Videogames

The Last Guardian

The Last Guardian

Stellt euch vor ihr wacht in einer Höhle auf. Euer Körper ist voller Tätowierungen und neben euch liegt ein angekettetes, sieben Meter langes Fabelwesen, welches ein wenig an einen Greif erinnert. Dies ist der Beginn des von gen DESIGN und dem SIE Japan Studio entwickelten und von Sony Interactive Entertainment herausgebrachten Action Adventure, welches im Dezember 2016 exklusiv für die PlayStation 4 erschienen ist.

Tot geglaubte leben länger

Das Spiel sollte ursprünglich schon 2011 für die PlayStation 3, aber nachdem der leitende  Entwickler Fumito Ueda, welcher für Titel wie Ico oder Shadow of Colossus mitverantwortlich war, Sony Entertainment verlassen hatte und gen DESIGN gründete, kam die Entwicklung ins stocken. Viele hielten das Spiel zwischenzeitlich sogar schon für tot, aber Sony änderte nur den Blick. Man setzte nun auf die Möglichkeiten der PlayStation 4 und holte das SIE Japan Studio mit ins Boot und so gab es auf der E3 2015 eine endgültige Ankündigung zu dem Spiel und inzwischen ist es erhältlich.

The Last Guardian 2

Ein kleiner Blick in die Story

Ihr übernimmt die Kontrolle eines kleinen Jungen, der wie oben bereits erwähnt, ohne Erinnerung wie er hier her kam, tätowiert und in einer Höhle neben einem Fabelwesen aufwacht. Dieses Fabelwesen, daran erinnert sich der Junge, wird Trico genannt. Der Junge will jetzt nur noch nach Hause und findet schnell heraus, dass er auf die Hilfe von Trico angewiesen ist. Eine abenteuerliche Reise beginnt und der Junge und Trico wachsen immer mehr zusammen. Ich persönlich finde, dass the Last Guardian eins der wenigen Spiele ist, die diese Bindung auf den Spieler überträgt. Im Spielverlauf, in dem man auch einige Rätsel lösen muss, fühlt man immer mehr mit den beiden mit.

The Last Guardian 3

Und technisch?

Kann ein Spiel, welches ursprünglich für die PlayStation 3 entstand auf der PlayStation 4 überhaupt gut aussehen? Ja, kann es. Es ist keine grafische Offenbarung, aber es sieht Klasse aus. Gerade die Federn, welche Trico hat, sehen Spitze aus und die Animationen echt flüssig. Trico wirkt wie ein echtes, lebendiges Tier, was auch der KI zu verdanken ist. Teilweise reagiert er nicht sofort auf die Befehle, die man geben kann, was ja logisch ist, weil er das als wildes Fabelwesen bisher nicht kannte. Abstriche muss man hingegen bei der Steuerung und er Kamera hinnehmen. Nicht nur, dass hingegen aller Spiele die ich kenne, springen nicht auf der X-Taste, sondern auf der Dreieck-Taste liegt, nein, die Steuerung an sich wirkt teilweise unrund und die Kamera ist, gerade in actionlastigen Sequenzen, sehr ungenau. Ich hatte mich nach einiger Zeit aber daran gewöhnt und dann ging es, denn die Bindung zwischen Trico und dem Jungen macht es wieder wett. Dazu kommt ein starker Soundtrack, welcher vom London Symphony Orchestra eingespielt wurde.

The Last Guardian 4

Fazit

The Last Guardian ist für mich eins der besten Action-Adventures des letzten Jahres. Wer über die eher schlechte Steuerung und Kamera in Kauf nimmt, bekommt eine tolle Geschichte präsentiert, in der Mensch und (Fabel-)Tier eine magische Bindung aufbauen. Ich hab für das Spiel ungefähr 10 – 15 Stunden benötigt und wurde dabei sehr gut unterhalten, somit eine klare Kaufempfehlung für euch.

4 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Mich ärgert es ungemein, dass ein Spiel, das ursprünglich für die PS3 gedacht war auf der PS4 ruckelt. Leider ist es nur auf der PS4 Pro gut spielbar, deswegen auch nur eine Empfehlung für Pro-Besitzer.

    Ich denk, dass Spiel zeigt uns wohin die Reise mit der normalen PS4 hingeht :(

  2. Ui, ich kann zu der PS4 Version leider nichts sagen, da ich es nur auf der Pro gespielt hab. Das ist natürlich nicht so schön und sollte ja eigentlich nicht so sein. :( Danke für den Hinweis

  3. Na sollte nicht so sein, aber das war vermutlich nur „Blabla“ von Sony um die PS4-User nicht zu verärgern :(
    Aber darauf kann man keine 5 Cent wetten, leider :(

  4. Ich hoffe, dass es ein einmaliges Problem ist, welches vielleicht per Patch noch behoben wird. Ist ja nicht das erste Spiel, welches nach Release Probleme macht und per Patch gefixt wurde.

Kommentare sind geschlossen.