Search and Hit Enter

WD Red

Die NASware macht den großen Unterschied

Da ein neues NAS ins Haus kam sollte dies auch mit neuen Festplatte bestückt werden. Beim letzten Synology NAS habe ich auf Samsung und Hitachi Platten gesetzt. Dabei habe ich damals die herkömmlichen Desktop-Festplatten gekauft.

Jetzt beim QNAP NAS bin ich von vier Platten runter auf zwei. Doch diese wollte ich dann in entsprechender Größe und Qualität einbauen.

Die Auswahl bei Festplatten speziell für den Dauerbetrieb im Server ist nicht so riesig. Ich habe mich für zwei 6 TB HDDs von Western Digital entschieden – die WD Red.

Die 3,5“ Festplatten unterscheiden sich augenscheinlich erstmal im Preis von ihren Geschwistern der normalen Desktop-Klasse. Was bieten die Platten also für Vorteile?

WD Red 4

Es handelt es sich um Profiequipment und wie es häufig ist kann man die Unterschiede nur im Detail finden und über längere Zeiträume auch erfahren.

Die WD Red sind sowohl bei der internen Hardware als auch bei ihrer Software für den Einsatz im NAS optimiert.

Klassische Festplatten bieten im Gegensatz zu SSDs immer noch ein viel besseres Preis-/Leistungsverhältnis an wenn es um den Einsatz in Servern geht. Doch sie beinhalten eine Mischung aus mechanischen und elektronischen Bauteilen. Diese Mischung führt zu Vibrationen, Abnutzungen, Wärme und Geräuschen. Bei den WD Red sind diese Bestandteile so optimiert, dass es zu möglichst wenig dieser Erscheinungen kommt. Western Digital nennt dieses System 3D Active Balance Plus. Gerne würde ich einmal die Interna zweier verschiedener Modell mit eigenen Augen vergleichen.

WD Red 1

WD gibt daher für die WD Red an, dass sie weniger Strom verbraucht und weniger Lärm macht und dadurch auch länger hält und so im Dauerbetrieb auf die Gesamtlaufzeit des Server sogar günstiger ist als zwei oder mehr Nicht-NAS-Platten zu erwerben, die in dieser Zeit ersetzt werden müssten.

NASware 3.0 ist der Name der Firmware der Festplatten. Im Gegensatz zu den normalen Desktop-Platten ist diese für die Benutzung in RAID-Systemen optimiert.

Teil der NASware Firmware sind die ständigen Tests, die von WD und NAS-Server-Herstellern zusammen durchgeführt werden um die Kompatibilität der Hardware-Komponenten aufeinander abzustimmen und so dauerhaft zu gewährleisten. Es gibt eine große Liste mit kompatiblen NAS-Systemen von WD.

WD Red 2

Desktop-Laufwerke haben in ihrer Firmware-Funktionen zur Fehlererkennung und -behebung, die an einem normalen Arbeitsrechner sinnvoll sind und Mehrwert bieten. Doch in einem NAS funktioniert diese Fehlererkennung/-behebung anders. Hier übernimmt der RAID-Controller einen Teil der Arbeit und verwaltet die Probleme. Hierfür benötigt er optimal zusammenarbeitende Festplatten und genau da greift die NASware wieder. Sie biete genau diese intelligente Fehlerbehebung, die der RAID-Controller benötigt um seinen RAID-Verbund optimal zu verwalten.

Die Firmware bietet außerdem speziell für NAS-Systeme implementierte Funktionen.

  • Streaming Support – ATA Streaming Feature Set
  • SMART Command Transport (SCT) support
  • Power Management Support

Über Benchmarks möchte ich gar nicht reden. Da tun sich die Festplatten heutzutage alle nicht mehr viel und bei mir wird die Geschwindigkeit schon durch den maximalen Durchsatz meines Gigabit-Netzwerkes begrenzt. Von der Lautstärke finde ich die WD Red wirklich okay. Die Hitachi, die noch vorher hatte war lauter; die Samsungs waren auf einem ähnlichen Niveau.

Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung ob sich der Mehrwert für mich wirklich letztendlich lohnt, aber da bei mir jetzt im QNAP NAS nur noch eine Platte ausfallen darf um die Datenintegrität des System zu sichern und es immerhin bis zu 6 TB Daten sein können, die auch gleichzeitig meine wichtigsten Daten sind, schien mir der Mehrpreis gerechtfertigt. Aber ihr wisst ja: „Hat man ein Backup, dann braucht man es nie, hat man aber keines, dann braucht man es irgendwann.

Ich werde euch mal in ein paar Monaten berichten wie es um meine Festplatten steht.

2 Comments

  1. Ich benutze seit Dezember 2014 zwei WD Red 3 TB Festplatten in meiner Synology 214. Bis jetzt habe ich gar keine Probleme, läuft alles 24/7 bei mir.

    Eine gute Wahl und viel Spaß damit !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.