Search and Hit Enter

musegear Finder 2

Habt ihr auch schon mal was verlegt? Euren Haustür- oder Autoschlüssel oder euer Portemonnaie? Ich persönlich hasse es, denn das Suchen kostet nicht nur Zeit, sondern teilweise auch ganz schön Nerven. Gerade wenn man es eilig hat. Die Firma musegear bietet hier ein interessantes Gadget, welches ich in den letzten Wochen testen durfte und zwar den musegear Finder 2.

Vielseitig nutzbar

Den Finder kann man, dank seiner recht kleinen Maße von 35 × 35 × 6 Millimeter, fast überall unterbringen. Am Schlüsselbund, im Portemonnaie oder in der Handtasche. Mit dem beigefügten Klebestreifen könnte man ihn sogar an einem Smartphone oder jeden anderen Gegenstand kleben. Wer sich nicht  gut erinnern kann, wo er parkt, legt den Finder einfach ins Auto.

Batterie auswechselbar

Der Finder kommt in einer kleinen Schachtel zu euch ins Haus. In dieser befindet sich neben dem Finder der – eben genannte – beidseitige Klebestreifen und ein Werkzeug, mit dem ihr die Batterie wechseln könnt. Diese soll übrigens bis zu 12 Monaten halten. Der Austausch ist aber total einfach. Zusätzlich braucht ihr noch die entsprechende App auf eurem Smartphone, welche es für iOS und Android gibt.

Einrichtung und Nutzung

Als erstes müsst ihr – nach dem auspacken – den Finder mit der App verbinden und den Finder benennen. So könnt ihr auch mehrere Finder mit einer App nutzen und diese unterschiedlich konfigurieren. Die Verbindung zwischen Finder und Handy wird über Bluetooth hergestellt, so dass ihr euer Bluetoothfunktion am Handy möglich immer anlassen solltet. Verliert das Handy die Verbindung zum Finder könnt ihr ein Warnsignal auf dem Handy ausgeben lassen. Diese Funktion kann aber auch ausgeschaltet werden. Über die App könnt ihr ein akustisches Signal am Finder auslösen und auch die „grobe“ Entfernung wird euch in der App angezeigt.

Der Finder kann übrigens auch als Selfie-Auslöser genutzt werden oder als Handyfinder. Drückt ihr drei Sekunden auf den Button am Finder, so beginnt euer Handy zu klingeln. Egal, ob dies lautlos geschaltet ist oder nicht.

Fazit und Support

Ich persönlich finde den Finder echt klasse und möchte ihn nicht mehr missen. Allerdings hatte mein Erster ein Problem und ging plötzlich nicht mehr. Ich hab dann den musegear Support kontaktiert, welcher mir ohne große Umschweife ein Ersatzgerät nach Hause schickte. Das ganze war in knapp 24 Stunden abgewickelt.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.