Search and Hit Enter

beyerdynamic Aventho wireless – Der beste Bluetooth-Kopfhörer

Ein Kopfhörer, der sich per App dem eigenen Gehör anpasst, muss ich ausprobieren! Mal schauen wie sich der Aventho im Alltag schlägt. Was leistet dieses HighEnd-Produkt aus Deutschland?

Der Aventho wireless verbindet beste Audiohardware mit neuen Audioprozessing-Technologien in einem super verarbeitetem Designprodukt.

beyerdynamic Aventho wireless Verpackung

Bedienung

Viel kann man zur Bedienung nicht sagen, da schon einfach und übersichtlich. Am Kopfhörer findet man an der rechten Ohrmuschel eine Status-LED, eine Taste zum Einschalten/Koppeln, einen modernen USB-C Anschluß zum Laden und zur Gesamtsteuerung ein Touchpad. Außerdem gibt es für kabelgebundenen Hörgenuss noch einen 3,5 mm Klinkeneingang. An der linken Ohrmuschel findest sich ein Mikrofon für Gespräche.

Über das Touchpad lässt sich die Lautstärke regeln, Anrufe annehmen, Pausieren, Tracks skippen und Spulen. Was man eben so braucht. Funktioniert gut, auch wenn mir die Touch-Steuerung bei keinem Kopfhörer nicht wirklich zusagt, aber das ist meine persönliche Meinung.

Klang

Der Aventho ist ein Kopfhörer mit geschlossenem Arbeitsprinzip, dessen Ohrmuscheln auf den Ohren aufliegen. Die Tesla-Technologie der dynamischen Treiber leistet einiges. Im Werkszustand klingt der Aventho schon super. Er klingt sauber und klar, aber dennoch kraftvoll, homogen und ausgewogen. Es macht einfach Spaß damit zu hören. So klingt er schon besser als alle Bluetooth-Köpfhörer, die ich bisher kenne. Seinen endgültigen Zauber erreicht er durch die Erstellung eines persönlichen Klangprofils.

Hörtest mit App

Installiert man sich die beyerdynamic MIY App, so eröffnet sich das komplette Potential des Kopfhörers. Neben dem Tracking der persönlichen Hörgewohnheiten, bei der beispielsweise auch die App Bescheid gibt, wenn man mal eine Pause machen sollte oder der Empfindlichkeiteinstellung des Touchpads, gibt es in der App die Profilerstellung.

Jedes Gehör ist anders und verändert sich auch im Lauf des Lebens immer wieder. Genau auf diese Punkte geht der Aventho mit der App ein. Wie funktioniert das mit dem Hörprofil?

Die Klangpersonalisierung erfolgt über eine Technologie-Kooperation mit Mimi Hearing Technologies.

Die Erstellung des Hörprofils ist ein Hörtest. Ganz im klassischem Sinnes eines Hörtest bekommt man hier jeweils einzeln für das linke und das rechte Ohr Testtöne vorgespielt bei denen man durch Tap in der App sagen muss wann man diese hört und wann nicht. Dabei muss man darauf achten die Lautstärke korrekt einzustellen und den Test in ruhiger Umgebung zu machen.

Ich fand den Test irgendwie ein bisschen spooky. Man fragt sich sich ganze Zeit ob man das Zeit noch hören sollte oder nicht. Eine Bewertung des eigenes Gehöres gibt es hier aber nicht. 😆 Das ganze dauert 6 Minuten. Danach ist das individuelle Profil erstellt und kann in den Kopfhörer geladen werden. Im ersten Augenblick könnte man denken es handelt sich um einen Equalizer, aber dafür klingt es einfach zu gut egal welche Musikrichtung man hört.

Da ich den Kopfhörer auch nur normal benutzen kann, möchte ich euch an dieser Stelle einfach einen kurzen Presstext zur Technologie hinter dem Hörtest mit an die Hand geben.

Kooperation mit Mimi Hearing Technologies ermöglicht fundierte Hörtests

Das Berliner Unternehmen Mimi gehört zu den weltweit gefragtesten Spezialisten der Klang-Personalisierung. Mehr als eine Million Menschen haben mit Mimi's Technologie bereits ihr Gehör getestet oder Klang auf ihr Gehör angepasst. Die Technologie ist als Medizinprodukt (CE) zertifiziert. Kern der Technologie, die ein interdisziplinäres Team aus Audiologen, Psycho-Akustikern, Ingenieuren und Design-Thinkern entwickelt hat, ist die Simulation der Signalverarbeitung im menschlichen Gehör (insbesondere der Cochlea). Dabei werden manche Informationen hervorgehoben, um das Gehirn dabei zu unterstützen, besser zwischen unterschiedlichen Klangelementen zu unterscheiden und diese zu verarbeiten. Anstatt wie ein einfacher Equalizer frequenzselektiv die Lautstärken anzupassen, repliziert Mimi’s Klang-Personalisierung natürliche und mit dem Alter veränderliche Prozesse im menschlichen Gehör und sorgt so für einen klaren, vollen und kontrastreichen Klang.

beyerdynamic Presse

Persönlicher Hörgenuss

Hörgenuss, genau das ist das richtige Wort. Direkt nach meiner ersten Profilerstellung erfüllt der Kopfhörer meine Lieblingstracks mit neuem unbekannten Leben. Ich war wahrhaftig erstaunt, was der Technologie-Mix aus hochwertiger Audiohardware und Audioprozessing abliefert.

Alles klingt noch voller, detaillierter, ausgewogener, warm und natürlich. Es macht riesig Spaß einfach mal seine Musikbibliothek durchzugehen und auch die ausgefeilteren Tracks bei ordentlicher Lautstärke nochmals neu zu entdecken.

Technische Daten

  • Dynamische Tesla High-End Treiber
  • Bluetooth-Technologie für mehr Bewegungsfreiheit
  • Bedienung über Touchfeld
  • Reichweite bis zu 10 m
  • über 30 Stunden Akkulaufzeit
  • Audio Codecs: Qualcomm® aptXTM und aptXTM HD, Advanced Audio Coding (AAC), Low Complexity Subband Codec (SBC)
  • LED zur Anzeige des Betriebsstatus
  • Sprachansagen zum Akkustand
  • Ladebuchse USB-C

Ausstattung & Verarbeitungen

Der Lieferumfang besteht aus dem Aventho wireless Köpfhörer, Audiokabel Klinke, Ladekabel (USB-A auf USB-C) und Stofftasche. Die Stofftasche ist auch wirklich schön und hochwertig.

Mit präziser Handarbeit in unserer Manufaktur: Made in Germany

Bei der Materialqualität und der Verarbeitung gibt es, wie man es von beyerdynamic gewohnt ist und was auch der Preis von UVP 449,- € widerspiegelt, absolut nichts zu meckern. Alles was nach Metall ausschaut ist auch Metall. Entsprechend stabil ist sind die Halterungen und Verbindungen. Da wackelt nichts.

Das Gewicht ist mit 238 g allerdings auch nicht ohne. Ein bisschen schwer finde ich den Kopfhörer bei längeren Sessions schon.


Alles Videos von beyerdynamic zum Thema findet ihr auf dem hauseigenem YouTube-Kanal.


Ich habe einen neuen Standardkopfhörer für die Arbeit am Schreibtisch gefunden.

Der beyerdynamic Aventho wireless geht in eine neue Richtung der Bluetooth-Kopfhörer. Für mich mehr Evolution als Revolution, aber er macht vieles richtig, was mich bei anderen Kopfhörern stört. Die Profilerstellung auf Grundlage eines Hörtest, die dann global für alle Bluetooth-Zuspieler im Kopfhörer gespeichert ist, hat viele Vorteile gegenüber eines Standardequalizers. Der Klang des Aventho ist auf jeden Fall besser als jedes anderen Bluetooth-Kopfhörers, den ich ausprobiert habe. Leider hat das ganze aber auch einen Preis. Dafür bekommt man Klang, Verarbeitung und Design in einem hervorragendem Paket.

So genug Gelobe, aber was erwartet man auch von einem Bluetooth Kopfhörer zu dem Preis, Made in Germany? … Genau er sollte der Beste sein. Ist er.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.