D-Link DCS-2530L

Was macht eigentlich der Hund, wenn ich nicht zu Hause bin? Diese Frage habe ich mir schon lange gestellt und dank der D-Link DCS-2530L habe ich jetzt auch die Antwort bekommen. Die WLAN-Kamera aus dem Hause D-Link bietet eine 180° Full-HD Panorama-Sicht. Neben diesem sehr großen Blickwinkel bietet die Kamera mit einem Nachtsicht-Modus, einem MicroSD-Karten-Slot, einem integrierten Mikrofon, sowie Bewegungs- und Geräuschmelder ein ganzen Haufen interessanter Features um zum Beispiel einen kompletten Raum zu überwachen. Zur Überwachung bietet die dazugehörige App auch die Möglichkeit im Falle von Bewegungen oder Geräuschen eine Push-Nachrichten auf euer Smartphone zu senden.

Die Ersteinrichtung ist schnell gemacht. Ihr installiert die App myDlink lite, welche für iOSAndroid und Windows-Phone verfügbar ist und scannt einen beiliegenden QR-Code. Es folgt der Verbindungsaufbau zu eurem WLAN und im Grunde war es das auch schon. Von nun an habt ihr über diese App die Möglichkeit von überall auf das Live-Bild, die auf der MicroSD-Karte gespeicherten Aufnahmen, auf einige Einstellungen und die Push-Benachrichtigungen zuzugreifen. Wer mehrere Kameras hat, kann diese komplett über diese eine App ansteuern.

In meinem eigenen Netz funktionierte dies bei mir auf Anhieb und ohne Probleme, nur von extern wollte es nicht auf Anhieb funktionieren. Ich konnte einfach nur für ein paar Stunden auf meine Kamera zugreifen. Ich habe mich dann an den Support von D-Link gewandt. Knapp 24 Stunden später bekam ich dann auch eine erste Rückmeldung. Der Lösungsvorschlag war das die automatische Router-Konfiguration per UPnP im Webinterface der Kamera zu aktivieren. Der Zugriff auf die Kamera lief dann meist für 1 bis 2 Tage problemlos.

Das war somit zwar eine kurzfristige Lösung, aber was wäre, wenn man zum Beispiel im Urlaub ist und man ein Blick in seine Wohnung/Haus werfen will und die Kamera ist plötzlich nicht mehr erreichbar? Man macht sich wahrscheinlich völlig verrückt. Ich habe dann die Ports 80 (HTTP) und 443 (HTTPS) in meinem Router manuell freigegeben und die Kamera so konfiguriert, dass sie regelmäßig automatisch neustartet – was im Web-Interface eingestellt werden kann. Seit dem habe ich keinerlei Probleme mehr von draußen auf die Kamera zuzugreifen. Der Zugriff kann übrigens neben der App auch über den Browser erfolgen. Der Aufruf erfolgt dann mittels E-Mail-Adresse und Passwort über die mydlink Homepage. Hier ist die Installation eines kleines Plugins notwendig, welches es für alle gängigen Browser gibt. Probleme hatte ich lediglich mit Google Chrome, der mir teilweise kein Bild zeigen wollte. Über den Internet Explorer lief dies aber ohne Probleme

Das Web-Interface der Kamera kann über die interne IP-Adresse im eigenen Netz aufgerufen werden. Dieses bietet, neben dem Livebild und der Möglichkeit direkt Screenshots zu speichern, diverse Einstellungsmöglichkeiten. Das Bild kann konfiguriert werden, dem Bewegungsmelder kann ein bestimmter Bereich zugewiesen werden um nicht alles überwachen zu müssen. Viele der Möglichkeiten wird man als Otto-Normal-Verbraucher aber sicherlich nicht benötigen.

Inzwischen weiß ich, was mein Hund so treibt, wenn ich nicht zu Hause bin. Sie schläft zu 90%! Am Anfang war es sehr interessant und die Kamera bietet einem eine, nach anfänglichen Schwierigkeiten, gute Möglichkeit – dank des 180° Sichtwinkel – einen kompletten Raum zu überwachen. Auch der Bewegungs- und Geräuschmelder inkl. Push auf Smartphone funktioniert tadellos, so dass ich die Kamera auf Grund der Qualität und des Umfangs durchaus empfehlen würde. Technisch gesehen gab es ja leider bei mir ein paar Probleme, so dass man hier zumindest in meinem Umfeld nicht direkt von „Plug & Play“ reden kann. Ich denke aber, dass dies eher der Konstellation in meinem Netzwerk geschuldet ist. Ist die Einrichtung durch, funktioniert die Kamera ohne jegliche Probleme und macht genau das, was sie machen soll.

Die DCS2530-L von D-Link kostet bei Amazon derzeit knapp 180€.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.