Kategorien
Hardware

Freecom Mobile Drive Mg

Eine externe Festplatte, die auch Jonathan Ive hätte kreieren können: Das kann man wohl über das Design der Freecom Mobile Drive Mg sagen.

Das aus Magnesium gefertigte Gehäuse passt absolut perfekt zum Aluminium-Design von Apple Rechnern. Sowohl die Farbe als auch die Oberflächen-Struktur sind identisch und sehr gut verarbeitet. Das schlanke Design mit leichten Rundungen aber auch Ecken findet man bei den aktuellen MacBooks und iMacs wieder. So passen beide Geräte auf dem Schreibtisch perfekt zusammen. Für das Design hat Freecom einen reddot design award 2012 bekommen.

Das Gehäuse ist sehr leicht, stabil und leitet die Wärme der Festplatte gut ab. Die Festplatte rotiert angenehm leise, aber nicht unhörbar – ich bin da aber auch sehr empfindlich.

Die Platte gibt es in verschieden Größen (von 320 GB bis 1.5 TB) und mit verschiedenen Anschlüssen. Einmal gibt es die „kleine“ Ausführung, die nur mit USB 3.0 daher kommt, und da natürlich auch abwärtskompatibel zu USB 2.0 ist. Zum anderen gibt es die von mir getestete Variante mit USB 3.0 und Firewire 800.

Freecom MOBILE DRIVE Mg 5

Die USB-Variante empfehle ich allen Macbook Air-only Benutzern. Wer einen Mac mit Firewire 800 Schnittstelle hat, sollte die Mehrkosten nicht scheuen. Firewire ist schneller und läuft bekanntermassen am Mac auch stabiler als USB.

Freecom MOBILE DRIVE Mg 10

Per USB 2.0 schafft die 750 GB Variante etwa 28 MB/S Schreib- und 35 MB/S Lesegeschwindigkeit. Per Firewire 800 kommt man auf knapp 60 MB/S Schreib- und 75,5 MB/S Lesegeschwindigkeit.

Freecom Mobile Mg Benchmark FireWire

Auf der Rückseite findet man neben dem USB und ggf. Firewire-Anschluß noch eine Aktivitäts-LED (weiß) und einen Anschluß für Strom über zweites USB-Kabel. Dies war aber an meinem iMac nicht notwendig zum Betrieb.

Freecom MOBILE DRIVE Mg 5

Das mitgelieferte Firewire-Kabel hat mich übrigens für den Preis der Festplatte enttäuscht, da bin ich  von anderen Herstellern Besseres gewohnt. Der Stecker ist komplett aus Plastik und die äußere Fassung der Stecker musste ich erstmal mit Kleber selbst befestigen. Hier muss Freecom unbedingt noch nachbessern. Vielleicht hatte ich aber auch nur ein Montags-Kabel erwischt.

Freecom MOBILE DRIVE Mg 1

Technische Daten

  • Kapazität: 320GB (Slim), 500GB, 750GB, 750GB (U&F), 1TB, 1TB (U&F), 1.5TB
  • Anschluss: USB 3.0, USB 3.0 & FireWire800 (nur U&F-Modell). Kann auch über USB 2.0 angeschlossen werden.
  • Stromversorgung : Stromversorgung über den USB-Anschluss des Computers, kein Netzteil erforderlich.
  • Gewicht: 170 g (Slimline-Version) / 200 g
  • Abmessungen: 12 x 8,1 x 1 cm (Slimline-Version) / 12 x 8,1 x 1,5 cm
  • Zwei Jahre Herstellergarantie

Shopping

Kaufen kann man die Freecom Mobile Drive Mg zum Beispiel direkt im Freecom Shop, bei Gravis oder bei Amazon ab 95 €.

Fotos

Bewertung

gut
Wer eine wirklich schicke und hochwertige Festplatte für den Schreibtisch oder den Datentransport sucht, die sehr gut zu seinem Mac passt, ist hier richtig, muss aber ebenfalls, wie bei Apple-Produkten, tiefer in die Tasche greifen als bei der unschicken Plastik-Konkurrenz.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.

Von Jan Kampling

Ich bin der Betreiber dieses kleinen Gadget-Tagebuchs. Tagsüber findet man mich als Medienfachwirt und Mediendesigner arbeitend hinter einem Berg von Displays. Der NerdCave ist mein Rückzugsort.