EXIT das Spiel – Die verlassene Hütte

Inzwischen kennt wahrscheinlich jeder das Prinzip der sogenannten Escape Rooms, in denen ihr mit Freunden eingesperrt werdet und 60 Minuten Zeit habt um aus dem Raum zu entkommen. Die Spieleautoren Inka und Markus Brand haben sich diese Spielart vorgenommen und jetzt wollen sie dieses Erlebnis in die heimischen Wohnzimmer bringen. Ich hab mit für euch einmal EXIT das Spiel – Die verlassene Hütte angeschaut. Vorab ist eine Sache bei diesen EXIT Spielen sehr, sehr wichtig, denn sie sind nur EINMAL spielbar. Warum? Dazu später mehr. Widmen wir uns nun aber einmal der verlassenen Hütte.

Die Story

Die Story könnte aus einem mehr oder weniger guten Gruselfilm stammen. Ihr sucht nach einer Autopanne einen Unterschlupf für die Nacht und landet in einer verlassenen Hütte im Wald. Am nächsten Morgen ist die Tür verriegelt und Eisenstäbe an den Fenstern verhindern die Flucht. Dann entdeckt ihr ein seltsames Buch und eine Drehscheibe. Schnell wird euch klar, dass ihr um aus der Hütte zu entkommen Rätsel lösen müsst. Im Gegensatz zu den echten Escape Rooms gibt es hier allerdings kein echtes Zeitlimit, es sei denn ihr setzt euch eins. Es gibt zwar eine Begleitapp (Android / iOS) mit Timer und für die entsprechende Geräuschkulisse, aber der Timer zeigt nur wie lange ihr schon dabei seid und hat somit eigentlich keinerlei Auswirkungen.

Wie spielt sich EXIT

Im Spiel gibt es drei verschiedene Kartenarten. Die Rätsel-, Lösungs- und Hilfe-Karten, welche im Vorfeld auf keinen Fall angeschaut werden dürfen. Ein entsprechender Hinweis befindet sich – nicht übersehbar – am unteren Ende des Kartenstapels. Zusätzlich solltet ihr Stifte, Papier und eine Schere parat legen. Auf letztere könnt ihr aber auch verzichten und einfach per Hand „reißen“. Gerade letzteres ist auch der Grund dafür, dass ihr die EXIT Spiele aus dem Hause Kosmos nur einmal spielen könnt, denn die Materialen werden ggf. beschriftet, gefaltet und zerrissen. Zu viel will ich aber nicht zum Spielverlauf verraten, denn jeder Hinweis könnte vielleicht schon als Tipp für eins der Rätsel gelten. Das Spiel kann lt. Packungsbeschriftung mit 1 – 4 Spielern gespielt werden und soll zwischen 45 – 90 Minuten dauern. Die Rätsel sind teilweise total simpel und dann wieder sehr um die Ecke gedacht. Für den Fall, dass man nicht weiterkommt, gibt es aber die Hilfskarten, so dass niemand in der verlassenen Hütte versauern muss.

Weitere Spiele der Reihe

Inzwischen gibt es sechs EXIT Spiele aus dem Hause Kosmos. „Die verlassene Hütte“, „die Grabkammer des Pharao“ und „das geheime Labor“ waren die ersten drei Teile. Neu sind „die Station im ewigen Eis“, „die vergessene Insel“ und „die verbotene Burg“. Alle liegen preislich in etwa gleich auf.

Fazit

Ganz ehrlich? Ladet euch ein paar Freunde ein, stellt ein paar Knabbersachen auf den Tisch, schenkt euch ein Wein ein oder macht euch ein Bier auf. Startet die Erklär-App und spielt das Spiel. Gerade für Freunde, die gerne Rätseln und Knobeln haben ist es ein toller Spaß und absolut empfehlenswert. Das Spiel kostet derzeit bei Amazon 12,80 Euro, was für ca. 60 – 90 Minuten Spaß zu viert, in meinen Augen, kein überteuerter Preis ist.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.