Kategorien
Apple

Otterbox New iPad and iPad 2 Case Defender Series

Otterbox, der Name sollte mittlerweile jedem etwas sagen. Die Jungs und Mädels aus Fort Collins, Colorado, sind Spezialisten wenn es darum geht, Technische Gerätschaften zu schützen. So wurden bereits Defender Cases für das iPhone 3G(S)iPad 1 und das iPhone 4(S) von uns getestet. Heute ist das Case für das neuste iDevice aus dem Hause Apple an der Reihe, dem iPad 3.

Schon die Packung des Defender-Series-Case lässt erahnen, dass sich hier etwas großes anbahnt. Und das Case übertrifft diese Erwartung sogar noch! Während das iPad 1-Case noch einigermaßen „dezent“ war (jedenfalls an Otterbox-Standards gemessen), ist das aktuelle iPad 3-Case ein wirklicher Rundum-Schutz, der ordentlich aufträgt.

Otterbox Defender Series27

Das Defender-Series in der aktuellen Iteration ist ein dreiteiliges Case, das diesmal mit einem zusätzlichen Teil kommt, aber dazu später. Was soll man sagen, es ist ein Rundum-Schutz für das iPad, hier kommt ein Case welches sich anschickt, der ultimative Schutz für das neue iPad zu sein zu wollen!

Zunächst gibt es diesmal 2 Plastik-Teile aus Polykarbonat. In die Unterschale wird das iPad hinein gelegt und die Oberschale dann draufgeclippt. Auf den Innenseiten gibt es jeweils Silikon-Pads die das iPad vor Kratzern schützen. Um die zusammen-geclipten Teile wird dann eine Silikon-Haut gelegt die dem Ganzen zusätzlichen Halt gibt und für den Schutz vor Stößen zuständig ist. Wobei diese nicht nötig wäre um die beiden Hartschalen-Teile noch mal gesondert zusammen zu halten, das tun diese auch von ganz alleine ganz hervorragend! Das Defender-Series ist definitiv nicht dazu gedacht, immer wieder mal entfernt zu werden, denn das ist echt alles andere als einfach!

Otterbox Defender Series14

Das iPad genießt im Otterbox Case wirklich einen rundum-Schutz! Die komplette Front ist nicht etwa geöffnet, sondern durch eine spezielle Folie geschützt. Diese wird aber nicht aufgeklebt, sondern ist Teil des Cases. Der Bildschirm wird dadurch in seiner Funktion nicht beeinträchtigt, alle Gesten werden anstandslos erkannt. Allerdings leidet die Schärfe ein klein wenig unter der zusätzlichen Folie.

Otterbox Defender Series21

Teile 1-3 haben ich euch nun vorgestellt, aber was ist mit dem 4. Teil? Hierbei handelt es sich um einen Stand, in dem man das iPad im Defender-Series-Case aufstellen kann. Das funktioniert sowohl im Portrait-, als auch im Landscape-Mode. Wird der Stand nicht gebraucht, kann er entweder auf der Rückseite des Defender-Series eingeklickt werden oder auf der Vorderseite. Durch die im Stand angebrachten Magnete kann dadurch der Sleep-Modus des iPad ausgelöst bzw. beendet werden. Ist der Stand auf der Vorderseite aufgeclipt, kann man das iPad ohne weiteres in eine Tasche mit anderen Gegenständen legen, vor Kratzern braucht man keine Angst zu haben.

Selbst das Case alleine trägt bereits verdammt dick auf das iPad auf. Ist erst der Stand noch zusätzlich aufgeclipt, ist die Gesamt-Konstruktion fast 3x so dick wie das iPad selbst und entsprechend schwer.

Otterbox Defender Series24

Alle Öffnungen und Anschlüsse sind erreichbar. Der Dock-Anschluss, der Kopfhörer-Anschluss und der Schalter auf der rechten Seite sind extra durch Gummi-Laschen geschützt. Die Front- und Rück-Kamera, sowie der Lautsprecher sind offen, so dass man sie ohne Weiteres jederzeit nutzen kann. Alle Schalter sind durch die Silikon-Hülle hindurch bedienbar. Der Home-Button könnte jedoch etwas besser zu fühlen sein, der Druckpunkt ist fast nicht spürbar.

Fotos

Shopping

Kaufen könnt Ihr das Defender Case für das iPad 2 und 3 z. B. bei Amazon für 54,99 €. Der Schutz den Ihr dafür bekommt ist wirklich super, vom Preis-Leistungsverhältnis her gibt es nichts zu meckern.

Bewertung

gut –
Was soll ich sagen, die Defender Series ist und bleibt auch weiterhin eine ausgezeichnete Wahl wenn es um den Schutz eines elektronischen Geräts geht. Mit dem aktuellen Case, welches auch auf das iPad 2 passt, gibt sich Otterbox keinerlei Blöße was den Schutz angeht. Sie haben vom letzten iPad-Case noch einmal eine Schubkarre drauf gelegt. Leider hat die Bedienbarkeit ein wenig gelitten. Die Folie über dem Screen schützt ihn zwar ausgezeichnet, sie hätte aber durchaus klarer sein können. Das Benutzen des Homebutton ist nicht wirklich einfacher geworden, und das iPad kann in kein Dock mehr gestellt werden. Dafür bekommt man nun eine Halterung mitgeliefert.

Es ist schwierig das Case zu bewerten, der Schutz ist wirklich fantastisch, in der Handhabung muss man aber einige Abstriche machen. Wer darüber hinaus sehen kann, bekommt ein fantastisches Case, mit dem man sich um sein iPad nun wirklich keine Gedanken mehr machen muss.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.

Von Timo

Mein Profil im Blog und auf Twitter sagt "Technik-Fan, Blogger, Podcaster, Musiker, Kaffeejunkie". Und so podcaste und schreibe ich über Technik und Gadgets! :-) Dabei ist es recht egal wer der Hersteller ist oder welches Betriebssystem eingesetzt wird. Es gibt so viele geniale Produkte, dass es zu schade wäre wegen irgendwelcher Animositäten ein tolles Produkt zu verschmähen! Aktuell befinden sich so ein MacBook Pro, ein iPad 3 und ein Samsung Galaxy Nexus in meinem Besitz. Und natürlich einen Haufen Zubehör, von dem es schon einiges in diesen Blog geschafft hat und sicher noch schaffen wird. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.