Kamera- und Objektivreinigung

Damit ihr lange Spaß an eurer Kamera und euren Objektiven habt solltet ihr mit den Optiken ordentlich umgehen und alles möglichst nicht verdrecken lassen. Stau und Fingerabdrücke kann man aber nicht vermeiden wenn man fotografiert. Ab und zu muss daher geputzt werden. Dabei solltet ihr darauf achten die richtigen Werkzeuge zu benutzen.

Weiterlesen →

Neodym-Magnete für Fotowand

Samstag stand ich im Künstlerbedarf-Shop an der Kasse und mich lachten diese Neodym-Magnete an. Lange schon will ich mir eine Magnetwand ins Arbeitszimmer setzen, weiß nur nicht ob ich auf Magnetfarbe, ein Retail-Magnetboard oder lieber Magnetwand Marke Eigenbau setzen soll. Die Fotos sollen endlich an die Wand. Dennoch wurden jetzt schon mal ein paar dieser Magnete eingepackt um diese schon mal zu testen.

Weiterlesen →

Olympus BLN-1 – Akku für die OM-D

Nachdem ich gerade bei Gegenlichtblenden die günstige Alternative aus China empfehlen konnte um Geld zu sparen, so kann ich dies bei Akkus nicht tun. Vor einiger Zeit schon hatte ich billige Akkus für meine OM-D E-M5 ausprobiert und war damals nicht ganz überzeugt. Nun hatte ich wirklich keine Lust mehr auf die NoName-Teile: zu schnell leer und die Akkuzustandsanzeige sagt alles andere als die Wahrheit. Daher musste jetzt doch eine teure original Olympus BLN-1 her. Jeder OM-D Besitzer kennt diesen Akku da er auch im Lieferumfang enthalten ist.

Fazit

Der Olympus BLN-1 liefert bewährte Qualität. Verzichtet lieber auf billige Akkunachbauten. Lieber die viel zu teuren Originalakkus kaufen als das Geld für billigen Schrott komplett rauszuwerfen.

JJC LH-J49 – Alternative Gegenlichtblende für Olympus M.Zuiko Digital ED 60mm 1: 2.8 Macro

Das JJC LH-J49 eine eine alternative Gegenlichtblende für das herrliche Olympus M.Zuiko Digital ED 60mm 1: 2.8 Macro. Mit knapp 600 € ist das Objektiv eigentlich schon teuer genug um ein billiges Plastikteil als Gegenlichtblende einfach mitzuliefern lieder möchte Olympus für sein Modell nochmals knapp 50 € extra kassieren. Da die original Olympus-Gegenlichtblende auch nicht so das wahre sein soll und es ohne nun mal nicht geht, habe ich zur quasi baugleichen JJC LH-J49 gegriffen, die grade mal 18 € kostet.

Weiterlesen →

Eye-Fi mobi

Nachdem ich meinen Foto-Workflow für den Blog von RAW auf JPEG umgestellt hatte war auch die Eye-Fi-Karte wieder interessant. Ich find die OS X Software dank Adobe Air und unzureichender Liebe des Herstellers zwar immer noch eher määhhh, aber man braucht sie auch nur um die Karte einmal einzurichten und dann läuft dank des kleinen EyeFi-Helper und Hazel bei mir alles automatisch ab. Für diesen Zweck habe ich einen SanDisk Eye-Fi 4 GB im Einsatz. Neben Kamera besitzen heutzutage aber zum Beispiel auch Scanner wie der Doxie SD-Kartenslots, deren Bilder man gerne per Wifi an sein Smartphone oder Tablet schicken möchte und da die Post-PC-Ära angebrochen ist möchte man auch für das erste Setup gerne auf den großen Rechner verzichten. Genau hier trifft die neue Eye-Fi mobi ihre Niche.

Weiterlesen →

Alte Foto-Filmdosen

Diese alten Foto-Filmdosen sind ebenfalls beim Haus-Ausräumen zum Vorschein gekommen. Ich habe sie vor dem Müll bewahrt. Die Teile sind der Hammer. Foto + Retro + Praktisch = ♥

Am coolsten sind die Dosen mit Metalldeckel zum Schrauben. Ich werde ein oder zwei der Dosen wohl demnächst immer in der Kamera-Taschen haben für Kleinkram wie Speicherkarten, Abdeckungen und Co.

Kingston SDX10V 128GB SDXC – Die Floppy des 21. Jahrhunderts

SD-Karten sind für mich die Diskette des 21. Jahrhunderts. Vor einigen Jahren noch waren sie für mich allein in der Digitalkamera sinnvoll, dies hat sich heutzutage geändert. Es gibt immer mehr Anwendungsfelder. Gerade da freue ich mich, dass die kleinen Floppys immer schneller werden und mehr Speicherplatz erhalten. Mit der SDX10V 128 GB hat Kingston eine der wenigen ganz großen Karten im Programm, die man am Markt findet.

Weiterlesen →