Kategorien
Pen & Paper

Leuchtturm1917 Whitelines Journal

Auf der Arbeit stellt es sich fast immer als praktisch heraus, sich für Notizen und ToDos nicht nur auf die digitale Erfassung zu konzentrieren. Oft kann man gar nicht so schnell das Programm wechseln, tippen und auch noch zu hören. Daher nutze ich schon seit Ewigkeiten Notizbücher am Schreibtisch und insbesondere auch bei Besprechungen. Neu ausprobiert habe ich jetzt die Leuchturm1917 Academy Blöcke Powered by Whitelines Link®.

leuchtturm1917 whitelines 004

Bisher hatte ich immer die normalen Notizbücher von Leuchtturm1917 im Einsatz. Für alle Notizbücher und auch für diesen Academy Block wähle ich immer Dotted als Lineatur. Ich empfinde diese als vielseitiger und ich kann dort genauso gut schreiben wie auf Linien. Die Academy Blöcke sind keine Bücher in dem Sinne. Sie haben zwar auch einen Einband wie die anderen Notizbücher doch der Inhalt besteht aus einem hinten eingestecktem einfach verleimten Buchblock. Erinnert ein an die Schweizer Broschur.

leuchtturm1917 whitelines 005

Dies hat den Vorteil, dass man alle Blätter einfach heraustrennen kann. Gefällt mir gerade für die Arbeit, da man selten ein langes Thema am Stück bespricht und ich die Notizen so den einzelnen Projekte besser zuordnen oder einen Zettel einfach einem Kollegen weitergeben kann.

leuchtturm1917 whitelines 006

Sortieren und Weitergeben ist auch ein super Stichwort um auf die Funktion des Whitelines Links® einzugehen. Denn mit den Whitelines verbindet man die handschriftliche und die digitale Erfassung der Notizen. Dafür besitzen die Seiten eine spezielle Gestaltung. Der Hintergrund ist grau und die Lineatur ist weiß. Zusammen mit der passenden kostenfreien App lassen sich so die Notizen digitalisieren, speichern und versenden.

Die Smartphone-Kamera wird über die Notiz gehalten und die App erkennt automatisch die Seiten und löst auch automatisch die Kamera aus. Dabei nutzt die App die Symbole in den Ecken zur Seitenerkennung und entzerrt die Aufnahme automatisch. Nach der Digitalisierung ist auch der graue Hintergrund verschwunden. Es bleiben nur noch die eigenen handschriftlichen Notizen übrig. Mit drei kleinen Ankreuzkästchen kann man vorher schon entscheiden wie die Notiz weiterverarbeitet werden soll: Mail, Dropbox oder Evernote. Bei mir klappt die Digitalisierung problemlos und die Datenqualität ist auch okay.

Die Leuchtturm1917 Whiteline Link Notizbücher gibt es ab 11 € bei Amazon, die Academy Blöcke ab 12,50 €.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.

Von Jan Kampling

Ich bin der Betreiber dieses kleinen Gadget-Tagebuchs. Tagsüber findet man mich als Medienfachwirt und Mediendesigner arbeitend hinter einem Berg von Displays. Der NerdCave ist mein Rückzugsort.