Search and Hit Enter

Gigaset G-tag

Manchmal komme ich mir schon vor als würde meine grauen Zellen schon verkalken – Termine, ToDos, Passwörter alles muss man sich mittlerweile digital speichern und um sich daran zu erinnern. Ich bin aber noch jung und das Problem ist wohl eher, dass täglich viel zu viele Informationen auf einen hereinprasseln und man natürlich filtert, was gerade wichtig ist und was eher nicht. Dabei gehen kurze Anmerkungen zu Terminen und ToDos schnell verloren. Und verloren geht bei mir auch öfters mal meine Lieblings-Gadgets. Daher lasse ich mich jetzt auch an den Aufenthaltsort dieser Sachen erinnern.

Was liebe ich „Find my iPhone“! Schon so häufig habe ich mir anzeigen lassen wo denn mein iPhone oder iPad geblieben ist, wenn ich es vergessen habe. Bisher war es zum Glück immer nur Zuhause, im Büro oder bei Freunden und Verwandten.

Gt 2

Doch mein Auto, mein Schlüssel, meine Fototasche und meine Messenger Bag haben alle kein GPS-Tracking. Mit dem Gigaset G-tag kann man dies gewissermaßen nachbauen.

Die kleinen „Anhänger“ ähneln in ihrer Funktionsweise dem Elgato Smart Key. Doch ihr Funktionsumfang ist weniger umfangreich. Dies hat Nach- aber auch Vorteile. Auf akustische Signale am G-tag müsst ihr verzichten und Push Benachrichtigungen gibt es aktuell auch noch keine. Doch dafür laufen die Batterie des G-tag bis zu einem Jahr!

Das Setup des G-tag ist prinzipiell einfach. App öffnen, +-Button tappen, G-tag aufs Display legen und fertig. Jetzt kann man dem G-tag noch einen Namen zuordnen. Ich habe meine erstmal einfach nach der Farbe des Tags benannt. Mich stört beim Setup die Tatsache, dass man einen Onlineaccount erstellen muss, bei dem sich mir der Sinn noch nicht erschließt.

Was macht das G-tag jetzt?

Das G-tag ist ein Bluetooth LE Gerät. Es funkt also einen kleinen Datensatz mit seiner Identifizierung und das war es eigentlich auch schon. Die passende Android– bzw. iOS-App kennt diese Identifizierung und kann dank der Bluetooth LE Technologie die Entfernung zwischen Handy und G-tag ermitteln und tut dies fortlaufend im Hintergrund. Die Reichweite des G-tag beträgt ca. 30 Meter. Entfernt sich das G-tag komplett aus der Reichweite des Handys to speichert die App die letzte bekannte Position des Tags.

Gt 4

Und das ist eigentlich auch schon die Hauptfunktion. Die App speichert die GPS-Daten, eures Handys, sobald sich eines der G-tags nicht mehr in Reichweite befindet. So weiß man auf ca. 20 Meter Entfernung schon mal so sich das Tag befinden muss. Sollte man dann aus der Erinnerung noch nicht wissen, wo es genau ist. Nutzt man die Reichweitenanzeige der App um sich an den genauen Standort heranzutasten. Funktioniert einwandfrei.

Einsatzorte

Gt 3

Einen G-tag habe ich jetzt fest in meiner Messenger Bag in meiner germanmade Mesh-Hülle geparkt. In der Tasche habe ich immer alle meinen Gadgets, Schlüssel und Co dabei. Die möchte ich in keinem Falle verlegen oder verlieren.

Gt 1

Ein weiteres G-tag liegt vorne im Auto. Dieser hat zwei Einsatzzwecke. Zum Einen merkt sich die App automatisch wo ich das Auto geparkt habe und ich kann es ohne Probleme wiederfinden. Und zum anderen ist es der „mobile Zusatztag“. Sollte ich also mal irgendwas anderes dabei haben, was ich gerade transportiere wie Notebook Rucksack oder Fototasche, dann werfe ich diese Tag in die andere Tasche. Die schnellere Autosuche ist in diesem Falle dann nachrangig.

Das dritte G-tag schenke ich meiner Freundin für ihre Handtasche. Ihr wisst warum! :D

Denkt dran das G-tag ist kein eigenständiger GPS-Tracker. Sollten euch also Sachen gestohlen werden, dann hilft euch das Tag nicht. Es ist eine Hilfe für das Überprüfen des letzten Standortes eurer Sachen und hilft euch beim wiederfinden und suchen.

Ich finde den Preis von 19,90 € eigentlich recht attraktiv und die Batterielaufzeit von 12 Monaten ist spitze. Android-User sollten vor dem Kauf das FAQ lesen. Offiziell sind nur wenige Android-Modelle auf Grund der unterschiedlichen Implementierung von Bluetooth Standards unterstützt.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.