Search and Hit Enter

DIY: PS4 Festplatte richtig wechseln

Vielleicht kennt der eine oder andere das Problem mit der viel zu kleinen Festplatte in der PS4. Wer PlayStation Plus Mitglied ist, lädt regelmäßig kostenlose Spiele herunter und ist wahrscheinlich bestens vertraut mit der Meldung, dass der Speicher voll ist. Mit 500GB kommt man heute einfach nicht mehr weit. Wir haben unsere PS4 nun aufgerüstet und ihr eine neue 2TB Platte spendiert. Der reine Einbau war in ca. 20 Minuten erledigt und ist wirklich sehr einfach. Ich erkläre euch, wie’s geht.

Vorbereitung

Für den Umbau benötigt ihr einen Computer, einen Schraubendreher, eine externe Festplatte (oder USB Stick), ein Micro-USB Kabel und die PS4 samt Controller und Fernseher. Ihr benötigt außerdem eine handelsübliche 2,5″ HDD mit der richtigen Bauhöhe (9,5 mm). Mit einer 3,5″ HDD kann eure PS4 nichts anfangen. Achtet also auf die richtige Größe.

Ihr könntet auch eine SSD oder SSHD einbauen. Allerdings ist fraglich, ob der Geschwindigkeitsvorteil den höheren Preis rechtfertigt. Wir haben uns bei unserem Umbau aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses für die SAMSUNG M9T entschieden, von der wir wussten, dass sie mit der PS4 kompatibel ist. Sie bietet satte 2 Terrabyte Speicherplatz für all eure Spiele und Dateien.

Bevor wir nun die PS4 aufschrauben, müssen wir zunächst die Daten sichern. Ihr müsst euch entscheiden, ob ihr euer komplettes System überspielen wollt oder ob ihr nur die Spielstände übernehmen möchtet und die Spiele neu herunterladen und installieren wollt. Wenn ihr das komplette System 1:1 übernehmt, dauert die Installation entsprechend lange.

Daten sichern. Umbauen. Daten aufspielen.

Sicherung der Daten

Ihr benötigt einen USB-Stick oder eine externe Festplatte. Zur Sicherheit solltet ihr euch zunächst die aktuelle Firmware der PlayStation 4 herunterladen und sie auf dem externen Datenträger speichern.

Notiert euch bitte unbedingt eure eMail Adresse und das Passwort aus den Kontoeinstellungen.

Erstellt auf dem Datenträger einen Ordner mit dem Namen “PS4” und in diesem Ordner einen weiteren mit dem Namen “UPDATE”. Nun könnt ihr die Systemsoftware herunterladen und sie in den eben erstellten Update Ordner speichern. Benennt die Datei mit “PS4UPDATE.PUP”. Idealer Weise macht ihr diese Schritte am Computer.

Nun müsst ihr noch die Inhalte eurer PS4 sichern. Geht dazu im PlayStation Menu in Einstellungen –> System –> Sichern und wiederherstellen. Wählt dort bitte PS4 sichern.

Nun müsst ihr entscheiden, ob ihr nur eure Speicherstände übernehmen möchtet (Dauer: ca. 5 Minuten) oder das komplette System clonen möchtet. Lasst euch von der ersten Zeit-Prognose nicht erschrecken – bei uns ist die Dauer mit über 7 Stunden angegeben worden. Tatsächlich ging das Ganze jedoch deutlich schneller.

Tipp:
synchronisiert zuvor eure Trophäen mit dem PSN-Account!

Nachdem ihr eure Speicherstände oder die komplette PS4 gesichert habt, können wir nun zum eigentlichen Ausbau/Einbau kommen. Dieser geht ganz einfach und ist in wenigen Schritten zu meistern:

Ausbau der alten HDD

  1. Zunächst muss die Abdeckung geöffnet werden. Einfach nach links schieben/ziehen. Darunter liegt nun das Festplattengehäuse.
  2. Löst die Schraube vom Festplattengehäuse. Ihr erkennt sie an den kleinen PlayStation Symbolen auf ihrem Kopf.
  3. Ist die Schraube gelöst, könnt ihr die Festplatte mit ihrer Halterung ganz einfach (vorsichtig!) rausziehen.
  4. Nun müsst ihr die Schrauben an der Halterung lösen, die die Festplatte fixieren. Es sind insgesamt vier Schrauben, die mit einem normalen Schraubendreher sehr einfach zu lösen sind.
  5. Sind alle Schrauben gelöst könnt ihr die Festplatte aus der Halterung herausnehmen.

Einbau der neuen HDD

Nun müsst ihr die Festplatte in das Gehäuse einsetzen. Achtet darauf, dass ihr die Festplatte genauso einsetzt, wie ihr die alte Festplatte vorgefunden habt. Nun müsst ihr die vier Schrauben wieder anziehen und könnt anschließend das Gehäuse wieder vorsichtig in die PlayStation schieben.

Achtung!
Die Schrauben nicht zu fest anziehen.
Handfest genügt!

Anschließend müsst ihr nur noch die PlayStationschraube wieder reindrehen und die Abdeckung wieder schließen. Habt ihr alle Schritte befolgt, könnt ihr die PlayStation nun wieder anschließen und starten.

Wundert euch nicht, sie wird nun einen Moment zum Starten benötigen. Folgt anschließend den Anweisungen auf euerm Fernseher – keine Angst: ihr könnt im Prinzip nichts falsch machen. Die Festplatte ist ja noch leer. Nach wenigen Minuten solltet ihr dann ganz normal im Menu navigieren können.

Um die von uns zuvor gesicherten Speicherstände und Spiele nun zu installieren, müssen wir nun durch das Menu navigieren. Geht dazu wieder im Menu in Einstellungen –> System –> Sichern und wiederherstellen. Wählt dort dieses Mal aber bitte PS4 wiederherstellen. Folgt nun einfach wieder den Anweisungen. Habt ihr alles richtig gemacht, erstrahlt eure PS4 mit allen alten Daten und Benutzerkonten – aber mit 1,5TB mehr Speicher.

Der Ein- und Ausbau
geschieht auf eigene Verantwortung!

Hinweis

Geht ihr bei der Montage vorsichtig vor, könnt ihr die alte Festplatte der PS4 jeder Zeit wieder einbauen. Selbst wenn bei der Installation der neuen Platte etwas schief gehen würde, hättet ihr so immer eure eigentliche Platte noch zum Wiedereinbau. Im Normalfall sollte der Umbau so also nicht zu einem Garantie-Verlust führen, da ihr die Original Festplatte immer wieder problemlos einbauen könnt. Dennoch möchte ich darauf hinweisen, dass der Ein- und Ausbau auf eigene Verantwortung geschieht und weder ich – noch gdgts.de – Verantwortung übernehmen!

Shopping

Die verwendete Samsung HDD M9T 2TB gibt es für ca. 110 € bei Amazon.

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.