Search and Hit Enter

Stylus Pen

Ich hatte mal einen Bamboo Stylus Solo und war damit eigentlich immer sehr zufrieden. War, weil ich ihn leider irgendwann verlegt und bis heute nicht wiedergefunden habe. Auf der Suche nach einer preiswerten Alternative, bin ich auf den sehr günstigen Eingabestift Stylus Pen von mumbi gestoßen und musste ihn einfach bestellen.

stylus_pen_mumbi_IMG_5097

Der Stylus Pen von mumbi kostet nur einen Bruchteil dessen, was Eingabestifte mit großen Namen kosten. Nun werden viele sagen: „Da sind bestimmt schlechte Materialien verbaut.“ Aber das kann ich auf den ersten Blick nicht bestätigen. Im Gegenteil: Der Stylus hat neben dem Touchscreen-Pen sogar noch einen Kugelschreiber integriert, auf den man bei anderen Eingabestiften aus dem günstigen Preissegment (wie z.B. meinem verschollenen Bamboo Stylus Solo) meist verzichten muss. Außerdem funktioniert er problemlos auf verschiedenen Geräten und auch die zusätzliche Glasfolie auf meinem iPad bereitet ihm Null Probleme.

Der Stylus Pen ist erstaunlich gut verarbeitet und ich kann keine scharfen Kanten oder Macken feststellen. Der Bügel sitzt extrem stramm und macht auf mich ebenfalls den Eindruck, als würde man ihn häufig benutzen können, um den Stift z.B. in eine Hemd-Tasche zu klemmen. Die Kappe vom Kugelschreiber lässt sich problemlos lösen und leicht wieder drauf setzen.

Im Inneren des Stylus ist eine Chere fez Kugelschreibermine enthalten – eine zusätzliche baugleiche Ersatzmine ist im Lieferumfang ebenfalls enthalten. Der Kugelschreiber ist sehr leichtgängig und auch der Gummikopf für die Touchscreen-Oberflächen steht den teureren Stiften meiner Meinung nach in nichts nach.

Sicherlich ist der Stylus Pen kein guter Stift um damit künstlerisch wertvolles Artwork zu betreiben und auch schnelle handschriftliche Notizen sind stellenweise auf dem Tablet eher umständlich. Das liegt aber mehr an den weichen Gummiköpfen im Allgemeinen und nicht an diesem Modell. Dennoch ist der Pen absolut ausreichend, um unterwegs bequem auf dem Tablet zu surfen, Spiele zu spielen (wie z.B. FRAMED) oder um sich ab und zu mal einzelne Wörter zu notieren. Er reagiert – trotz extra Glasfolie – auf meinem iPad sehr gut und zuverlässig. Wer ganze Sätze schreiben möchte oder auf schnelle und gut lesbare Notizen angewiesen ist, dreht den Stift einfach um und schreibt sie handschriftlich in ein Notizbuch.

Der Stift liegt gut in meinen kleinen Frauenhänden – bei großen Männerhänden könnte er unter Umständen eventuell etwas zu kurz sein. Wenn man die Kugelschreiberkappe einfach auf das Ende stecken könnte, wäre dieses Problem beseitigt und die Kappe würde beim Schreiben nicht immer störend daneben liegen.

Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis von diesem Eingabestift wirklich unschlagbar und bin der Meinung, dass er locker mit den teureren Modellen mithalten kann. Auf mich macht der Stift einen langlebigen und hochwertigen Eindruck – ich würde ihn wieder kaufen!

Den Stylus Pen von mumbi gibt es – inklusive Ersatzmine – für sagenhafte 5.99 € bei Amazon

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.