Kategorien
Videogames

Punch Club: Dark Fist

Es ist ein bisschen eine Mischung aus „Die Sims“ und „Streetfighter“ im 8Bit Stil. Ich musste mich anfangs ehrlich gesagt überwinden das Spiel vom Entwicklerteam tinyBuild überhaupt Ernst zu nehmen und ihm eine Chance zu geben. Mittlerweile hab ich ein paar Stunden InGame und eine positive Meinung zum Spiel…

Die Story ist kurz und knapp erzählt: Vater und Sohn sind unterwegs und werden überfallen. Er stirbt in den Armen seines Sohnes, der ihm verspricht stark zu sein. Der Sohn beschließt nach diesem Vorfall sein Leben lang hart zu trainieren. Wir begleiten ihn auf seinem steinigen Weg durch den Alltag.

Es ist eine Lebenssimulation in der 8Bit Optik, die sicherlich Geschmackssache ist. Wir tragen in Punch Club dafür Sorge, dass unser Sportler jeden Tag genug schläft, isst, immer brav zur Arbeit geht und in der Muckibude trainiert. Wir melden ihn für Ligen Kämpfe an und verhelfen ihm zu sportlichem Ruhm. Selbstverständlich verhelfen wir ihm aber auch dabei sein Mädchen – die große Liebe – zu finden und den Mörder seines Vaters zur Rechenschaft zu ziehen.

training_gym

Wir starten mit einem Tutorial und bekommen in teils langatmigen Szenen das Gameplay erklärt. Danach ist aber Gott sei Dank alles klar und wir legen direkt los. Der größte Feind ist – das werdet ihr schnell merken – die Zeit. Ihr müsst den Tagesablauf streng takten und die Zeit stets im Auge behalten. Unser Freund braucht immer einen gefüllten Kühlschrank, denn mit knurrendem Magen wird er keine Minute trainieren wollen. Und auch ausgeschlafen will er sein, sonst geht er auch nicht zur Arbeit. Ihr seid in diesem Spiel dafür verantwortlich, dass er seine Ziele erreicht und müsst seinen Tagesablauf ganz genau planen – und das ist manchmal gar nicht so einfach.

 

Fazit

Meine anfängliche Skepsis war recht schnell verflogen. Gerade in der Anfangszeit habe ich das iPad nicht mehr aus der Hand gelegt und einige Stunden gespielt. Die Grafik und der Sound sind richtig Retro und haben sehr schnell mein Herz erwärmt und mich an meine Kindheitstage erinnert. Ich steh einfach total auf diesen richtig klassischen 8Bit-Shit und die Musik! :D

scr_fight

Das Gameplay ist nach dem Tutorial einfach und übersichtlich. Je länger ihr spielt, desto routinierter werdet ihr. Das Gameplay erinnert mich persönlich sehr stark an die Sims – nur dass die Charaktere bei den Sims eben keine Boxer werden, sondern Schauspieler, Polizisten oder Beamte (auch kann man bei Punch Club nicht die Leiter aus dem Swimming Pool klauen und unseren Helden sterben lassen ;))…

Insgesamt hat das Spiel meine anfangs sehr niedrigen Erwartungen deutlich übertroffen. Punch Club bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung. Wer auf Retro-Oldschool-Games steht und Spaß an Management-/Simulations-Spielen à la „Die Sims“ hat, wird ihr dieses Spiel mögen! Das Spiel ist übrigens komplett ins Deutsche übersetzt.

Punch Club: Dark Fist gibt es aktuell für 6.99€ im AppStore – nicht ganz günstig, aber wer Spaß an dieser Art von Spielen hat, wird die Investition nicht bereuen.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.

Von Nancy Stickel

Mein Beruf ist die Mediengestaltung, meine Passion ist das Spielen!
Wenn ich nicht gerade mit meiner Hündin die Welt erkunde, beschäftige ich mich liebend gern mit dem Bespielen von Konsolen und dem Entdecken neuer Gadgets und Spiele.