Search and Hit Enter

Anker Premium Stereo Bluetooth Lautsprecher

Die letzten Tage konnte das Wetter noch einmal richtig überzeugen. Grund genug noch einmal den Grill anzuwerfen und den Garten zu genießen. Nur eins fehlte immer im Garten – Musikuntermalung. Da ich mein Händy gern am Körper trage und nicht irgendwo liegen lassen möchte, war die Wahl schnell in Richtung Bluetooth-Lautsprecher gefallen. Doch durch die zunehmende Verbreitung von Bluetooth ist auch der Markt gewachsen und es gibt eine große Anzahl unterschiedlichster Bluetooth-Geräte in allen Preis- und Qualitätsstufen. Da mein Budget begrenzt war, entschied ich mich für den Anker A3143 Premium Stereo Bluetooth Lautsprecher. Anker hatte mich bisher noch nicht enttäuschen können, weshalb mir die Wahl nicht schwer fiel. Ob es auch diesmal meinen Erwartungen entsprach musste sich dann nur zeigen.

Anker Premium Lautsprecher Up

Shiny Eyes

Der Anker Premium Stereo Lautsprecher zeigt sich in Klavierlackoptik und ist in zwei Farben erhältlich – schwarz und weiß. Ersteres liegt mir vor. Von vorn betrachtet hat der Lautsprecher durch seine geschwungene Ober- und Unterseite die Optik eines Auges. Nicht was ich mit einem Lautsprecher verbinde, dennoch eine dynamische und erfrischende Darstellung im Gegensatz zu den meisten Zylinder- oder Quaderformen. Auf der Oberseite befinden sich die multifunktionalen Buttons, welche für Ein/Aus, Play/Stop sowie Laut/Vorwärts und Leise/Zurück stehen. Gleichzeitigen zeigen Dioden in den Knöpfen den Ladestatus bzw. die Bluetooth-Verbindung an.

Trotz der Maße von ca. 21cm x 7cm x 6cm (BHT) schlägt der Lautsprecher mit massigen gut 620 Gramm Gewicht zu Buche. Kein Leichtgewicht also, das man überall dabei hat. Für mich, der es nur innerhalb der Wohnung sowie bis in den Garten transportiert, ist dies jedoch kein Problem. Apropo Transport – geliefert wurde mein Lautsprecher in einer stabilen, gepolsterten Tasche, die schon in Richtung Hardcase anmutet. Eine gute Wahl, wie ich finde, für diejenigen, die den Speaker doch mit auf Reisen nehmen.

Während die Rückseite in Plastik mit Luftauslassschlitzen versehen ist, ist die Vorderseite mit Netz bespannt um die beiden 10W Treiber und den passiven Subwoofer zu schützen. Verziert wird es vorn mit dem Anker-Logo. Die Unterseite ist mittig mit einem Gummifuss versehen, welcher nicht nur einen geraden, sondern auch einen rutschfesten Stand bietet. So kann dem Lautsprecher mit seiner abgerundeten Form nicht so schnell etwas zustoßen.

Seitlich finden sich Anschlüsse für die gleichfarbigen, mitgelieferten Kabel – 3,5“ Klinke als Anschluss für nicht-bluetoothfähige Geräte sowie der Micro-USB Port zum Laden des Akkus. Dieser wird vom Hersteller mit bis zu 8 Stunden Laufzeit angegeben, was je nach Lautstärke variieren kann. Ein erster Test zeigte mir bei gehobener Zimmerlautstärke eine Laufzeit von gut 7,5 Stunden, kann also an dieser Stelle nicht klagen.

Anker Premium Lautsprecher Input

Boombox

Kommen wir nun doch zum wichtigsten Teil des Lautsprechers – dem Sound. Nachdem die Verbindung zu meinem Smartphone über Bluetooth schnell eingerichtet war, konnte ich einen ersten Test durchführen. Der Anker A3143 Premium Stereo Bluetooth Lautsprecher konnte mich im ersten Schritt überzeugen. Der Bass war satt, die Höhen klar und so konnte ich meine Lieblingsmusik auf hoher Lautstärke genießen. Wer hier jedoch den übertriebenen Bass, wie er heutzutage von den Geräten von Beats „zelebriert“ wird, erwartet, wird „enttäuscht“ werden. Realismus steht hier im Vordergrund. Meiner Meinung nach genau richtig. Ich halte nichts von dem übertriebenen Bass, der nur bedingt einsetzbar ist. So hab ich hier mit Anker A3143 eher einen Allrounder, der sowohl bei Hip-Hop, Dubstep als auch bei Metalcore glänzen kann. Sogar das gesprochene Wort, in diesem Fall Podcasts und Hörspiele lassen sich damit sehr gut hören. Auch die Leistung in Form der maximalen Lautstärke war für mich weit mehr als ausreichend. Für eine angenehme Hintergrundberieselung reichte schon 1/4 der maximalen Lautstärke eines iPhones, mehr als 1/2 traute ich mich sogar bisher nicht in freier Wildbahn (außerhalb des Tests), da ich das dann bereits als Lärmbelästigung empfinde. So kann für mich der Lautsprecher durch und durch überzeugen und lässt in dem Punkt keine Klagen zu.

Anker Premium Lautsprecher Bag

Fazit

In puncto Sound muss sich der Anker A3143 Premium Stereo Bluetooth Lautsprecher nicht vor den großen, bekannten Marken verstecken, ganz im Gegenteil. Ich würde es sogar eher als ein Kopf an Kopf Rennen bezeichnen. Gleichzeitig muss ich hier aber noch einmal erwähnen, dass der Speaker für mich eher im Heim- und Gartenbereich anzusiedeln ist. Als Outdoortauglich ist er für mich auf Grund des Gewichts, des kratzanfälligen Designs und des Frontnetzes nicht. Ich denke aber, dass er sich an diesen Platz auch nicht positionieren möchte. Stattdessen nutze ich ihn so gern beim Kochen als Lautsprecher für das iPad während darauf zB. Dr. Who läuft oder wie initial gewünscht im Garten beim Grillen für die Unterhaltung der Gäste. Und da macht er eine durchgehend gute Figur.

Der Anker A3143 Premium Stereo Bluetooth Lautsprecher ist bei Amazon für 66€ erhältlich.

Was haltet Ihr von Bluetooth Lautsprechern? Was ist Euch dabei wichtig? Was haltet Ihr von dem getesteten Speaker?

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.

1 Comment

  1. Als Musiker habe ich hohe ansprüche was den Klang angeht. Ich muss sagen – das Wort „Premium“ hat sich dieser Speaker definitv verdient! Ich bin sehr zufrieden, erfüllt voll meine Erwartungen, einfache Bedienung, keine Probleme bei der Kopplung mit verschiedenen Geräten. Wer nicht unbedingt ein Outdoor Gerät braucht ist bestens beraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.