Search and Hit Enter

Pure Pop Maxi S DAB+ Radio

In diesem Artikel will ich euch über die Erfahrungen mit meinem ersten DAB+ Radio berichten. Ob das Pure Pop Maxi S meinen Ansprüchen genügt, erfahrt ihr in meinem Bericht.

Warum ein neues Radio?

Nachdem in den Medien immer wieder zu lesen war, dass wahrscheinlich schon dieses Jahr die ersten Radiosender nicht mehr über UKW empfangen werden können, war es an der Zeit für mich nach alternativen für mein Badezimmer Radio Ausschau zu halten. Da mein Bad vollständig gekachelt und mit hohen Decken versehen, sowie mit 15 qm auch nicht sonderlich kein ist, fielen die ganzen kleinen Geräte schon einmal raus. Zumindest, wenn ich beim Klang ein gewisses Maß an Anspruch habe.

Nun werden sich sicherlich einige Fragen, warum ich in Zeiten von Internetradios und Streamingdiensten auf ein DAB+ Radio setze. Ganz einfach, weil ein Internetradio in entsprechender Qualität und mit ausreichend Leistung um den Raum qualitativ Hochwertig zu beschallen gut und gerne 300€ kosten würde. Zum anderen höre ich morgens im Bad einfach gerne Radio. Natürlich könnte ich auch da auf eine Bluetooth Box und eine Handyapp setzen. Der von Basti getestete Bose Soundlink Mini II wäre da sicherlich auch eine gute Wahl, aber da kommt wohl meine Bequemlichkeit und Nostalgie zum tragen. Wenn ich morgens ins Bad komme, will ich einen Knopf drücken und mein Lieblingssender soll anspringen.

Mein neues Pure Pop Maxi S im Bad.

Pure Pop Maxi S

Die Wahl ist dann schließlich auf das Pure Pop Maxi S gefallen. Zugegeben, dass Design ist zurückhaltend und schlicht, fügt sich aber wunderbar in mein Bad ein. Die Ausziehantenne vervollständigt den Retrolook des Radios. Deutlich interessanter wird es da, wenn man sich die technischen Daten anschaut. Die Zwei 3 Zoll Vollbereichslautsprecher liefern mit je 4,3 Watt einen Ordentlichen Stereosound, der selbst im Bad ausgewogen und zu keinem Zeitpunkt blechern klingt. Die digitalen DAB+ Sender lassen sich speichern und können über 5 Schnellwahltasten angewählt werden. Die Wiedergabe ist dabei deutlich besser, als man es von einem UKW-Radio gewohnt ist. Zudem hat man auch die Möglichkeit sein Smartphone per Bluetooth oder Klinke mit dem Radio zu verbinden. Ich persönlich bevorzuge da die Verbindung per Klinke, da der Sound dann detailreicher ist. 

Pure Pop Maxi von oben.

Die Oberseite des Geräts ist angenehm aufgeräumt. Das versenkbare Drehrad dient zum einen als Ein- und Ausschalter, zum anderen lässt sich damit die Lautstärke regeln. Die 5 Schnellwahltasten hatte ich ja bereits erwähnt, sie dienen dem Speichern der favorisierten Radiosender. Über die Sourcetaste lassen sie UKW, Digitalradio oder der Auxeingang ansteuern. Mit den Pfeiltasten kann man die einzelnen Radiosender ansteuern und im Menü lassen sich verschiedenste Einstellungen vornehmen.

Dort lässt sich unter anderem die Uhr einstellen (was eigentlich nicht nötig ist, da auch die Radiosender eine Zeit mitsenden und das Pop Maxi diese automatisch übernimmt), unterschiedliche Timer einstellen, sowie die Höhen und Tiefen manuell einstellen. Darüber hinaus lässt sich hier auch der Bluetoothstatus einstellen. Je nachdem, ob man Bluetooth ausgeschaltet, für alle sichtbar oder versteckt haben möchte.

Die Bluetooth Connectivität ist tatsächlich eins der wenigen Mankos an diesem Radio. Ich muss bei meinem Smartphone erst in die Bluetooth Einstellungen gehen und mich dann dort mit dem Gerät verbinden, leider ist kein Auto-Reconnect möglich. Hier merkt man dem Gerät sein Alter von 2 Jahren einfach an. Wenn ich mal Musik über mein Smartphone auf dem Pop Maxi höre, dann nutze ich einfach mein Klinkekabel, der Sound ist sowieso besser.

Unterseite mit Batteriefach

Warum auch immer kann man das Radio auch mit 4 Batterien oder einem eigens von Pure entwickelten Akku betreiben. Wenn man das Radio bei einer Gartenparty in der letzten Ecke des Gartens aufstellen will, dann mag das vielleicht eine Option sein. Mir jedenfalls hat sich der Sinn nicht so ganz erschlossen, da es für sonstige Outdooraktivitäten kompaktere Alternativen gibt.

Fazit

Für meine Zwecke ist das Pure Pop Maxi S genau das richtige Radio. Der Sound ist wirklich sehr gut, das Design passt sehr gut in mein Bad und mit dem DAB+ Empfänger bin ich für die Zukunft gerüstet. Die Bluetooth Connectivität ist in der Tat etwas umständlich und aktuellere Modelle können das mit Sicherheit besser. Dafür kann man, wenn man ordentlich vergleicht, das Radio zu einem günstigen Preis schießen. Ursprünglich hat es mal 200€ gekostet, mittlerweile gibt Pure den UVP mit knappen 130€ an. Die ist es allemal Wert.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.