BandWerk „Cordovan“ – Apple Watch Armband

Wenn dieser Beitrag über das Münchner Unternehmen BandWerk einer Lobhudelei gleicht, dann nur, weil ich sehr viel Freude am Produkt habe und verliebt bin. Ich habe in den vergangenen Monaten kein Produkt gesehen, das so liebevoll, sorgsam und makellos gefertigt wurde. Allein die Verpackung des Produktes – liebevoller geht’s kaum… 💜

Bevor es hier nun mit den harten Fakten los geht, möchte ich direkt vorwegnehmen, dass ich der Meinung bin, dass die BandWerk Apple Watch Armbänder jeden – wirklich jeden Cent – wert sind und, dass im nun folgenden Beitrag viele kleine Herzchen, Endorphine und Glücksgefühle enthalten sind.

Armband Manufaktur

Das Münchner Unternehmen BandWerk stellt unter dem Motto „Tradition trifft Fortschritt“ qualitativ hochwertige Apple Watch Armbänder her – vielleicht sogar die besten, die es aktuell auf dem Markt gibt? Hier möchte ich euch kurz ein Armband aus der Produktreihe der Armband-Manufaktur vorstellen: das „Cordovan Black“.

Verpackung

Wer auf Verpackungsdesign abfährt, wird diese Verpackung lieben. Ich habe beim Auspacken ein Schmunzeln auf den Lippen gehabt. Es ist wirklich faszinierend, was ein bisschen Verpackung bei Menschen wie mir auslöst.

Bei BandWerk wird jedes einzelne Armband sorgsam verpackt. Aber einfach in eine gepolsterte Pappschachtel packen, kann ja jeder. BandWerk macht das anders. Viel schöner. Und eleganter. Und hochwertiger. Und nachhaltiger.

Ich nahm mein Cordovan Black eingewickelt in Bananenpapier und verschlossen mit einem Stück Seil in Empfang. Oben drin steckte noch die Visitenkarte. Sorgsam öffnete ich das Papier und darunter kam eine kleine, mit dem Namen der Manunfaktur gebrandete, Holzschachtel zum Vorschein.

Hinter dem Schiebedeckel der Holzschachtel wiederum verbirgt sich ein ebenfalls gebrandetes schwarzes Täschchen, dessen Inhalt letztendlich das Armband ist. Wer jetzt noch nicht verstanden hat, dass das Armband aus der Münchner Manufaktur stammt, bekommt den letzten Hinweis noch auf dem Armband selbst. Auch hier finden wir wieder den Namen BandWerk perfekt in Szene gesetzt.

Hochwertiger geht’s kaum

Shell-Cordovan – ein hochwertiges und sehr aufwändig hergestelltes Leder vom Pferd. Ich war mir anfangs nicht sicher, ob ich mich mit Pferdeleder anfreunden könnte, bin aber im Nachhinein sehr froh, dass meine Entscheidung auf diese Variante gefallen ist.

Deutsche Handwerkskunst auf höchstem Niveau.

Der erste Eindruck ist eigentlich gar nicht in Worte zu fassen. Ich war einerseits noch fasziniert von der aufwändigen und perfekt gebrandeten Verpackung und auf der anderen Seite plötzlich sehr angetan von der Optik und der Haptik des Armbands. Nirgendwo ein Makel. Wie ein Kunstwerk lagen die zwei Armbandteile da. Und dazu ein dezenter Geruch nach Leder. Alles perfekt. Ich konnte gar nicht aufhören Fotos zu machen…

Passgenau!

Die Adapter für den Wechselmechanismus der Armbänder passen ganz genau. Das Wechseln des Armbands ist damit in nur wenigen Sekunden durchgeführt. Besonders schön finde ich an dieser Stelle, dass man den Farbton der Apple Watch bei Kauf auswählen kann. Ihr bekommt die Adapter also auf jeden Fall passend zur Farbe eurer Apple Watch. Ich habe die Space Grey Variante. Und die Adapter schmiegen sich farblich perfekt an das Gehäuse der Uhr.

Premium Qualität

Mit dem Cordovan Armband zieht das bisher teuerste Armband für meine 38mm Sport Apple Watch bei mir ein. Seit ich es vor zwei Wochen bekommen habe, trage ich das Band – außer bei Ladezyklen – ununterbrochen. Das erste Anlegen war noch etwas gewöhnungsbedürftig. Das Leder war noch sehr steif und musste sich erst an mein schmales Handgekenk anpassen.

Mittlerweile sitzt meine Apple Watch wieder gewohnt perfekt. Ich nehme das Armband beim Tragen kaum wahr. Es ist weich und bequem. Zudem ist es durch seinen hohen Fettgehalt besonders wasserabweisend. Ich brauche also auch keine besondere Rücksicht beim Händewaschen oder ähnlichem nehmen.

Jedes Apple Watch Armband von BandWerk vereint einzigartige Ästhetik und hohe Robustheit und verleiht der Apple Watch so einen klassischen und hochwertigen Look.

Oft hat man bei Lederprodukten das Problem, dass sie mit der Zeit nachgeben. Ich weiß nicht, wie das bei dem Armband in einem halben Jahr aussieht, aber aktuell kann ich sagen: das Armband selbst ist nach einigen Tagen deutlich weicher und anschmiegsamer geworden, das Leder hat aber nicht nachgegeben. Auch habe ich den Eindruck, dass es überhaupt nicht empfindlich gegenüber Kratzern ist. Es wirkt unwahrscheinlich robust. Das mag ich sehr!

Preis-Leistung: unschlagbar!

Bei den BandWerk Armbändern handelt es sich um liebevoll in Deutschland gefertigte Premium Armbänder für die Apple Watch. Die Cordovan Variante kostet 119€ – auf den ersten Blick vielleicht viel für Armbänder, aber: ihr entscheidet neben der Farbe des Lederbandes, welche Größe ihr benötigt und welche Farbe die Adapter haben sollen und bekommt ein passgenaues, makelloses Produkt geliefert.

Zum Vergleich an dieser Stelle mal der Preis für das Original Apple Watch Lederarmband von Apple selbst: 159 € möchte Apple haben – und wenn ihr mich fragt, ist das nicht ansatzweise so kunstvoll und aus günstigerem Leder produziert. Und auf eine liebevolle und nachhaltige Verpackung verzichtet ihr selbstverständlich bei Apple auch.

Klar: wenn die Optik von den BandWerk Armbändern nicht überzeugt, überzeugen auch keine anderen Argumente. Aber spricht euch die Optik an, solltet ihr meiner Meinung nach unbedingt zuschlagen. Ein Armband bei BandWerk zu kaufen, ist ein absolut faires Geschäft.

Empfehlt sie auch euren appleaffinen Freunden und Bekannten. Bei so viel Liebe zum Produkt, hat die Manufaktur das wirklich verdient!

Und noch ein kleiner Tipp: Die BandWerk Sachen sind auf Grund ihrer aufwändigen und kunstvollen Verpackung auch perfekt als Geschenk […und ich hab bald Geburtstag. #whoopwhoop]. Es gibt außerdem auch günstigere Varianten für 79€.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters.
Informationen zu ethischen Grundsätzen.