quijote Kaffee – lecker und fair

Quijote Kaffee hat uns ein schönes Paket mit fünf ihrer Kaffee-Sorten geschickt. Die Kaffeerösterei steht für höchste handwerkliche Qualität und kauft zudem ihre Kaffees direkt bei Kooperativen im Ursprungsland.

Was einem zuerst ins Auge fällt, sind die coolen Illustrationen zu jeder Sorte bzw. dem Ursprungsland. Für die Auswahl des Kaffees sind die konkreten Beschreibung auf der Rückseite sehr hilfreich, zumal die Angaben wirklich treffend sind. Wenn man hier eine Karamell-Note angekündigt bekommt, dann passt das auch zu dem fertigen Kaffee. Neben eine Beschreibung des Kaffees mit Worten wie Schokolade, Nougat, Waldfrucht und Ähnlichem gibt es auch eine graphische Einordnung, die etwas über die drei Faktoren Körper, Süße und Säure aussagt. So findet jeder die perfekte Mischung für sich.

 

quijote-kaffee-_dsc4755

Mit der Quijote Kaffeerösterei stellen wir uns der Herausforderung, unsere Ideale in der Welt des Kaffees zu verwirklichen. Untrennbar verbunden sind für uns dabei Qualität, direkter Handel und Transparenz in allen Bereichen.
quijote


Sorten im Test

  1. Guatemala – Maja Punk Kaffee
  2. Honduras – Es ist klein und niedlich
  3. Ultrafrettchen – Handgeröstet in der Hölle!
  4. Black Ape – Der Affe unter den Kaffees
  5. oh Harvey – pyromatischer Espresso

Alle Kaffees wurden in dem „Saeco Moltio“ Vollautomat getestet. Die ganzen Bohnen wurden also für jeden Kaffee frisch gemahlen. Schon die Bohnen zeigen auf den ersten Blick die hohe Qualität: Schöne glänzende gleichmäßige Bohnen.

quijote-kaffee-_dsc4770

Gestartet haben wir mit der Sorte Guatemala. Die Beschreibung auf der Rückseite versprach Dunkle Schokolade / Melasse / Nougat und Waldfrüchte. Obwohl ich kein Fan von fruchtigen Kaffees bin, ist dieser hier mein absoluter Favorit bei den 5 Testkaffees. Der Kaffee war intensiv dabei aber in keiner Weise bitter oder verbrannt, wie man es von günstigen Kaffeesorten manchmal kennt. Die Schokoladen-Note war hier im Vordergrund und schmeckte wunderbar als Cappuccino eignete sich aber ebenso gut als Espresso. Alle Sorten waren lecker und sind alle eine Empfehlung wert, wobei die schokoladigen Sorten bei mir immer die Favoriten sind. Aber das muss jeder für sich entscheiden.

LESE  Zoom H1

quijote-kaffee-_dsc4809

Bei den weiteren Röstung, die wir testen durften waren folgende Angaben zum Kaffee vermerkt:

  1. Honduras – Es ist klein und niedlich
    Brombeere – Schokolade – Nuss – Vanillepudding
  2. Ultrafrettchen – Handgeröstet in der Hölle!
    Dunkles Karamell – Nougat – Schokolade – Cognac
  3. Black Ape – Der Affe unter den Kaffees
    Schokolade – Nougat – Marzipan – Aprikose
  4. oh Harvey – pyromatischer Espresso
    Zartbitter – Schokolade – Nougat

Die dunklen Röstungen sind außer mit dem Siebträger auch besonders gut für Vollautomaten und Herdkännchen anwendbar.

Neben der tollen Qualität und dem super Genuss kauft man hier ein Produkt, welches fair produziert wurde. Die Kaffeeproduzenten erhalten hier sogar mehr als den Fairtrade Mindestpreis. Auf der Website kann man außerdem einiges über den Ursprung des Kaffees lesen und genauere Informationen über die Kooperationen und Projekte mit den Farmern finden.

quijote-kaffee-_dsc4804

Insgesamt ein hochwertiges tolles Produkt mit verantwortungsvollem Hintergrund. So kann man seinen Kaffee doppelt genießen.