Ich bin der Betreiber dieses kleinen Gadget-Tagebuchs. Tagsüber findet man mich als Medienfachwirt und Mediendesigner arbeitend hinter einem Berg von Displays. Der NerdCave ist mein Rückzugsort.

Alle Artikel von Jan Kampling

DiskStation Wake on Internet / Wake on WAN

Ich nutze mehr und mehr meine DiskStation für die Speicherung meiner Cloud-Daten, die entsprechenden Services von Synology sind alle vorhanden, so dass das Thema private Cloud schon recht gut funktioniert und Spaß macht. Damit das ganze aber wirklich durchgehend seinen Dienst verrichtet muss mein NAS zuhause natürlich auch laufen.

Weiterlesen

Nintendo Switch – Welche Farbe soll ich kaufen? Alle im Überblick!

Als Nintendo-Fan möchte man nicht einfach irgendeine Switch kaufen sondern direkt auch die, die einem farblich am besten gefällt. Um die Auswahl beim Kauf ein bisschen zu vereinfachen – oder vielleicht doch auch zu erschweren – habe ich Fotos aller aktuell erhältlichen Farbkombinationen gemacht, die man sich durch Konsolen und Joycons zusammenstellen kann.

Weiterlesen

Sicherst du deine Daten auch mit einem zweiten und dritten Backup?!

Ich habe in den letzen Wochen meine Backup-Strategie für mein NAS ein bisschen geändert. Ein Punkt war, dass ich ein externes Backup außer Haus aber quasi in greifbarer Nähe haben wollte. Hierfür habe ich mir eine weiter WD My Passport angeschafft, eine Backup-Aufgabe angelegt und ein bisschen Zubehör gekauft.

Weiterlesen

Punkt ES01 Extension Socket

Ich habe schon öfter über Mehrfachstecker berichtet, wobei jeder einen speziellen Einsatzzweck hatte. Nicht anders ist es beim Punkt. ES01 Extension Socket, aber dennoch ist er ganz anders. Er hat einen anderen Ansatz – er ist in erster Linie ein Designprodukt. Dies schlägt sich auch im Preis nieder, der im Vergleich zum Standard-Mehrfachstecker einfach mal immens ist: etwa 120 €. Was bekommt man dafür?

Weiterlesen

Low Budget – Moderne Einfamilienhäuser

Wer ein Häuschen plant und bauen möchte, der recherchiert sehr viel. Auch bei uns machte eine grundlegende Übersicht über aktuelle Bauarten, Design-Richtungen und Co. den Anfang. Eines der leidigsten Themen ist dabei die Kombination von Vorstellung und Budget. Bei den meisten Wunschheimbesitzern wird letzteres eher zu klein als zu groß sein.

Grund genug um nach günstigen Bautechniken und Ideen zu suchen und diese mit den eigenen Vorstellungen und Ansprüchen abzugleichen.

LOW BUDGET – Moderne Einfamilienhäuser unter 250.000 Euro von Thomas Drexel hilft bei diesem Problem ein Stückchen weiter.

Im Buch finden sich neben vielen Fotos verschiedener Häuser auch Beschreibungen zur Planung, zur Umsetzung sowie die Grundrisse der Häuser. Meist herrscht in den Entwürfen der Minimalismus vor.

Das Buch ist ein schöner Einblick in das Thema und bietet einfach etwas zum Gucken und Denkanstöße. Zum einmaligen Durchblättern und für ein paar Notizen ist es optimal. Den Preis von 49,99 € finde ich für die gebotenen Informationen eher dürftig. Im Nachhinein denke ich aber auch, dass das Buch eher für Architekten oder die, die es werden wollen, gedacht ist. Es ist mehr Design-Inspiration als Anleitung für Bauherren.