Adonit Jot Pro

Review of: Adonit Jot Pro
Touchscreen Pen:
Jan
Price:
23 €

Reviewed by:
Rating:
4
On 26. September 2012
Last modified:13. März 2014

Summary:

Dieser iPad-Stift ist das richtige wenn Präzision gefragt ist. Mit keinem anderen Stift hat man einen so kleinen Touch-Punkt und kann so gut die Touch-Stelle sehen an der man arbeitet. Die Verarbeitung und das Material ist gut. Wer einen Stift zum Zocken oder Surfen surfen sucht sollte vielleicht einen anderen mit weichere Spitze wähle.

Da ich gerade sowieso bei Stiften war, mache ich doch gleich mal mit einem Stift für die elektronische Schiefertafel – dem iPad – weiter. Der Adonit Jot Pro bietet ein Feature, dass ihn von anderen iPad Stiften wie dem Cosmonaut oder dem AluPen maßgeblich unterscheidet, seine Spitze ist flach und durchsichtig. Dabei ist die Fläche, die dem Touchscreen als Eingabe dient besonders klein. Durch diese Kombination kann man mit dem Jot Pro besonders präzise auf dem Display arbeiten.

Der aus Aluminium und Stahl gefertigte Stift sieht luxuriös aus und liegt dank des breiten Gummigriffs angenehm und komfortabel in der Hand. Wenn man den Stift wegpacken möchte muss die Spitze mit dem Kugelkopf geschützt werden, daher gibt es eine abschraubbare Kappe, die man bei Benutzung des Stiftes auch am Ende aufschrauben kann damit man sie nicht verliert. Der Stift lässt sich übrigens dank der Magnete zwischendurch bequem am iPad-Rand parken.

Es gibt eine ganze Reihe von speziell angepassten Apps für die Adonit Jot Stifte. Viele davon sind Zeichen- oder Notizsapps. Ich glaube auch, dass dies den Hauptanwendungsfall für den Stift darstellt. Doch ich persönlich kann nicht gut zeichnen und mit dem Schreiben auf dem iPad konnte ich mich noch nie anfreunden, was vielleicht an meiner grausigen Handschrift liegt. Für mich habe ich die Fotobearbeitung mit dem Jot Pro auch dem iPad neu entdeckt. Programme wie iPhoto, Snapseed oder Color Splash lassen so sehr präzises Arbeiten mit ihren Werkzeugen zu.

Wer also auf dem iPad zeichnen, Fotobearbeitung perfektionieren oder Notizen schreiben möchte ist beim Jot Pro genau richtig. Wer allerdings einen Stift sucht um diesen in allen Lagen zu nutzen, also einfache App-Bedienung oder auch Spielen, sollte lieber zu Stiften mit weicher runder Spitze greifen (z.B. Cosmonaut oder AluPen). In diesem Bereich fühlt man sich mit dem Jot Pro auf Grund der harten Spitze nicht so richtig wohl.

Fotos

Herstellervideo

Shopping

Kaufen könnt ihr den Adonit Jot Pro bei Jotpen.de für 29,95 €. Bestellung und Versand geht zügig und reibungslos. Ich kann übrigens noch empfehlen nach den Rückläufern/B-Ware zu gucken, da spart man nochmal 6 €. Bei Amazon bekommt ihr den Pen ab 26,99 €.

Bewertung

gut
Dieser iPad-Stift ist das richtige wenn Präzision gefragt ist. Mit keinem anderen Stift hat man einen so kleinen Touch-Punkt und kann so gut die Touch-Stelle sehen an der man arbeitet. Die Verarbeitung und das Material ist gut. Wer einen Stift zum Zocken oder Surfen surfen sucht sollte vielleicht einen anderen mit weichere Spitze wähle.

Dieser iPad-Stift ist das richtige wenn Präzision gefragt ist. Mit keinem anderen Stift hat man einen so kleinen Touch-Punkt und kann so gut die Touch-Stelle sehen an der man arbeitet. Die Verarbeitung und das Material ist gut. Wer einen Stift zum Zocken oder Surfen surfen sucht sollte vielleicht einen anderen mit weichere Spitze wähle.
Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung der Produkte für diesen Artikel.