Staubsauger-Roboter säubern muss auch sein!

Ich besitze jetzt seit einiger Zeit einen Roomba Staubsauger-Roboter und da ich aktuell mitbekomme, wieviele in meinen Bekanntenkreis sich für einen Staubsauger-Roboter interessieren, muss ich ein bisschen Aufklärungsarbeit leisten. Denn die meisten unterschätzen glaube ich, dass man auch mit einem Roboter noch Arbeit hat.

Der Staubsauger-Roboter Roomba möchte auch sauber gemacht werden

Auch ein Staubsauger-Roboter benötigt regelmäßig ein bisschen Aufmerksamkeit. Dies hängt natürlich davon ab wie häufig er zum Einsatz kommt und wie schmutzig die eigene Bude ist.

Neben dem Problem, dass sich so ein Roboter gerne mal irgendwo festfährt, er seine Ladestation dann nicht erreicht und der Akku leer ist, muss man auch regelmäßig den Schmutzbehälter entleeren.

Leider bleibt es nicht dabei. In der rotierenden kleinen Bürste vorne, dem kleinen Rad vorne, den beiden großen Rädern und auch den beiden rotierenden Walzen verfangen sich gerne Haare und Co. Diese muss man regelmäßig entfernen damit der Staubsauger auch weiterhin vernünftig säubern kann.

Die beiden Walzen kann man ohne Werkzeug entfernen und von Schmutz befreien. Bei der kleinen Bürste und dem kleinen Rad man dann schon zu Werkzeug greifen. All dies dauert nicht wirklich lange, aber man muss es machen.

Lange Haare sind eine Herausforderung für Staubsauger-Roboter.

Außerdem gibt es noch den Sensor an der Frontunterseite, der abgewischt werden möchte. Wie man auf den Fotos sieht, muss man aber auch den Rest des Staubsaugers zwischen durch ab und zu mal einer Grundreinigung unterziehen.

Dies sind alles Sachen, die man bei einem normalen Sauger auch tun muss. Gefühlt ist es aber beim Roboter irgendwie aufwändiger und häufiger der Fall. Dies ist ein Punkt den viele vor dem Kauf vergessen oder unterschätzen.

Staubsauger-Roboter von unten. Schmutzbehälter und Brüste sind abgebaut.

Nichtsdestotrotz mag ich meinen Roomba nicht mehr hergeben. Die Wohnung ist dadurch insgesamt einfach sauberer, es gibt weniger Hausstaub auch auf den Möbeln. Im neuen Haus habe ich bereits einen Saugroboter pro Etage eingeplant.