Cactus V5 Wireless Flash Transceiver

Immer wieder werde ich gefragt wie meine Fotos für den Blog entstehen. Klar, Kamera muss sein, aber viel wichtiger als eine teuere Kamera ist Licht! Und die kommt meist eben aus Blitzen. Ich nutze günstige Yongnuo-Systemblitze. Diese sind völlig ausreichend für meinen Einsatzzweck. Dazu kommen die Lichtstative, die ich bereits vorgestellt habe. Um das ganze auch wirklich benutzen zu können, bedarf es noch einem Funk-Auslöser-Set für die Blitze. Dabei hat man massig Auswahl und eigentlich ist es auch fast egal welche man sich kauft, solange sie funktionieren.

Ich habe mich für die Cactus V5 entschieden. Sie verbinden für mich gute Verarbeitung, nettes Feature-Set mit vernünftigem Preis.

Cactus-V5-Wireless-Flash-Transceiver-6

Warum habe ich mich also für die Cactus V5 entschieden?

  1. Sie funken auf 2.4 Ghz – bedeutet guter Empfang auch auf weiteren Strecken.
  2. Frequency Self-Tune (FST) – Sie suchen sich automatisch die beste Frequenz, die am wenigsten Probleme macht.
  3. Maximaler Sync-Speed von 1/1000s. (Wieviel wirklich geht hängt natürlich von der Kamera ab)
  4. Jedes Modul ist ein Transceiver! Dies bedeutet, jedes Modul kann entweder auf Sender oder Empfänger gestellt werden. Dazu kommt die Möglichkeit mit einem passendem Remote-Kabel, die Kamera mit den Transceivern auszulösen. Man kauft sich also nicht nur ein Funkblitz-Set sondern gleich auch noch einen Funkauslöser-Set. Das ganze lässt sich natürlich auch kombinieren.

Die Cactus Module sind nicht so klein wie die von Yongnuo, aber es passen zwei AAA-Batterien rein und die Eneloops halten bei mir auch immer ziemlich lang durch. Die Kanäle oder Kanalgruppen werden an der Seite mit einem Drehrad eingestellt, geht also recht leicht aber man kommt auch schon mal aus Versehen dran. Den Knopf oben auf dem Modul benutzt man zum Testen des Empfangs bzw. eben auch zum Auslösen, wenn man ein Modul als Funkauslöser einsetzt.

Leider gibt es keinen deutschen Händler, der die Cactus V5 anbietet. Auf der Storeliste findet man aber einige im europäischem Ausland. Ich habe online bei Gadget Infinity bestellt. Ein Zweier-Set kostet etwa 60 €. Man kann auch Module, Remote-Kabel, Ersatzteile oder ein Laser Trigger Set dazu kaufen.

Bisher leistet das Set bei mir seit Monaten sehr gute Dienste. Ich habe mittlerweile auf vier Module aufgerüstet. Als Canon, Nikon oder Pentax Systemblitz-Inhaber sollte man vielleicht auch ein Auge auf das neue Cactus V6 Modell werfen. Die schauen mehr als interessant aus. Mir genügt allerdings die manuelle Kontrolle meiner Blitze aus.

Ich denke die meisten werden auch mit einem günstigen Yongnuo-Set klar kommen. Diese bekommt man nämlich schon ab etwa 27 €.