Kategorien
Essen & Kochen

Mini Reiswaffeln Zartbitter Biozentrale

Reiswaffeln, bio, laktose- und glutenfrei. Schmeckt das?

Vielleicht hat es der eine oder andere bei Twitter schon mitbekommen, ich vermute, dass ich Gluten mittlerweile nicht mehr gut vertrage und esse daher seit etwa einer Woche glutenfrei. Gar nicht so einfach und daher teste ich gerade so einiges an neuen Produkten durch. Da ich was zum Naschen zum Espresso suchte fielen mir die Mini Reiswaffeln Zartbitter der Biozentrale in die Hände.

Mini Reiswaffeln bio zentrale P4041101

Mein erster Griff im Regal ging zu meinen geliebten Standard-Schokoreiswaffeln, ein Blick auf die Zutatenliste und wieder weggepackt. Ist leider Weizenmehl drin. Überhaupt fand ich die Zutatenliste ziemlich lang.

Also wanderte der Blick zum Bio-Angebot. Die Mini-Reiswaffeln von Biozentrale besitzen eine übersichtliche Zutatenliste: 55 % Naturreis, 45 % Zartbitterschokolade (Kakaomasse, Rohrohrzucker, Kakaobutter). Alles aus kontrolliert-ökologischer Landwirtschaft. Ich find das gut wenn Nahrungsmitteln möglichst wenig Zutaten besitzen. In diesem Fall gluten- und laktosefrei. Da auch kein Butterreinfett verarbeitet wurde sondern die gute Kakaobutter ist es sogar vegan.*

Geschmacklich sind die kleinen runden Waffeln nicht ganz mein Ding. Reis ist ordentlich knackig, doch die Schokolade ist mir schon fast zu bitter. Qualitativ top, rein persönlicher Geschmack. Mal eine Waffel zum Espresso geht aber ganz gut. So hat man von den Waffeln auch länger was, gar nicht so unwichtig, da 60 g stolze 1,49 € kosten. Es dürften etwa 30-40 Mini-Waffeln in der Packung sein.

* Enthält möglicherweise Spuren von Gluten, Schalenfrüchten, Milcherzeugnissen, Soja und Sesam enthalten

Von Jan Kampling

Ich bin der Betreiber dieses kleinen Gadget-Tagebuchs. Tagsüber findet man mich als Medienfachwirt und Mediendesigner arbeitend hinter einem Berg von Displays. Der NerdCave ist mein Rückzugsort.