Search and Hit Enter

Transcend Wi-Fi SDHC

Ich fotografiere häufig mit der Spiegelreflex und finde es immer recht nervig die Fotos anschließend auf mein Macbook zu bekommen. Es hat keinen integrierten Kartenleser und so geht der Transfer der Bilder immer nur mit einem externen Kartenleser. Auf mein Smartphone oder das Tablet bekomme ich die Fotos ebenfalls nur über lästige Umwege. Mit der Wi-Fi SDHC von Transcend bleiben mir viele Umwege erspart und die Übermittlung der Bilder auf jedes x-beliebige Gerät funktioniert problemlos.

In letzter Zeit habe ich für den Transfer zwischen Kamera und Mac immer den RAVPower® Wireless Kartenleser genutzt. Allerdings ist der Kartenleser unterwegs eher lästiger Ballast. Die Wi-Fi SDHC ist da schon deutlich praktischer, bringt aber zur Sicherheit trotzdem noch einen kleinen Kartenleser für SD und Micro SD Karten mit, der meine anderen Speicherkarten auch problemlos lesen konnte.

Inbetriebnahme

Bevor ihr mit der Wi-Fi SDHC starten könnt, solltet ihr die Transcend App für iOS oder Android heruntergeladen und installiert haben. Die kleine Karte ersetzt die normale SD Karte in der Kamera und bringt ihr eigenes WLAN direkt mit. Die Inbetriebnahme ist daher ziemlich einfach: Karte in die Kamera stecken, Kamera anschalten, Smartphone/Tablet mit dem WiFi-Netz der Karte “WIFI SD” (Passwort: 12345678) verbinden und schon kann’s los gehen.

TIPP

Ich habe an meiner Kamera den Standby Modus ausgeschaltet, um Verbindungsabbrüche zur SD zu vermeiden. Permanentes Neuverbinden nach Standby-Schaltung der Kamera ist auf Dauer etwas nervenraubend.

Verbindung

Neben der Direktverbindung zum Smartphone/Tablet könnt ihr die SD Karte übrigens auch in euer Heimnetzwerk einklinken. Zuhause ist die Verbindung über das Internet sicherlich die bessere Wahl. Transcend stellt z.B. für den Chrome ein Browser AddOn zur bequemen Übertragung der Bilder zur Verfügung. Unterwegs bietet die Direktverbindung wiederum eine größtmögliche Flexibilität. Fotos können unterwegs zum Beispiel direkt auf dem Smartphone angeschaut, gespeichert, bearbeitet und im Internet gepostet werden. Damit wird der Rechner als Zwischenstation quasi überflüssig. Bequemer geht’s eigentlich gar nicht!

App

Ihr habt in der sehr übersichtlich gestalteten Transcend App die Wahl euch Fotos & Videos von der SD Karte anzeigen zu lassen oder ihr könnt den Modus Shoot & View wählen. Mit Shoot & View wird euch immer die aktuell letzte Aufnahme mit der Kamera auf dem verbundenen Smartphone/Tablet angezeigt. Ziemlich praktische Sache, wenn ihr nur ein kleines oder vielleicht sogar gar kein Display an eurer Kamera habt oder dieses aus verschiedenen Gründen gerade nicht einsehen könnt oder wollt.

Im Betrieb

Die Class 10 SDHC Karte ist genauso schnell, wie eine herkömmliche Class 10 Karte. Sie speichert und verarbeitet auch große Bilder schnell und ist dadurch eine super Ergänzung für alle Hobbyfotografen, die auch unterwegs eine größtmögliche Flexibilität beim Fotografieren haben wollen.

PhotoSync

Wem die von Transcend angebotene App nicht ausreicht, der sollte einmal einen Blick auf die App PhotoSync werfen. Jan hatte neulich in seinem iPhoneography-Beitrag u.a. über diese App berichtet. Mit Hilfe von PhotoSync lassen sich die Bilder ebenfalls problemlos auf das Smartphone/Tablet synchronisieren. Der Vorteil der PhotoSync App ist, dass man die Bilder vom Smartphone/Tablet dann auch direkt weiter-synchronisieren kann und an nahezu jeden Ort seiner Wahl schicken kann (Mac/PC, Dropbox, GoogleDrive,…). Die perfekte Vernetzung für die Fotosammlung!

Shopping

Die Wi-Fi SDHC ist aktuell eine der günstigsten WiFi SD Karten auf dem Markt und alleine deshalb schon einen Kauf wert. Wer gerne Fotos mit einer Kompakt-Kamera oder einer Spiegelreflex macht, könnte mit der Wi-Fi SDHC von Transcend eine richtig gute Investition tätigen. Die SDHC gibt es aktuell in der 16GB Variante für knapp 38 € bei Amazon. Für einen 10er mehr gibt es die 32 GB Variante. 

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.

6 Comments

  1. Huhu, kann man auch während des Fotografieren drauf zugreifen? Beispiel: ich mache eine Timelapse Aufnahme und ziehe zwischen durch die Bilder rüber und lösche diese anschließend um wider Platz frei zu machen. Gruß

    1. Timelapse Aufnahmen hab ich bisher noch nicht damit probiert und weiß nicht, wie busy die Karte zwischen den Aufnahmen ist. Mit der Transcend App wird das wohl eher schwierig. Die ist für sowas wohl auch einfach nicht gemacht.

      Vielleicht kannst du da aber den Umweg über das Heimnetzwerk und einen Computer gehen. Das WiFi der Karte ist permanent an und du solltest eigentlich auch im Browser auf gerade geschossene Bilder zugreifen können, um diese dort herunterzuladen oder zu löschen.

    1. Habe meine Akkus bisher nicht viel häufiger getauscht, als mit einer normalen SD Karte. Merke da bei meiner EOS kaum einen Unterschied während ich fotografiere.

      Dass die Karte WIFI hat und nutzt habe ich eigentlich nur an der Betriebstemperatur der Karte bemerkt. Die wird nämlich mollig warm…

      Ansonsten genieße ich NACH dem Fotografieren eben den Luxus, dass ich die Karte nicht mehr in den Rechner stecken muss, sondern meine Wunschbilder direkt aufs Tablet/Smartphone schicken kann. Unterwegs nutze ich den Shoot&View Modus nicht.

  2. Ich suche nach einer bequemen Möglichkeit meine Bilder im Urlaub auf eine zweite SD-Card zu sichern. Ist es mit dieser card möglich die Daten via Tablet und angeschlossenem Kartenlesegerät auf eine SD-Card zu schreiben?

    1. Hi!

      Ich kann deine Frage nur bedingt beantworten, da ich nie ein Kartenlesegerät an mein Tablet angeschlossen hatte. Ich kann problemlos die Bilder von der Spiegelreflex auf meinem internen Speicher meines Tablets abspeichern. Theoretisch sollte das also funktionieren, wenn du die SD-Karte als Speicherort auswählen kannst.

      Ansonsten kann ich dir den erwähnten RAV Power Wireless-Kartenleser empfehlen. Den haben wir im Sommer-Urlaub genutzt, um die Bilder von der SD-Karte auf eine Festplatte zu kopieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.