auch noch für einige weitere iPhone Generationen halten.

Kickstarter Video

Shopping

Kaufen könnt ihr das Dock ab 89$ direkt bei elevationlab.

Fotos

Bewertung

gut -
The Best Dock For iPhone” ist der Werbespruch des Elevation Dock und wahrscheinlich gibt es aktuell auch kein besseres. Wie beschrieben erfüllt das Dock alle Erwartungen, wenn ich jetzt allerdings nochmals über den Preis nachdenke und die Lieferzeit bzw. Produktionszeit, da bekommt die Geschichte schon einen anderen Betrachtungswinkel, wobei man sich dieser Risiken bei Kickstarter bewusst sein muss. Ob ich das Dock nochmals bestellen würde? … schwierige Frage … aber ich denke nicht.