Until Dawn

Horrorspiele sind aktuell der absolute Trend und immer mehr wird eine Story mit integriert. Von Supermassive Games gibt es nun einen exklusiv für die PlayStation 4 entwickelten, interaktiven Teenie-Horror-Film. Ursprünglich für die PS3 entwickelt, wird mit bekannten Schauspielern wie Hayden Panettiere (Heroes, Nashville, Scream 4) und Rami Malek (Mr. Robot) die Brücke zum Film geschlossen.

Until Dawn Lichtspiele

Ich muss mich hier etwas zusammenreißen, um nicht zu viel über die Story des Spiels zu verraten, deswegen werde ich mehr auf die Mechaniken an sich eingehen.

Die gesamte Story dreht sich um eine acht köpfige Gruppe Jugendlicher, die einen Ausflug zu einer einsamen Berghütte machen, die den Eltern von Josh, einem der Protagonisten, gehört. Ein Jahr zuvor sind bei einem Ausflug mit derselben Gruppe zu dieser Berghütte Josh’s Zwillingsschwestern Hannah und Beth spurlos verschwunden.

Soweit ein guter Anfang für einen interaktiven Horrorfilm. Und als wäre eine einsame Berghütte nicht genug, ist es auch noch dunkel und alles voller Schnee.

Interaktiver Film

Until Dawn ist eine gesunde Mischung von Film und Videospiel. Ihr steuert in Szenen unterteilt immer einen anderen Charakter aus der Gruppe. Durch eine meist fixierte Kamera bekommt man einen eher filmischen Eindruck der Atmosphäre und wird nicht in einer Ego- oder Verfolgerperspektive eingesperrt. Verlasst ihr den sichtbaren Bereich der aktuellen Kamera, wird zur Nächsten geschaltet. Dadurch variiert aber auch ständig die Orientierung eurer Spielfigur. Im einen Moment noch von hinten gesehen, läuft der Charakter in der nächsten Einstellung auf die Kamera zu.

Ausser der Bewegung des Charakters könnt ihr wahlweise je nach Einstellung mit dem rechten Analog-Stick oder mit der Bewegungssteuerung des Dual-Shock Controllers (benötigt keine Kamera) eure Taschenlampe/Laterne steuern. Ich persönlich fand gerade durch die Kamerawechsel die Steuerung teilweise etwas störend, die Taschenlampe habe ich selten direkt in die Richtung bewegen können, in die ich leuchten wollte und die Möglichkeit schneller zu laufen machte sich nicht wirklich bemerkbar.

<pUntil Dawn

Die Story bedient sich klassischen Horror und Slasher Filmen wie Scream und einigen Saw Elementen. Until Dawn folgt auch allen Klischees! Ihr könnt keinen Lichtschalter betätigen, Charaktere werden alleine gelassen und ihr bewegt euch durch die dunkelsten Gemäuer, die es rund um die Berghütte gibt.

Eigentlich weiß man als Liebhaber von solchen Filmen schon häufig was gleich passieren könnte und man rechnet schon mit dem nächsten Jump-Scare. Wann genau er ausgelöst wird, hängt einfach von einem selbst ab und kommt doch meist überraschender als gedacht. Ich habe mich einige Male sehr erschrocken. Und das Spiel bleibt nicht nur bei diesen Psychospielen, sondern bedient sich auch an ausreichend Ekel.

Warum habe ich das getan???

Der größte und wichtigste Teil von Until Dawn sind eure Entscheidungen. Ihr wählt die Antworten und das Verhalten der Charaktere. Eine aggressive Antwort oder doch lieber etwas zurückhalten? Schießen oder nicht? Und jede Entscheidung hat einen Einfluss auf den Verlauf der Story und vor allem über Leben und Tod.

Sogar die Quick-Time Events bei denen ihr rechtzeitig die angezeigte Taste drücken müsst, können bei Versagen dazu führen, dass die Story eine ungewollte Wendung nimmt. Ihr habt nicht wie in anderen Spielen beliebig viele Versuche, bis es irgendwann mal klappt und ihr z.B. den Vorsprung erklommen habt.

Wenn ihr das Spiel selbst spielt, bereut ihr sicherlich einige Entscheidungen umgehend, nachdem ihr die Auswahl getroffen habt. Das erhöht aber auch den Wiederspiel-Wert von Until Dawn.

Bis auf ein paar Probleme mit der Steuerung gefiel mir Until Dawn recht gut. Es ist bis auf die Entscheidungsfragen linearer als ich es am Anfang erwartet habe und so viel Interaktion mit der Umgebung gibt es nicht. Durch unterschiedliche End-Sequenzen und Story-Verläufe spielt man Until Dawn bestimmt zwei bis drei Mal durch. Die Story ist nicht besonders bemerkenswert und ist ein Potpourri bekannter Horrorfilm Elemente. Schockmomente und Ruhephasen sind perfekt getimt und treiben regelmäßig den Puls in die Höhe. Die Charaktere sind sehr gut ihren Schauspieler-Ebenbildern nachempfunden worden und optisch ist das ganze Game einfach authentisch.

Ich würde jedem mal einen Blick empfehlen. Until Dawn ist ein Exklusivtitel für die PlayStation 4 und gibt es ab 65 Euro bei Amazon oder digital im PSN Store für etwa 60 Euro. Wer keine PS4 hat kann sich dank der filmischen Aufmachung auch wunderbar Let’s Plays anschauen.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.