Wieder einmal hat mich ein Produkt erreicht, dass aus einem Kickstarter Projekt entstanden ist. Wie viele von euch, mag ich Kaffee und brauche ihn zum Überleben. Doch auch hier möchte ich nicht auf Qualität verzichten. Wie ich bereits vor einigen Monaten schrieb, ist für mich die French Press, die sinnvollste Art Kaffee zu machen. Den Kaffee gibt günstig zu kaufen, die Kaffeezubereitung und das Saubermachen sind schnell und einfach erledigt und der Geschmack überzeugt mich. Mit der »Espro Press« hat man die bekannte French Press neu erfunden und macht den Kaffee einfach noch besser.

The Espro Press 21

Wo unterscheidet sich die Espro Press von der einfachen French Press?

Als Erstes fällt einmal da das Material ins Auge. Die bekannten Modelle von Bodum kamen immer mit einem Glaskörper und Kunststoff oder Metallhalterungen. Die Kanne aus Metall herzustellen hat mehrere Vorteile: 1. Es sieht cool aus :) 2. Die Kanne geht nicht so leicht kaputt. Die Glaskörper sind immer aus recht dünnem Material und brechen daher schnell. Dies kann hier nicht passieren. 3. Der Metallkörper ist doppelwandig. Heißt es gibt eine äußere und eine innere Metallschicht. Dazwischen liegt ein Vakuum. Diesen Aufbau kennt man auch von Thermoskannen. Und genauso funktioniert es auch hier. Euer Kaffee bleibt richtig lange, richtig heiß.

The Espro Press 4

Zweiter großer Unterschied sind die patentierten Microfilter. Eine Espro Press hat immer zwei davon. Auch hier gibt es eine ganze Reihe von Vorteilen.
1. Die Filter sind sehr viel feiner als die der bekannten French Presses. Dabei ist der zweite Filter noch feiner als der erste. Heißt ihr habt fast keinerlei Kaffeesatz hinterher in eurer Tasse. Der Kaffee ist absolut klar. (Okay, Papier gefilterter Kaffee ist noch klarer, aber wer mag den schon ;) )
2. Ihr braucht weniger Kaffee, da ihr diesen feiner mahlen könnt und daher mehr Geschmack aus den Bohnen bekommt.
3. Die Gummilippe am Rand der Filter sorgt dafür, dass auch an der Seite keinerlei Kaffeesatz vorbeikommt.
4. Die Filter sind so fein, dass sie den Kaffeesatz vom Kaffee 100%ig trennen können. Dies bedeutet, wenn ihr den Stempel der Espro Press herunterdrückt beendet ihr damit auch den Extraktionsprozess. Der Kaffee zieht nicht mehr weiter durch, wird also nicht bitter, bleibt aber in der Kanne dennoch heiß.

Espro Press

Die Zubereitung geht genau wie bei jeder anderen French Press: Kaffee mahlen (oder gemahlenen nehmen), heißes Wasser aufgießen, 3-4 Minuten ziehen lassen, Stempel nach unten drücken und fertig. Wer weiß, dass er seinen Kaffee sehr langsam trinkt, kann die Kanne einmal kurz mit heißem Wasser anwärmen bevor er den Kaffee einfüllt, so bleibt die Kanne noch länger heiß.

Säuberung geht auch schnell von der Hand. Benutzen Kaffeesatz einfach im Spülbecken ausgießen einmal mit Wasser durchspülen und auch die Microfilter unters Wasser halten und man ist fertig. Die beiden Filter sind übrigens einfach ineinander gesteckt. Kann man also auch einfach auseinander nehmen und durchspülen. Will man die Espro Press einmal Grundreinigen, dann einfach einmal alles in die Spülmaschine geben.

The Espro Press 1 (1)

Qualität und Verarbeitung sind top. Die Filter werden in den USA hergestellt, dabei wird auf schadstofffreies Kunststoff für die Fassungen wert gelegt. Entwickelt wurde die Espro Press in Kanada, dort findet auch die Endfertigung statt.

Man kann die Espro Press neben der Kaffeezubereitung auch ohne Probleme für losen Tee nutzen. Barkeeper können damit Tonic Water zubereiten oder Foodies z.B. für Vanille Extrakte.

Fotos

Kickstarter-Video

Shopping

Kaufen könnt ihr die Espro Press ab 74,95 €. Es gibt zwei Variante: Die Kleine von mir hier vorgestellte mit 250 ml und eine große Variante mit 1,2l.

Bewertung

gut +
Ich liebe meine Espro Press. Seitdem ich sie habe, habe ich meine Bodum in Rente geschickt. Der Kaffee ist klar, mild im Geschmack und schmeckt einfach noch besser. Außerdem kann ich mir beim Kaffee trinken mehr Zeit lassen. Und die Kanne macht auf jedem Kaffeetisch eine gute Figur.