Pro oder Contra Garantieerweiterungen ala AppleCare

Heute traf mein 10 € AppleCare-Schnäppchen ein. Für den kleinen Preis  nehme ich den besseren Apple Service gerne mit. Aber eigentlich schreibe ich diesen kurzen Beitrag, da ich eure Meinung hier lesen möchte.

Wie steht ihr zu Garantieerweiterungen?

Für welche Geräte kauft ihr sie bzw. kauft ihr sie nicht?

Was erhofft ihr euch davon? Habt ihr schon einmal einen Nutzen daraus gezogen oder habt ihr sie umsonst gekauft?

Ich bin gespannt was ihr erzählt.

Jan Kampling

Ich bin der Betreiber dieses kleinen Gadget-Tagebuchs. Tagsüber findet man mich als Medienfachwirt und Mediendesigner arbeitend hinter einem Berg von Displays. Der NerdCave ist mein Rückzugsort.

38 thoughts on “Pro oder Contra Garantieerweiterungen ala AppleCare”

  1. Hallo Jan, also ich habe mir bei dem Schnäppchen Angebot von Vodafone auch das Apple Care fürs iPad gegönnt, jedoch habe ich es sonst für kein einziges Produkt von Apple. Der Support während der Garantiezeit ist auch so in Ordnung wie ich finde. Die Vorzüge das man ein kostenloses Austauschgerät per Express bekommt habe ich auch durch freundliches Nachfragen erhalten.

    1. Klar während der Garantiezeit ist der Support bei Apple kaum anders. Aber lass dein MacBook oder dein iMac mal mehr als ein Jahr alt sein – da kannste dann echt schon Problemchen bekommen und es wird teuer.

  2. Hallo Jan, also ich habe mir bei dem Schnäppchen Angebot von Vodafone auch das Apple Care fürs iPad gegönnt, jedoch habe ich es sonst für kein einziges Produkt von Apple. Der Support während der Garantiezeit ist auch so in Ordnung wie ich finde. Die Vorzüge das man ein kostenloses Austauschgerät per Express bekommt habe ich auch durch freundliches Nachfragen erhalten. Als Garantieverlängerung finde ich es jedoch in Ordnung, dazu kann ich aber nicht wirklich etwas beitragen da ich noch nie einen Ausfall nach der Garantie hatte

    1. Klar während der Garantiezeit ist der Support bei Apple kaum anders. Aber lass dein MacBook oder dein iMac mal mehr als ein Jahr alt sein – da kannste dann echt schon Problemchen bekommen und es wird teuer.

  3. Ich war froh das ich die care für mein iphone hatte, in summe wurde das gerät vier mal getausche… naja vier verschiedenste fehler

  4. Noch nie so etwas gekauft. Da ich bei “Versicherungen/Erweiterungen” meist etwas skeptisch bin. Meist greifen sie ja nur in bestimmten Fällen. Und bis heute hat mein 5 Jahre alter MacBook noch nicht einmal den Geist aufgegeben. Und da im Sommer der neue ansteht, kann ich sagen. Geld gespart. :)

    1. Bei den Garantieerweiterungen die von “Versicherungen” angeboten werden in den bekannten großen Elektronikmärkten halte ich auch nicht viel. Aber AppleCare kommt direkt vom Hersteller. Mir hat es schon die Ersatzkosten für Display und LogicBoard beim iMac gespart. Da hat es sich auf jeden Fall gelohnt.

    2. Echt? Also entweder hatte ich echt Glück oder aber eben Apple-Like das die Geräte zwar teurer, aber eben auch länger halten. Aber 250 Eur für mein MacBook ausgeben “nur” um 2 weitere Jahre Garantie zu haben.. Alter das ist heftig. Ich werde auch weiterhin ohne fahren.

  5. Habe in den letzten Jahren ja schon etliche Mac und iOS Geräte besessen und noch nie Apple Care abgeschlossen. Entweder trat nie ein Fehler auf oder innerhalb der ein Jahresgarantie.

    Ich kenne ja inzwischen genügend Geschichten und eigene Erlebnisse an der Geniusbar und weiß, dass Apple auch außerhalb der Garantiezeiten sehr kulant sein kann, man muss nur richtig auftreten.

    1. Ja, aber das ist dann wohl auch immer eine Frage, danach wie “teuer” das Problem ist und mit wem man gerade zu tun hat. Ich war bei meinem iMac mehr als froh AppleCare zu haben.

  6. Bisher hatte ich für meine diversen Macs und iOS-Geräte nie Apple Care abgeschlossen. Und bisher brauchte ich diese Garantieverlängerung auch nicht. Allerdings bin ich im letzten Jahr, von einem iMac 27″ und einem MacBook Air 11″, auf ein rMBP 15″ umgestiegen. Sollte ich dieses nicht innerhalb des ersten Jahres wieder verkaufen, werde ich wohl zum ersten Mal in den sauren Apfel beißen und mir Apple Care kaufen. Da ich bei diesem Modell kaum ein Chance sehe, selbst eventuelle Reparaturen ausführen zu können und bei einem Defekt meist das komplette Board getauscht werden muss, ist diese Investition, aus meiner Sicht, sicherlich sinnvoll.

  7. Für iOS Geräte habe ich AppleCare bisher nicht abgeschlossen, da ich sie meist noch innerhalb des Garantiejahres wieder verkauft habe um mir ein neueres Modell zuzulegen (ja, das kann knapp werden, aber es funktioniert). Für mein altes MBP Late 09 hatte ich damals auch kein AppleCare abgeschlossen, da ich Festplatte, Ram und Akku noch selbst tauschen konnte. Für mein neues MBPr 15″ war AppleCare jetzt aber Pflicht. An dem Gerät lässt sich so gut wie nichts mehr selbst machen und sollte es zu einem Defekt kommen, so wird die Reperatur gleich sehr sehr teuer – da kann sich bei einem Defekt das AppleCare schon mehr als lohnen.

  8. Für Macs ein muss! Beim iPhone habe ich die 79€ teure Telekom “Versicherung” (ich glaube in Kooperation mit AXA) bei der sind für 2 Jahre auch Flüssigkeits- und selbst verursachte Schäden mit dabei…
    Alle anderen iOS Geräte haben bei mir nichts in der Art, ich hatte aber auch noch nie Probleme.

  9. Mein 10€ AppleCare fürs iPadist auch die Tage angekommen. Habe direkt Gebrauch von gemacht! Dasaß Kabel umgetauscht :) war zwar noch in der ein Jahr Garantie von Apple aber man wird wie ein König behandelt wenn man sagt das man AppleCare besitzt :)

  10. Ich habe es für einen Teil meiner Macs gehabt, aber richtig hilfreich war es bisher nur beim iPhone 3gs, wo es mir dann im zweiten Jahr auch problemlos getauscht wurde. bin damit sehr zufrieden!

  11. Ich habe es für einen Teil meiner Macs gehabt, aber richtig hilfreich war es bisher nur beim iPhone 3gs, wo es mir dann im zweiten Jahr auch problemlos getauscht wurde. bin damit sehr zufrieden!

  12. Garantieerweiterungen ala Apple Care finde ich prinzipiell gut, allerdings nur, wenn dahinter ein Service wie von Apple steht.
    AppleCare habe ich aktuell nur für das iPhone und (dank Vodafone) auch für das iPad. Wirkt sich auch wertsteigernd für den Verkauf aus. Mein letzter Besuch bei der Genius Bar verlief ohne Probleme, nach 10 Minuten hatte ich ein neues Gerät dank Apple Care.

    Vor ein paar Jahren, habe ich mal ein MacBook bei Gravis gekauft – inkl. deren Garantieerweiterung.
    Bis man die nicht in Anspruch nehmen muss, ist alles gut.. aber wehe wenn..
    Die Festplatte im MacBook ist damals kaputt gegangen.. ärgerlich, aber soweit kein Problem… bei Gravis angerufen, wie das aussieht.. in der Filiale bräuchte ich das nicht abgeben, sondern direkt nach Berlin schicken und dann dauert es ca. 4 Wochen.. Sorry, aber 4 Wochen ohne MacBook für einen 5 min HDD Tausch.. lächerlich. Hab mir dann ne neue HDD gekauft und gut wars.

    1. So sieht es aus (mit dem HDD Tausch). Wenn du nun 150 Eur für das Care bezahlt hast, aber es nicht nutzt (4 Wochen Wartezeit), dann kann man dafür auch ne neue kaufen.
      Und wie oft geht bei einem Apple-Gerät etwas kaputt (was die Summe übersteigt)?

    2. Bei ihm war es aber nicht AppleCare sondern die Gravis Garantieerweiterung. Ich habe durch Applecare schon bestimmt 1200 € gespart (also den Kaufpreis von AppleCare schon abgezogen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *