Search and Hit Enter

Vanguard GH-300T Pistolengriff-Kugelkopf

Münster Giro 442

Nein ich bin nicht unter die Rennradfahrer gegangen, viel mehr möchte ich euch eines der Produkte hinter diesem Bild vorstellen. Viel zu lange schon habe ich meinen neuen Kugelkopf für mein Vanguard Stativ vorenthalten. Ich habe vom GH-100 Kopf auf den GH-300T aktualisiert und möchte euch kurz die Unterschiede zum 100er zeigen.

Vanguard GH300T Beschriftet

Rein optisch unterscheidet sich der GH-300T erstmal gar nicht so stark von seinem kleinen Bruder doch es sind die Feinheiten, die den Unterschied machen und nicht ohne Grund ist der 300er das Spitzenmodell von Vanguard. Er bietet alle Funktionen des 100er. Allerdings sind diese verbessert worden und sind noch ein paar Weitere dazugekommen. Lest euch also auch nochmals meinen Test zum 100er durch, da ich hier nicht alles wiederholen möchte.

Vanguard GH-300T 8

Bei ersten in die Hand nehmen fällt einem direkt auf, dass der Kopf ein bisschen mehr Gewicht auf die Waage bringt. Die 100 g Mehrgewicht sind dem besseren Material geschuldet und den zusätzlichen Funktionen. Der Kopf ist übrigens sehr schön verarbeitet.

Bei der Nutzung ist meine Aufmerksamkeit direkt auf die mechanischen Teile gelenkt worden. Diese laufen noch sauberer und lassen sich auch besser fixieren. Außerdem wurde die Ergonomie der Bedien-Elemente optimiert. Der Griff lässt sich flüssiger und leichtgängiger drücken, dies erhöht den Komfort eindeutig.

Der Kugelkopf bietet jetzt zwei Panorama-Achsen statt nur einer. Die Achse direkt unter der Schnellwechselplatte besitzt 72 Rastpunkte für perfekt ausgerichtete Panoramaaufnahmen. Die zweite Achse am drehbaren Sockel des Stativs ohne Rastpunkte ermöglicht saubere horizontale Schwenks auch für das Verfolgen von bewegten Objekten.

Ebenfalls bietet der Kugelkopf jetzt zwei Wasserwaagen anstatt einer. So kann man die Kamera auf beiden Achsen ordentlich ausrichten und da der Wasserwaage jetzt nicht mehr unter der Schnellwechselplatte verbaut ist hat man die Waage auch mit aufgesetzter Kamera immer im Blick. Simple aber sehr praktische Verbesserung.

Auch die Schnellwechselplatte hat in meinen Augen zwei neue Vorteile. Sie lässt sich zwar nicht mehr mit einem Klick einsetzen und fertig, sondern muss mit dem Drehrad fixiert werden, aber genau hier versteckt sich die erste kleine Verbesserung. So ermöglicht die Platte kleine Vorwärts- und Rückwärtsanpassungen ohne Gleichgewichtsverlust. Mir ist außerdem positiv aufgefallen, dass die Platte selbst flacher geworden ist, so habe ich auch kein Problem damit diese einfach immer unter der Kamera zu lassen, selbst wenn ich das Stativ gar nicht verwende.

Vanguard GH-300T 15

Das eigentlich Highlight des Kugelkopfes ist aber wohl der in den Griff integrierte Auslöser. Um diesen zu nutzen, muss eure Kamera natürlich über einen Kabelauslöser auslösbar sein. Heutzutage sind dies eigentlich alle Spiegelreflexkameras und auch die besseren Systemkameras. Die Auslösekabel für Standard-Canon und Standard-Nikon Kamera wird direkt mitgeliefert. Für andere Kameras kann man entsprechende Kabel separat nachkaufen. Ich habe das Kabel für meine Olympus OM-D einfach von meinem TriggerTrap genommen.

Also Kabel anklemmen und fertig für den Fotokampfeinsatz. Dank des Auslösers im Griff könnt ihr wunderbar einmal euer Stativ aufstellen und in Action-Situationen dann mit Griff, Kugelkopf und Fingerabzug agieren. Ist einfach der Hammer wie stabil und schnell ihr zu überzeugenden Ergebnissen kommt. Ich habe das Stativ sowohl bei der Ruderregatta als auch beim Münster Giro ausprobiert und bin super zufrieden. Scharfe Bild und schöne Momentaufnahmen waren mein Lohn. Ein paar der Fotos habe ich unten in der zweiten Galerie eingefügt. Beim Münster Giro hatte ich leider nicht die Zeit viele Fotos zu machen, da das Gedrängel so groß war.

Neben den Sportaufnahmen eignet sich die Kombination aus Abzug und der Schwenkpanorama-Achse auch ideal für Mitzieher oder bei Videoaufnahmen für schöne Schwenks. Ich selbst nutze den Fingerabzug auch gerne für Produktaufnahmen im Makrobereich. Man stellt den Bildausschnitt perfekt ein und muss nur noch mit dem Finger am Griff auslösen, so verursacht man noch weniger Schwingungen und muss nicht extra mit einer Auslöseverzögerung arbeiten.

Fotos

Shopping

Zu kaufen gibt es den Vanguard GH-300T bei Amazon für knapp 150 €.

Bewertung

sehr gut
Der Vanguard GH300-T ist ein Spitzenprodukt. Der Stativkopf überzeugt mich wie schon der GH100 durch seine Vielzahl an Funktionen und damit auch seinem breiten Einsatzspektrum. Natürlich kostet der GH300-T auch ein bisschen mehr als sein kleiner Bruder doch dieses Geld ist in noch besserer Qualität, besseren mechanischen Eigenschaften und Detailoptimierungen optimal investiert. Der Auslöser am Pistolengriff ist ein Novum das zum Highlight wird und auf welches man nach einer Zeit nicht mehr verzichten möchte.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.