Gaming-Hardware

8Bitdo Controller an Nintendo Switch

Die Controller von 8Bitdo sind 3rd-Party technisch mein absoluter Favorit. Egal ob für Emulatoren, die Retro Receiver der selben Marke um Wireless-Controller für NES, SNES und Co zu haben oder einfach nur so für PC, Mac und Android. Mit dem neuesten Firmware Update kann man nun einen Großteil der 8Bitdo Controller auch mit der Nintendo Switch nutzen. Wie das geht fasse euch hier kurz zusammen.

Kompatibilität

Bei Amazon und Co gibt es von 8Bitdo verschiedene Varianten der Controller. Aktuell werden folgende Modelle unterstützt:

  • NES30 Pro / FC30 Pro
  • NES30 / FC30
  • SNES30 / SFC30

Die NES30 Pro / FC30 Pro sind aber die einzigen Modelle die eine volle Belegung der Tasten bieten. Sie verfügen nämlich neben zwei Analog-Sticks auch um insgesamt vier Schultertasten, sowie die Power und Pairing-Taste an der unteren Kante, die als Home- und Screenshot-Taste an der Switch agieren. Die anderen Modelle funktionieren aber z.B. ohne Probleme mit z.B. Mario Kart 8 Deluxe.

Update Time

Nun geht ihr auf die Support-Seite und ladet euch entsprechend das 4.0 (oder neuer) Update für euren Controller von der 8Bitdo Support-Seite herunter. In der .zip-Datei befinden sich sowohl ein Updater für Windows als auch macOS, sowie die Firmware Datei. Folgt zum verbinden einfach den Anweisungen in der Updater-App. Die Schritte unterscheiden sich etwas je nach Modell.

Nach dem Update seid ihr auch schon so gut wie fertig. Jetzt nurnoch mit der Switch pairen. Dafür geht ihr bei der Switch in das Hauptmenü und wählt den „Controller“-Menüpunkt aus und geht dort auf „Griffweise/Reihenfolge ändern“. Nun könnt ihr euren 8Bitdo Controller mit der Tastenkombination Start + Y in den Switch Modus starten und drückt die PAIR-Taste [am 30 Pro, am normalen 30 (NES, SNES, FC, ohne Analogsticks) ist es die SELECT-Taste] nach ein paar Sekunden sollte der Controller erscheinen. Dieser Vorgang ist nur einmal notwendig, danach sollte der Controller sich automatisch mit der Konsole pairen.

Eine Einschränkung gibt es: Obwohl gerade die Pro Version über alle Tasten verfügt, könnt ihr mit diesen Controllern die Konsole nicht aus dem Ruhezustand aufwecken. Hier benötigt ihr trotzdem einen Joy-Con oder Pro-Controller von Nintendo.

Für mich auf jeden Fall als zweit- und dritt-Controller eine gute Alternative zu den recht teuren Controllern von Nintendo. Auch wenn die Schultertasten beim NES30Pro auf jeder Seite nebeneinander liegen reicht es für die meisten Games auf der Switch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.