Gadgets im und ums Haus Hardware

Philips Hue Lux

Da ich mich gerade ein bisschen mehr mit Hausautomatisierung beschäftige und ich das bestellte Paket schon seit Monaten im Schrank liegen habe, kamen jetzt endlich auch mal meine drei Philips Hue Lux Birnen zum Einsatz.

Philips Hue Lux 3

Die Birnen sehen äußerlich aus wie die ersten veröffentlichen (teuren) Hue Birnen. Der Zusatz Lux zeigt aber, dass es sich um ein anderes Modell handelt. Die Lichtfarbe der Hue Lux lässt sich nicht ändern, das warmweiße Licht lasst sich aber dennoch dimmen. Ansonsten sind sie von der Bedienung und den Funktionen in der Hue App identisch. Die fehlende Möglichkeit die Farbe einzustellen merkt man natürlich auch direkt am Preis – für die farbig-leuchtenden Hues bezahlt man ~ 80 €, die Hue Lux gibt es schon für ~ 30 €.

Ich habe jeweils eine der drei Hue Lux in der Küche, in der Stehlampe im NerdCave und über dem Esstisch eingesetzt. Bis auf Flur, Badezimmer und Wohnzimmerstehlampe habe ich jetzt alles in der Wohnung mit Hue ausgestattet. Die anderen Stellen folgen dann aber wohl bald.

Philips Hue Lux P3030441

Die Hue Lux ist also eine gute und günstigere Möglichkeit seine Wohnung mit smarten Leuchten auszustatten. Doch meine nächsten Hue Anschaffungen sind wohl die Philips Hue White. Diese Variante ist das neuste Hue-Modell für E27-Fassung. Technisch identisch mit der Hue Lux, das Design ist ein bisschen einfacher, eher an eine klassische Glühbirne angelegt, dafür kostet diese sogar nur ~ 20 €.

Die eine oder andere Hue App, Schalter und Co werde ich demnächst wohl auch noch probieren.

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.