Mac OS X Bluetooth Audioausgabe verbessern

Ich habe zuhause ja schon allerlei Bluetooth Audiogeräte (Kopfhörer, Speaker, Audioadapter) getestet und auch mehrere im ständigen Gebrauch. Oft wird ja die schlechte Audioqualität über Bluetooth angemeckert, auffallend oft wenn die Ausgabe über Mac OS X erfolgt. Hier zu habe ich zwei Tipps.

Das richtige Audiogerät

Mann muss unter OS X aufpassen, dass man das richtige Audioausgabe-Gerät wählt. So wird zum Beispiel der Sennheiser MM400 bei mir als zwei unterschiedliche Gerät angezeigt. Einmal als Headset und einmal als Kopfhörer. Die Einstellung als Headset sorgt dafür, dass die Audioqualität sehr schlecht ist und man wenig begeistert sein wird vom Kopfhörer. Richtig ist es die Kopfhörer-Variante zu wählen.

Hausgemachtes

Das zweite Problem ist von Mac OS X hausgemacht. In den Standardeinstellungen der Bluetooth Audioagents gibt es Werte für die Audioqualität, die bei der Übertragung genutzt werden sollen. Diese sind allerdings zu niedrig angesetzt. Leider lassen sich diese Einstellungen in der grafischen Oberfläche nicht ändern, daher muss man das Terminal zu Rate ziehen.

Mit dem folgenden Terminalbefehl kann man sich die aktuellen Einstellungen ausgeben lassen:
defaults read com.apple.BluetoothAudioAgent
Bei mir sah die Ausgabe so aus
{
"Apple Bitpool Max (editable)" = 64;
"Apple Bitpool Min (editable)" = 2;
"Apple Initial Bitpool (editable)" = 30;
"Negotiated Bitpool" = 30;
"Negotiated Bitpool Max" = 53;
"Negotiated Bitpool Min" = 2;
"Stream - Flush Ring on Packet Drop (editable)" = 0;
"Stream - Max Outstanding Packets (editable)" = 15;
"Stream - Use dynamic bitpool (editable)" = 0;
}

Die Werte Apple Bitpool Max (editable) und Apple Bitpool Min (editable) sind dabei entscheidend. Sie geben die Bitrate an, die Mac OS benutzten soll. Wirklich entscheidend ist aber nur der Min Wert, da dieser als Standard eigentlich immer benutzt wird. Und genau diese beiden Werte kann und sollte man ändern. Dabei sollte der Max Wert immer höher sein als der Min Wert.

Die angegebenen Werte kann man in etwa wie folgt interpretieren:

Mittlere Qualität
BitPool = 35, entspricht einer SampleRate von 44.1 khz bei etwa 229 kb/s
BitPool = 33, entspricht einer SampleRate von 48 khz bei etwa 237 kb/s
Hohe Qualität
BitPool = 53, entspricht einer SampleRate von 44.1 khz bei etwa 328 kb/s
BitPool = 51, entspricht einer SampleRate von 48 khz bei etwa 345 kb/s

Die Werte sind nicht mit MP3 oder AAC zu vergleichen, da Bluetooth Audio SBC als Codec verwendet und dieser schlechter komprimiert.

Welche Einstellungen bei Euch am besten funktionieren müsst Ihr ein bisschen ausprobieren. Wenn Ihr die Einstellungen ändern wollt, geht wie folgt vor:

  1. Bluetooth abschalten
  2. iTunes oder alle anderen Audio-Programme beenden
  3. Terminal starten und Folgendes eingeben (bzw. kopieren):
    defaults write com.apple.BluetoothAudioAgent "Apple Bitpool Max (editable)" 80
    defaults write com.apple.BluetoothAudioAgent "Apple Bitpool Min (editable)" 53
    defaults write com.apple.BluetoothAudioAgent "Apple Initial Bitpool (editable)" 40
    defaults write com.apple.BluetoothAudioAgent "Negotiated Bitpool" 58
    defaults write com.apple.BluetoothAudioAgent "Negotiated Bitpool Max" 58
    defaults write com.apple.BluetoothAudioAgent "Negotiated Bitpool Min" 48

4. Rechner neu starten
5. Bluetooth aktivieren und Audio genießen

Ob alles geklappt hat, oder die Werte wieder auf Standard gesetzt wurden, kann man überprüfen, indem man die Werte mit dem oben genannten Befehl nochmals überprüft.

Jan Kampling

Ich bin der Betreiber dieses kleinen Gadget-Tagebuchs. Tagsüber findet man mich als Medienfachwirt und Mediendesigner arbeitend hinter einem Berg von Displays. Der NerdCave ist mein Rückzugsort.

40 Gedanken zu “Mac OS X Bluetooth Audioausgabe verbessern”

    1. wie heist der code wen ich die höchste Qualität bekommen möchte was ein mac Book bietet ?
      Vielen Dank

  1. Naja, mit Jailbreak und dann Terminal am iPhone wär doch was schönes. Das Apple unnötig die Qualität runterschraubt nervt auf jeden Fall.

  2. Hey Jan, Super Tipp, hat sofort gefunzt. Die Werte scheinen schon ganz ok zu sein, wovon hängt das eigentlich ab? Was würde passieren wenn man max. zu hoch schraubt?

    (Ich denke, ein zu großer Minimalwert würde die Verbindung schon sehr früh abreissen lassen oder?)

    Gruß
    Tim

    1. Ein zu hoher Wert führt wohl auch zu Empfangsproblemen, aber vielleicht probierst es einfach mal aus. Man kann es ja immer noch zurücksetzen.

  3. Da ich mich nicht mehr daran erinnern konnte, dass ich damals Deinen Artikel schon im Google Reader gesehen hätte, bin ich jetzt über die Google-Suche darauf gestoßen. :)

    Daher eine etwas verspätete Frage: Wenn ich ein Bluetooth-Headset zum Beispiel für Voip über Telephone.app nutzen möchte, kann ich es ja sicher nicht als “Kopfhörer”, sondern nur als “Headset” nutzen. Die Audioqualität ist wiederum schlecht. Hast Du Erfahrung, wie man da etwas dran schrauben kann?

    Vielen Dank und schönen Sonntag!

  4. Perfekt! Audio klingt gleich viel besser am Mac!

    Ich gebe ¥z recht – wenn man das auf dem iPhone auch manipulieren könnte, wäre es super. Aber zum einen gibt es den Befehl “defaults” nicht (vielleicht gibt es ja eine Alternative?) aber zum anderen wird der Bluetooth-Stack anders implementiert sein und deshalb wahrscheinlich nicht über com.apple.BluetoothAudioAgent gesteurt. Weiß jemand mehr dazu?

  5. Ich hatte zeitweise einen sehr verzerrten Ton, der sich nur durch einen reconnect beheben lies.

    “Stream – Flush Ring on Packet Drop (editable)” = 5;

    hat es bei mir bis nun behoben.

  6. Oh nein, leider war der Wert so noch nicht hoch genug. Habe es etwas höher eingestellt, möchte aber noch etwas länger testen bevor ich wieder was falsches hier reinstelle.

  7. Dank folgenden Einstellungen höre ich nun seit mehreren Wochen problemlos Musik.

    {
    “Apple Bitpool Max (editable)” = 80;
    “Apple Bitpool Min (editable)” = 48;
    “Apple Initial Bitpool (editable)” = 40;
    “Negotiated Bitpool” = 48;
    “Negotiated Bitpool Max” = 53;
    “Negotiated Bitpool Min” = 48;
    “Stream – Flush Ring on Packet Drop (editable)” = 30;
    “Stream – Max Outstanding Packets (editable)” = 15;
    “Stream Resume Delay” = “0.75”;
    }

    Hoffentlich hilft es jemanden.

    1. @Matthias

      Deine Config hat mir bei meinem Sennheiser MM450 am Besten geholfen. Vorher waren ständig Aussetzer zu hören. Muss ich gleich auch nochmal bei meinem Belkin Music Reciever austesten….ansonsten folgt wohl bald doch ein Air Port Express ^^

      THX!!!

  8. hi,
    danke, hat super geklappt.
    noch eine frage. ich habe zwei bluetooth soundsysteme zuhause.
    – Logitech Pure-Fi Mobile
    – Logitech Wireless Speaker Adapter (Daran ist das Logitech Speaker System Z906 angehängt)

    können nun zwei verschiedene bluetooth Geräte gleichzeitig als Audiogerät verwendet werden?

    danke fürs feedback!
    Jochi

  9. also wenn ich das bei umänder findet er meine bluetooth anlage nicht mehr bzw kann sie nicht mehr verwenden, falls sie schon im mac konfiguriert worden ist.

    benutze allerdings auch lion. hat noch jmd das problem oder weiß sogar jmd warum das so ist :)

  10. Fantastisch, nicht nur der Klang ist besser, ich hatte auch mit meinen Sennheiser MM550 starke Empfangsschwierigkeiten, die Höhen zerrten sehr stark…
    Auch dieses Problem ist jetzt behoben! Ich musste noch nicht mal neu starten, Bluetooth aus/an hat anscheinend ausgereicht. Vielen Dank für diesen Super-Tipp!!!
    Ich verstehe nur nicht, warum Apple das so vorgibt?!?
    Btw. mit dem iPhone hatte ich dieses Problem nicht, hier sind die Verbindungswerte vmtl. von Haus aus höher angesetzt…

  11. Absolut phantastisch!!! Der Sound ist viel klarer und vor allem lauter (ich hab mich schon gewundert, dass die Grundeinstellung so leise ausgefallen ist)

    Verwende Sennheiser PXC 310 BT

    Danke!

  12. Hi.
    Habe gerade den Befehl zum Auslesen eingegeben und bekam die Meldung “Domain com.apple.BluetoothAudioAgent does not exist”.

    Bluetooth ist an, allerdings noch kein Bluetooth Wiedergabegerät.

    Liegt da vielleicht der Fehler? Sehe ich das richtig?

    MfG

  13. Hi nochmal.

    Habe gerade den Logitech Bluetooth Audio Adapter angeschlossen.

    Jetzt kann ich auch was auslesen und ändern.

    Habe die Änderungen eingegeben und der Unterschied ist doch schon enorm.
    Den Hifi-Verstärker muss ich trotzdem lauter stellen, im Vergleich zu TV, DVD, oder PC mit optischem Kabel.

    Besten Dank

  14. Kleiner Nachtrag.

    Wer, so wie ich, eine Bluetooth Maus und Tastatur hat sollte auf keinen Fall das Bluetooth abschalten.
    Ihr könnt euch sicherlich denken, was dann passieren würde ;)

    Es reicht vollkommen aus, den Bluetooth Audio Adapter als “nicht als Audiogerät verwenden” zu markieren und warten, bis dieser in den Standby geht.

    Die Änderungen über das Terminal kann man nun durchführen und neu Starten. Dann das Audiogerät wieder aktivieren und sich der klanglichen Wiedergabe über was Vernünftiges erfreuen.

    —Bei mir hats so geklappt—

    MfG

  15. Servus.
    Erst einmal vielen, vielen Dank für die nützlichen Tips!

    Nun eine kleine Frage:
    ich nutze den Logitech Bluetooth Audio Adapter und hatte immer wieder so ein leichtes knacksen während den Songs. die sind jez größtenteils raus, aber dennoch immer wieder hier und da mal zu hören.

    Hat irgendjemand die “perfekten” Einstellungen für diesen Adapter? oder Tips, wie ich das anders einstellen kann, damit kein knacksen mehr zu hören ist?

    Macbook pro early 2011; OS X 10.7.4
    iTunes 10.6.1
    Scott ADX 40 W
    logitech bluetooth audio adapter.

    Danke!

    1. Erstmal danke für diesen guten Tip!!

      habe genau das gleiche problem wie Thomas, mit meinem Nokia BH950i.
      Durch die obigen Einstellungen ist es schon wesentlich besser geworden, habe aber leider auch immer noch ein leichtes knacken was ab und zu im Song auftaucht.
      Kann uns Geschädigten wer sagen an welchem wert man rumschrauben muss um da noch was zu verbessern.

      Danke

    2. Hatte bei mir ebenfalls das Problem, dass selbst bei einem Minimum von 30 immer noch bei einigen bestimmten Songs das Knacksen da war. Überprüft mal den Eintrag “Stream – Max Outstanding Packets (editable)” = 15. Bei mir stand hier statt 15 eine 30. Ich habe es auf 15 gesetzt und nun ist absolut alles perfekt. Auch mit hohen Min- und Max-Werten bei den übrigen Einstellungen (habe die von oben direkt übernommen).

    3. Ich hab auch Bluetooth Audio Adapter von Logitech und bei mir läuft mit diesen Einstellungen alles Problemlos. Allerdings auch erst seit OS X 10.8.

      Dein Kommentar ist zwar jetzt schon 10 Monate her, aber vllt hast du ja noch nicht geupdated und ich kann dir trotzdem weiterhelfen :)

  16. BOOM!

    für alle Leute mit Knacken in der Leitung ;).
    Versucht doch mal folgendes;
    DIENSTPROGRAMME -> AUDIO MIDI SETUP

    geht da auf euer Audiodevice und verändert die BIT rate von 44khz auf 48khz.
    hat bei mir bestens geholfen

  17. Also bei mir ist jetzt die Lautstärke echt leise. Was vorher beim Mac 2 balken Lautstärke waren sind jetzt voll aufgedreht.

    Jemand eine Idee?


    {
    "Apple Bitpool Max (editable)" = 80;
    "Apple Bitpool Min (editable)" = 53;
    "Apple Initial Bitpool (editable)" = 40;
    "Negotiated Bitpool" = 58;
    "Negotiated Bitpool Max" = 58;
    "Negotiated Bitpool Min" = 48;
    "Stream - Flush Ring on Packet Drop (editable)" = 0;
    "Stream - Max Outstanding Packets (editable)" = 30;
    "Stream Resume Delay" = "0.75";
    }

  18. Grade nochmal zurückgesetzt. Waren auch vorher schon so leise am Mac scheinbar, ist nicht aufgefallen da ich die Sennheiser PXC 360 BT meistens mit Kabel benutze außer wenn ich unterwegs bin und mein Handy kriegt da mehr Lautstärke raus.

  19. Hi,
    der ganze Chat ist zwar schon ein bisschen her, aber vielleicht kann mir ja doch jemand helfen…
    Habe ein MacBook Air von 2013 und vor kurzem einen Belkin J00 Bluetooth Reciever an meine Anlage angeschlossen. Dieser wird ohne Probleme vom Mac erkannt und angesteuert. Seit gestern hat sich der Klang erheblich verschlechtert. Klingt alles nach Blechdose und der Gesang ist teilweise extrem leise. Ich spiele via iTunes ab und nutze MP3 VBR oder 320k.
    Danke im Voraus
    Gruss

    1. Es gibt für Bluetooth zwei unterschiedliche Audio-Profilarten: Headsets und Lautsprecher. Ich könnte mir vorstellen, dass sich bei dir das Profil irgendwie verstellt hat auf Headset. Das vielleicht mal kontrollieren (wie genau wüsste ich gerade auch so nicht). Ansonsten ggf. einfach mal die Geräte neu koppeln.

  20. Hi, ich hab auch noch mal ne Frage. Wir haben hier ein Super Connect von Revo, das immer ohne Probleme abgespielt hat (und das von meinem Iphone auch noch tut). Nur das MacBook möchte seit gestern nicht mehr.Aus heiterem Himmel, das einzige was instlliert urde ist das Google Drive Plugin. Die Bluetooth verbindung funktioniert – was man hört wenn man beide Geräte auf volle Lautstärke dreht und sehr still ist, hört man was ;)
    Die o.g. Lösung hab ich schon ausprobiert, hast Du eventuell noch einen Vorschlag?
    Das wäre so wundervoll. Vielen Dank und beste Grüße,
    Maria

  21. vielen Dank für den Tipp
    Hatte Probleme mit Bose Soundlink und Logitech Adapter
    Habe erst alles auf 80 gesetzt- hat nicht funktioniert.
    Mit deinen Werten geht es 1A!

    Top!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *