Kategorien
Videogames

Nelly Cootalot: The Fowl Fleet

Point and Click Adventures gibt es heute nichtmehr all zu viele.Vor kurzen wurde Day of the Tentacle noch einmal neues Leben eingehaucht, aber große Publisher scheinen diesem Genre nichtmehr viel Liebe zuschenken.Um so schöner ist es zu sehen, dass Alasdair Beckett-King in Zusammenarbeit mit Application Systems Heidelberg ein neues Spiel mit dem Namen Nelly Cootalot: The Fowl Fleet geschaffen hat, welches sich klassischen Spielmechaniken annimmt und sie in einer wunderschönen 2D-Optik präsentieren.

Nelly-Cootalot_The-Fowl-Fleet_Screenshot-00009

Nelly Cootalot: The Fowl Fleet ist ein Nachfolger zum kostenlosen Nelly Cootalot: Spooksbeard Ahoy! und wurde über Kickstarter finanziert und dreht sich um die Piratin Nelly Cootalot. Ihr begebt euch auf die Suche nach dem Schatz des siebten Meeres und konkurriert mit Baron Breitbart. Das ganze klingt irgendwie nach einer Story die auch ein bekannter Videospiel-Pirat aus den 90ern hätte bewältigen können.

Optisch ist das Spiel sehr hochwertig produziert. Die Szenen sind handgezeichnet und bekannte Synchronsprecher wie z.B. Thomas Reiner welcher unter anderem Professor Hubert Farnsworth in der Serie Futurama synchonisierte, leihen den Figuren in Nellys Welt ihre Stimmen. Selbst die englischen Synchronstimmen sind z.B. durch Tom Baker (Dr. Who, Erzähler von Little Britain) bereichert worden.

Wie man es von den klassischen Adventures von z.B. LucasArts kennt, präsentiert sich auch Nelly Cootalot mit ausreichend Humor. Wer hier nichtmal schmunzelt kann ich auch nichtmehr helfen. Ich habe den Humor genossen. Er war weder zu prägnant, noch wirkte er erzwungen. Auch in der deutschen Fassung ging nach meinem Gefühl kein Scherz verloren.

Durch den Look wie aus einem Kinderbuch sollte man das Spiel nicht unterschätzen. Die Rätsel sind nicht immer die einfachsten. Logische Rätsel trieben mich dazu, ab und an Stift und Papier heraus zu kramen um mir Notizen zu machen. Ein Vorgang den ich mir heutzutage öfter wünschen würde. Als Unterstützung habt ihr jederzeit die Möglichkeit auf Tastendruck alle interaktiven Elemente hervorzuheben.

Ich glaube Adventure Veteranen haben bei Nelly Cootalot: The Fowl Fleet ein leichtes Spiel. Es ist auf der Rätsel Ebene nicht aussergewöhnlich und punktet primär mit dem Charme und dem Humor. Mich hat es sehr gut unterhalten und ein Blick lohnt sich.

Getestet wurde die OS X Fassung

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.

Von Christopher Beloch

Technik-begeisterter Gamer, selber App-Entwickler aus dem Münsterland der gerne neues ausprobiert