Kategorien
Software

Carbon Copy Cloner

Mit Version 4 hat der Entwickler von Carbon Copy Cloner ein neues Majorupgrade für mein Must-Have-Backup-Tool für den Mac abgeliefert. Die neue Version ist kompatibel mit Yosemite und kommt mit einer komplett überarbeiten Oberfläche daher.

Ich habe den Upgrade-Preis von knapp 15 € sehr gerne bezahlt. Backups sind mir wichtig und Carbon Copy Cloner dient mir schon seit Jahren für lokale Backups. Wirklich viele herausragende neue Funktionen bietet die Version 4 eigentlich nicht. Doch alle vorhandenen Funktionen wurden verbessert und das reicht mir schon völlig.

Carbon Copy Cloner 2

Ich nutze CCC für regelmäßige Backups meiner Systemplatte sowie Sicherungen wichtiger Daten auf externe Festplatten, die so dann zusätzlich auf dem NAS gesichert werden.

Meine MacBook SSD klone ist dabei mehrmals die Woche auf eine externe Festplatte. Diese ist dann genauso benutzbar wie die in meinem MacBook. Ich kann von diesem Klon also einfach booten und direkt damit arbeiten. Sollte SSD meines MacBooks einmal kaputt gehen oder gestohlen werden (kann ja auch vorkommen), verliere ich keine Zeit und Nerven um wieder arbeiten zu können.

Außerdem sichere ich regelmäßig mein Benutzerverzeichnis auf mein NAS-System. Dank der SafetyNet Funktion werden auch Kopien von bereits geänderten oder gelöschten Dateien (im Vergleich zum letzten Backup) in einem Archiv aufbewahrt. Dabei kann man in den erweiterten Einstellungen die Archiv-Größe durch Speicherplatzangabe oder das Alter der Dateien begrenzen.

Ins Auge fällt dem alten CCC-Usern direkt das neue aufgeräumte Interface. Alles ist in einem Fenster untergebracht und übersichtlich. Ich kenne viele Leute, die früher vom undurchsichtigem Interface mit ausgelagertem Zeitplaner abgeschreckt wurden. Nun ist das Anlegen eines geplanten Backups wirklich kinderleicht geworden.

  1. Ein Klick auf „+“ in der Seitenleiste mit den Backups. Rechts sieht man dann alle Optionen, die man Einstellen kann.
  2. Nun einfach die Laufwerke oder Verzeichnisse aus der Seitenleiste links unten bzw. aus dem Finder auf Quelle und Ziel fallen lassen oder dem Menü auswählen und anschließend den Zeitplan festlegen.
  3. Speichern und Fertig. CCC führt jetzt regelmäßig die Sicherung der Daten durch.

Wie ihr in den Screenshots seht könnt ihr auch Dateien/Ordner vom Backup ausnehmen und Zeitpläne variabel festlegen. Für das schnelle Backup zwischendurch, genügt ein Klick im neuen Menüleisten-Dialog. Hier findet man zum Beispiel auch den schnellen Zugriff auf den Backup-Verlauf. Dieser ebenfalls neue Backup-Verlauf-Dialog zeigt euch wann eure letzen Backups gelaufen sind und ob es Probleme gab.

Ich könnte jetzt noch auf viele viele der kleinen neue Änderungen und auch bestehende Hauptfunktionen eingehen, doch um es kurz zu machen: Ladet euch einfach mal die 30-Tage-Trail-Version von Seite des Entwicklers und probiert aus.

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. Meine Backup-Software der Wahl.

Carbon Copy Cloner 5

Von Jan Kampling

Ich bin der Betreiber dieses kleinen Gadget-Tagebuchs. Tagsüber findet man mich als Medienfachwirt und Mediendesigner arbeitend hinter einem Berg von Displays. Der NerdCave ist mein Rückzugsort.