Rain Design mTower

Laptopständer kennt jeder und die meisten sind identisch: Den Laptop leicht neigen und erhöht positionieren, darunter meist die Möglichkeit noch ein paar Kleinigkeiten abzulegen. Was aber, wenn man keinen Platz hat um sein Laptop bzw. MacBook neben einem Monitor auf dem Schreibtisch oder gar neben dem Fernseher zu platzieren?

Und genau da kommt der mTower von Rain Design ins Spiel. Mit dem mTower platziert ihr euer Macbook vertikal im passenden Aluminum-Look auf eurem Schreibtisch.

Zuhause an meinem Schreibtisch habe ich dank einer Dachschräge ein leichtes Platzproblem auf meinem Schreibtisch. Durch einen größeren Bildschirm reichte mein Schreibtisch nicht mehr aus um mein MacBook Pro daneben aufzustellen. Vertikal aufgestellt würde es allerdings funktionieren, also suchte ich nach einer Lösung.

Es gibt diverse Docks, in die man sein Macbook stecken kann, allerdings haben die meisten das Problem, dass sie für exakt eine MacBook Generation produziert worden sind und Löcher passend für die Anschlüsse freigelassen wurden. Da kam mir der mTower der Firma Rain Design ganz recht.

Das MacBook wird vertikal im zugeklappten zustand in den mTower hinein gesteckt und wackelt dort kein bisschen. Zu dem mTower gehören nämlich einige Einsätze für die verschiedenen MacBook Typen. Von Air über Pro bis zum Retina MacBook finden alle MacBooks ihren Platz im mTower. Gleichzeitig schützen diese Einsätze aus Gummi euer MacBook vor Kratzern.

Die Einsätze lassen sich auch nachträglich wieder entfernen, sollte man mal sein MacBook wechseln. Allerdings schätze ich, dass das nur einmal pro Einsatz möglich sein wird, da sonst die Einsätze wohl nichtmehr ordentlich haften.

mTower Einsätze für das MacBook

Der Zugeklappte Zustand eures MacBooks ist auch kein Hindernis. Solange ein Display und Netzteil angeschlossen sind, lässt sich das MacBook mit einem Mausklick oder mit einem Tastendruck auf der Tastatur aufwecken und man kann wie an einem Desktop-Mac arbeiten.

Das hat auch einen weiteren Vorteil: Die Grafikkarte hat mehr Rechenpower zur Verfügung, da nur ein einzelnes Display angesteuert werden muss. Das merkt man vor allem, wenn man Spiele spielen möchte.

Im typischen Apple Alu-Design passt der mTower auch perfekt zum MacBook und auch zum Thunderbolt-Display. Der Fuß ist leicht geschwungen, damit kann man auch unter dem MacBook noch ein paar Kabel durchführen oder Dokumente ablegen und der Platz geht nicht ganz verloren. Allerdings sollte man hier aufpassen, das man hier nicht zu viel ablegt, denn das Design sieht vor, dass die Lüftungsschlitze der MacBooks nach unten zeigen. Deshalb strömt hier die warme Luft aus dem inneren heraus. Verstopft man diese Öffnungen kann euer Mac leicht überhitzen.

Zu kaufen gibt es den mTower von Rain Design zum Beispiel bei Amazon für knapp 51 €.

Wer auf einen zweiten Bildschirm beim Arbeiten verzichten kann und/oder ein kleines Platzproblem auf dem Schreibtisch hat, kann hier beherzt zugreifen. Das einige was mich am mTower stört ist, dass das MacBook doch recht fest in der Halterung sitzt und man es nicht einfach so herausziehen kann, ohne den ganzen Ständer etwas mit anzuheben. Damit dass nicht passiert, muss man den Fuß mit der anderen Hand etwas festhalten.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.

Christopher

Technik-begeisterter Gamer, selber App-Entwickler aus dem Münsterland der gerne neues ausprobiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *