Audio & Video

Jawbone Big Jambox

Die Jawbone Jambox ist wohl nicht nur wegen ihres guten Klanges sondern auch wegen ihres auffallendes Design einer der bekanntesten Bluetooth-Lautsprecher. Dabei ist die Box auch überraschend klein und kompakt. Mit der Big Jambox hat der Hersteller bei Größe, Gewicht aber natürlich auch Klang und Lautstärke ordentlich aufgerüstet.

Jawbone Big Jambox_04

Es gibt online schon massenweise gute Reviews zu dem Produkt, da möchte ich hier nur ein paar kurze Worte verfassen.

Die normale Jambox hat ein Kampfgewicht von etwa 347 g bei eine Größe von 15,2 x 5,8 x 5,8 cm. Die Bigbox liegt bei 1230 g und 26,6 x 8 x 9,3 cm. Dabei liefert ordentlich Klang-Power. Eine genaue Leistungsangabe in Watt ist leider nirgendwo zu finden. Der integrierte Akku hält seit dem Software-Update bis zu 15 Stunden. Außerdem hat das Update damals noch einige andere schöne Features hinzugefügt.

Die Musikleistung ist sehr gut. Die Box gibt der Musik aber eine eigene Klangrichtung und ist also eher klanglich nicht so neutral. Sie passt gut zu Dance, Pop, Elektronik und ähnlichem. Da macht die Box ordentlich Party.

Jawbone Big Jambox_03

Danke der integrierten Steuerungsbutton braucht man bei der Wiedergabe auch nicht unbedingt mehr sein Smartphone/Tablet in die Hand nehmen. Dabei hilft natürlich auch die Freisprecheinrichtung des Lautsprechers, allerdings finde ich deren Sprachqualität eher bescheiden.

Was mich sehr störte war das im Verhältnis recht laute Summen bei leisen Lautstärkeeinstellungen. Gerade bei Podcasts war es fast nicht auszuhalten.

Insgesamt ist die Jawbone Big Jambox eine schöne Modellvariante. Ordentlich Kraft im Sound zum Spaß haben ist vorhanden und die vielen Designs sind cool. Denn gerade die Jambox ist auch ein Designer-Stück für das Wohnzimmer. Ob dies den Preis von etwa 220 € rechtfertig muss dann jeder selbst entscheiden – in jedem Fall hat Jawbone mit der Jambox einen Klassiker unter den transportablen Lautsprechern geschaffen.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.

Ich bin der Betreiber dieses kleinen Gadget-Tagebuchs. Tagsüber findet man mich als Medienfachwirt und Mediendesigner arbeitend hinter einem Berg von Displays. Der NerdCave ist mein Rückzugsort.