NAS macht jetzt Videotranscoding

Vorgestern kam ein Firmware Update für die Synology Diskstation raus – Version 4.1. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was so neu war, aber ein neues Paket ist mir direkt ins Auge gesprungen – die Video Station.

Die Video Station ist eine Videoverwaltung auf der Diskstation. Das heißt, ihr gebt Ordner an in denen Filme, Serien und andere Aufnahmen liegen. Die Diskstation sammelt Metadaten wie Coverart, Zusammenfassung und Darsteller für euch aus dem Netz und präsentiert euch das ganze schick. Außerdem könnt ihr jetzt auch einen günstigen DVB-T Stick an die Diskstation klemmen und Aufnahmen direkt auf dem NAS programmieren und ablegen.

ds_video2Erst wusste ich nicht genau, was ich damit anfangen sollte. DVB-T Aufnahmen wollte ich nicht, und die Coverarts und Metadaten interessieren mich eigentlich auch kaum. Doch dann habe ich gemerkt, dass die Videos direkt im Browser aufrufbar sind. Soll heißen, ich kann meine Videos überall, wo ich Internet habe, anschauen. Dabei werden die Videos, bei mir meist MKVs, direkt vom NAS in ein entsprechendes Format transkodiert.

ds_video1

Richtig gut wurde es aber erst als ich gesehen habe, dass Synology auch eine passendes DS Video App für iOS veröffentlich hat. Dies bedeutet, dass ich mit einer nativen Oberfläche auf die Videos zugreifen und diese schauen kann. Der eigentliche Hammer ist aber aktuell, dass ich dann diese Videos auch per AirPlay auf mein Apple TV schieben kann. So brauche ich eigentlich keinen Jailbreak auf dem Apple TV. Man sollte allerdings beachten, dass aTV Flash natürlich noch viel bequemer und schneller ist, als den Umweg über NAS -> DS Video iOS -> Apple TV zu gehen. Dennoch finde ich es gut eine Alternative zum Abspielen zu haben, und ich kann meine Videos jetzt auch im Bett auf dem iPad schauen.

Bei mir läuft das Ganze auf der DS411+II. Mein Review findet ihr hier.

PS: Meine Videos sind alle 720p. Vielleicht kann mal jemand mit 1080i oder 1080p Videos testen und auch jemand mit einer schwächeren Diskstation.

Jan Kampling

Ich bin der Betreiber dieses kleinen Gadget-Tagebuchs. Tagsüber findet man mich als Medienfachwirt und Mediendesigner arbeitend hinter einem Berg von Displays. Der NerdCave ist mein Rückzugsort.

14 Gedanken zu “NAS macht jetzt Videotranscoding”

  1. Hm…klingt nach ner coolen Lösung. Werde ich mir mal bei Amazon ordern und anschauen müssen :) .

    Gibt es eigentlich einen Grund, warum die Coverflow-Bilder irgendwie falsch sind?

    1. CoverArt zu Ordnung…. keine Ahnung sind Bilder von der Webseite von Synology. War faul ich und habe daher keine eigenen gemacht. ;)

      Bei mir passen die Coverarts ganz gut. Für alle Sachen findet er aber auch keine.

  2. Die Videostation ist eine coole Sache.

    Habe bis nächste Woche noch die DS212j (dann die DS213+), also ein wesentlich schwächeres Gerät als deines und habe mal eine MKV Datei (720p) über die Station (im WLAN) laufen lassen an mein iPhone 4. Wenn ich auf den Playbutton in der DS Video App am iPhone tippe öffnet sich umgehend der AcePlayer und spielt das Video ab – ohne Ruckeln. Selbiges mit dem iPad, auch hier öffnet sich der AcePlayer bei der MKV Datei.

    Abspielen im Browser am Mac
    Klicke ich auf die Datei (MKV) innerhalb von Safari kommt eine Fehlermeldung „Das Video konnte nicht wiedergegeben werden, weil sein Format nicht von Ihrem Browser oder dem VLC-Plugin unterstützt wird“. Auch in Chrome bekomme ich diese Fehlermeldung. Ich habe es auch mit einer .AVI Datei probiert – selbes Ergebnis bzw. die selbe Fehlermeldung.

    Anmerkung: Ich habe kein Flash und kein Java auf meinem iMac installiert, falls das notwendig ist wäre das eine Erklärung dafür.

    1. Hallo Bernd

      Wollte mal Nachfragen, ob du mit dem Problem „Abspielen im Browser am Mac“ weiter gekommen bist.
      Ich kann leider auch nicht in Safari meine Filme (.mkv) abspielen.

      Vielen Dank

  3. Hab es gerade mit meiner DS211j getestet und bei mir ruckeln mkv Dateien leider.
    Wird wohl mal Zeit für eine neue DS :D

  4. Wie wird eine Sendung programmiert? Gibt es EPG?
    Wird also wohl noch keine ernsthafte Alternative zur dreambox, oder?

    1. DVB-T ist wohl nie eine Alternative zur Dreambox, oder? Ich habe aktuell leider keinen passenden DVB-T Stick da daher kann ich dir zur Programmierung/EPG nichts sagen.

  5. Aber ich könnte doch einen dvb-s Stick anschließen? Dann habe ich auch den Satelitten, wie die dreambox.

    1. Wenn DVB-S oder DVB-C auch gehen würde, dann würde das bestimmt irgendwo erwähnt. Daher gehe ich mal davon aus das nur DVB-T unterstützt wird.

  6. Hi,
    laut Golem soll heute (04.09.2012) eine kostenpflichtige App von DVBLogic veröffentlicht werden,
    die auch DVB-C und DVB-S Tuner unterstützt.
    „Mehr Tuner mit DVBLogic
    Wem das nicht reicht, der kann sich eine voraussichtlich ab dem 4. September 2012 erhältliche kostenpflichtige App von DVBLogic auf sein Synology NAS installieren. Damit können dann in Verbindung mit einem USB-Hub auch bis zu vier TV-Tuner parallel am NAS genutzt werden.“

    Gruß,

    Stefan

    p.s.
    Bei den Marvell-Synology-Modellen kann man das transkodieren wohl vergessen…

  7. Hi also ich hab die gleiche Syno wie Jan!
    Hab alles mkv in 1080p,muß sagen streaming auf ipad 2 geht
    läd nur alle paar Minuten nach,ist schon nervig!
    Hab vollen Wlan empfang.
    Videostation ist ganz ok mit der app aber was mich stört ist
    das die Cover teilweise ganz fehlen oder vollkommen falsch
    eingepflegt werden!
    Bei Plex auf der Syno hab ich das Problem nicht!
    Auch streamen läuft flüssig!
    Hat einer vielleicht nen Tipp wie man die Movieagents ändern kann,bzw neue dazu nehmen kann?
    Gruß Mikka

  8. Moin!
    Also, ich habe das Problem mit meiner 212+ und nem PC, dass meine Uralt-VHS-Videos (ca. 300 ehemalige VHS-Kassetten, vollkommen ausreichend mit 352*288px als mpg-files codiert ) zwar via DSM Video über den GPlayer abgespielt werden (Empfehlung von DSM Video, wenn das Fileformat nicht von DSM unterstützt wird), aber LEIDER NICHT auf AppleTV weitergeleitet werden…
    Übrigens gleiches gilt, wenn ich ohne Umwege zB vom Airplayer aufs AppleTV was schieben möchte..
    Was muss/kann ich da tun?

    Freu mich über eine Antwort!
    Gruß, Andreas

Kommentare sind geschlossen.