Search and Hit Enter

LightDims – Ein Segen für geschundene Nerd-Augen

Kennt ihr das? Ihr kauft ein neues Gadget, sagen wir mal eine neue externe Festplatte. Auspacken, anschließen, ausprobieren und am tollen Design erfreuen. Bis Ihr einige Abende später merkt, wie sehr die schicke blaue LED des neuen Gerätes eigentlich in den Augen brennt? Doch was tut man dagegen? Umtauschen ist meistens keine Alternative.

Hier helfen die LightDims. Dabei handelt es sich eigentlich nur um eine semi-transparente Folie, die LEDs abdunkelt. Auf einer Trägerfolie bekommt man eine ganze Reihe verschieden großer Punkte und Rechtecke, die man auf seine Gadgets kleben kann. Das Prinzip funktioniert sehr gut. Sollte ein Punkt die LED nicht genügend abdunkeln, klebt man einfach eine zweiten darüber.

Hier seht Ihr das Excito b3, dass ich mit der Folie abgedunkelt habe. Auf den Bildern meint man, dass die Folie sehr auffällt, dies stimmt so aber nicht. Nutzt man die Folie auf schwarzen Geräten fällt sie quasi überhaupt nicht auf.

Außerdem habe ich noch meinen alten Sony Receiver mit der Folie versehen. Fotos sind in der Galerie.

Die Folie klebt übrigens nicht sehr stark und lässt sich ohne Probleme und Rückstände wieder entfernen.

Bewertung

gutIch kann die LightDims jedem empfehlen, der keine hellen LEDs mag und bereit ist 5,99$ plus 0,99$ Versand für Abhilfe auszugeben (5,11 €).

9 Comments

  1. Moin
    Die LEDs abzudunkeln mache ich auch, aber ich benutze dafür meist einen schwarzen „Eding“. Das tut es auch. Falls die LED immer noch zu hell ist, dann ist „Tesa“ auch sehr hilfreich (zusammen mit dem Eding).

  2. Selten dummes „Gadget“ um sich das ganze zu ersparen, gehe man in ein Baumarkt und besorge sich Isolierband für ca. 1,19 € und damit lassen sich umgerechnet 13899 LED’s abdunkeln…

  3. Zurechtschneiden? und jetzt kommt mir nicht mit dass es zu aufwändig wäre die aus zu schneiden… oh nein die nervige LED strahlt nichtmehr genau ins Sichtfeld…

    1. Du kannst mir nicht erzählen, dass das annähernd so schick aussieht und praktisch ist! Und Isolierband ist immer noch nicht halbtransparent.

  4. Gute Geschäftsidee, das muss man dem Entwickler lassen. Hätte ich hässlich strahlende LEDs würde ich wohl auch darauf zurückgreifen, hier ist jedoch alles recht angenehm von der Helligkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.