EveryDayCarry

Keysmart Rugged – Der neue große Bruder

Über Key Organizer wurde in den letzten Jahren bereits mehrfach hier im Blog berichtet. KeySmart hat nun seine Produktpalette um einen weiteren Typ Organizer erweitert, den wir euch nicht vorenthalten wollen. Den KeySmart Rugged.

Was unterscheidet den „Rugged“ vom ursprünglichen Modell, das Jan in seinem Bericht bereits ausführlich getestet hat? Zusammengefasst könnte man ihn wohl als den großen Bruder bezeichnen. Er ist 9,4 cm lang (anstatt 8,8 cm beim KeySmart 2.1) und ist auch in den anderen Abmessungen etwas größer und stabiler gebaut. Seine Außenschalen sind jeweils 2,79 mm dick und alle kanten sind formvollendet abgerundet. Das macht meiner Meinung nach deutlich mehr her, als es beim 2.1 der Fall ist.

Der KeySmart Rugged mit Öse und Clip

Eine weitere Besonderheit ist der abnehmbare Taschenclip, den man wahlweise natürlich auch zum Befestigen von Geldscheinen verwenden kann. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist eine Öse um einen Karabiner oder Schlüsselring am Keysmart zu befestigen. Den Rugged gibt es in den 3 Farbvarianten Schwarz, Blau und Rot. Dabei handelt es sich jeweils um eine Eloxierung des Aluminiums.

Mein bisheriger Schlüsselbund

Dies sind alle Schlüssel, die ich in meinem neuen Key Organizer unterbringen wollte. Darüber hinaus habe ich den separat erhältlichen Flaschenöffner mit eingebaut. Der Zusammenbau erfordert etwas Überlegung und Fingerspitzengefühl. Ich wollte unbedingt, dass beide Seiten gleich dick sind und musste daher etwas mit den Zwischenringen spielen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Den abnehmbaren Taschenclip habe ich weggelassen, da ich meinen Schlüsselbund lieber tief in der Tasche vergrabe, als ihn halb aus der Hosentasche rausschauen zu lassen. Das ist jedoch reine Geschmacksache.

Der fertig zusammengebaute KeySmart

Ich bin mit dem KeySmart Rugged bisher sehr zufrieden. Mir gefällt die massive Verarbeitung. Die abgerundeten Kanten vermitteln dennoch einen grazilen Eindruck. Die Schrauben haben sich bei mir, dank der eingebauten Gummidichtungen, nicht einen Millimeter gelöst, sodass die Schlüssel nach wie vor gut im KeySmart gehalten werden. Zudem mag ich dich intensiv rote Eloxierung des KeSsmart, die obendrein dafür sorgt, dass man ihn auch im Dunkeln sehr gut wieder findet, sollte man ihn einmal versehentlich fallen gelassen haben.

Ich nutze den Rugged mittlerweile als meinen Standardschlüsselbund und kann ihn uneingeschränkt weiter empfehlen.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.

3 Kommentare

  1. Ein sehr interessantes Produkt bei dem ich aber bei Betrachtung der Bilder immer meine Zweifel habe ob man damit auch schnell den Schlüssel findet den man braucht. Wie machst du das ? Klappst du an der Wohnungstür immer alle Schlüssel auf oder sieht man wo der gewünschte Schlüssel sich befindet ?

    1. Hallo Marcus!
      Seitdem ich den KeySmart habe, finde ich meine Schlüssel sogar schneller als zuvor. Vorher musste ich ja immer den ganzen Schlüsselbund in die Hand nehmen und schauen, wo der Schlüssel ist, den ich brauche. Nun sind alle Schlüssel immer am selben Platz. Es hat zwei Tage gebraucht, bis ich die Position jedes Schlüssels verinnerlicht habe. Mit einem Griff habe ich jetzt den richtigen Schlüssel parat.

Kommentare sind geschlossen.