Search and Hit Enter

KERO Nomad Kabel

Mir ist es mittlerweile unzählige Male passiert, dass ich unterwegs feststellen musste, dass ich zwar meine Powerbank eingepackt, aber das Ladekabel vergessen habe. Häufig muss ich auch auf Autofahrten feststellen, dass mein iPhone gleich „stirbt“ und habe oft kein Kabel dabei. KERO schafft hier Abhilfe und wirft ein Ladekabel auf den Markt, das man immer dabei haben kann. Die kurzen Kabel sind zwar sicherlich keine Weltneuheit, aber sie sind stylisch und wirken auf den ersten Blick deutlich robuster und besser verarbeitet als so manches Kabel der Konkurrenz. Seit einigen Tagen haben meine bessere Hälfte und ich nun das kleines Gadget am Schlüsselbund, das sich vor allem bei mir bereits mehrfach positiv bewährt hat.

In einer recht schlichten Verpackung werden die Kabel ausgeliefert und wirken auf den ersten Blick recht unspektakulär und unscheinbar. Die Verarbeitung der rund 7 – 8 cm kurzen Kabel wirkt insgesamt sehr hochwertig! Das Material fühlt sich robust und langlebig an. KERO_interlockingfeature USB Schnittstelle und Lightning/Micro USB sind aus Metall gefertigt und jeweils in Plastik eingelassen. Das Kabel ist mit Gummi umhüllt und bleibt dadurch flexibel. Auf der USB-Seite haben sowohl das Lightning, als auch das Micro USB Kabel eine Verschlusskappe zum Schutz vor Staub und Dreck. Die Verschlusskappe dient gleichzeitig auch als „Aufhängung“ für den Schlüsselring. Keine Panik: der Verschluss löst sich nicht so einfach vom Kabel. Ein Sicherungssystem („Inter-locking detent feature„) sorgt dafür, dass alles zusammen bleibt. Einmal geschlossen bleibt die Kappe bis zum nächsten Einsatz sicher auf dem Kabel sitzen – selbst, wenn der Schlüssel mal achtlos in den prall gefüllten Rucksack geschmissen wird. Die KERO Nomad Kabel gibt es in einer MFi zertifizierten Lightning-Variante bzw. einer klassischen Micro USB Version. Sie sind somit für die meisten aktuellen Smartphones geeignet. Neben der Ladefunktion bietet das Kabel außerdem die Möglichkeit zu synchronisieren. Das Kabel passt laut einiger Amazon Produktrezensionen (Beispiel) übrigens auch in den KeySmart.

OFFTOPIC

defektes_ladekabel Ich halte es für einen Fehler grundsätzlich „No Name“ Produkte oder nachgemachte Produkte abzulehnen. Natürlich gibt es schlecht verarbeitete billige Ware und schwarze Schafe unter den Anbietern. Das merkt man dann aber auch meist direkt beim Anfassen. Unglücke und Missgeschickte können euch aber auch mit namhaften Produkten und vor allem auch mit Originalteilen passieren. Hier ist niemand vor gefeit. Nachdem mir vor gut einer Woche ein Apple zertifiziertes Kabel einer namhaften Firma durchgeschmort und ein Loch in unser Sofa gebrannt hat, kann ich nur – unabhängig vom Hersteller – betonen: lasst eure Geräte niemals unbeaufsichtigt aufladen und zieht nach dem Laden den Netzstecker aus der Dose oder schaltet die Steckdose am besten einfach ganz aus!

Lasst eure Geräte niemals unbeaufsichtigt laden!

Mein durchgeschmortes Kabel, das bereits ein Jahr im Einsatz war und bisher nie Probleme machte, kam übrigens vermutlich mit dem Original Adapter vom iPad Air 2 nicht klar – der hat einfach zu viel Power für das Kabel gehabt… obwohl nicht einmal ein Endgerät angeschlossen war. Sehr ärgerliche Geschichte!

Da ich oft unterwegs bin, ist so ein „immer-dabei-Kabel“ perfekt für mich. Das KERO Nomad Kabel ist absolut keine Weltneuheit und eigentlich nichts besonderes. Jedoch überzeugt es mich mit seiner schlichten Optik und vor allem der hochwertigen Verarbeitung. Es ist zuverlässig und immer einsatzbereit, wenn ich schnell Strom benötige. Besonders gut finde ich, dass der Lightningstecker bei mir trotz meines Bumpers in mein iPhone passt. Die Verarbeitung ist gut und sehr hochwertig – mein erster Eindruck war durchweg positiv. Wer hier ein bisschen Geld investiert bekommt ein ansprechendes Kabel, das ein langes produktives Leben verspricht. An meinem ohnehin recht vollen Schlüsselbund macht sich das Kabel nicht weiter bemerkbar, aber ist in Notsituationen ein treuer Begleiter am Bund und schnell griffbereit. An meinem Schlüsselbund darf das Kabel nicht mehr fehlen.

Die KERO Nomad Kabel gibt es in zwei Ausführungen (Micro USB und Lightning) zu kaufen. Zwar ist der Preis eher durchschnittlich, aber man bekommt dafür ein robustes Produkt. Das Lightning Kabel schlägt mit rund 18€ zu Buche. Das Micro USB Kabel ist etwas günstiger und kostet aktuell knapp 10€.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.