Search and Hit Enter

Weitere WD Red 8 TB im NAS nachgeschoben

NASware 3.0 ist in jedeDies ist ein gesponserter Artikel in Zusammenarbeit mit Western Digital.

Ich hatte das Glück eine WD Red 8 TB zu ergattern. Perfektes Timing, denn ich hatte mich gerade dazu durchgerungen meine Backup-Strategie umzustellen. Crashplan wurde gekündigt und daher hatte ich vor meine bestehende Hardware stärker auszunutzen.

Meine kleine WD My Passport Ultra sollte daher nicht weiter als lokales Backup der DiskStation dienen sondern seinen Platz an einem Remote-System als Offsite-Backup finden – vielleicht leg ich sie aber auch einfach an ein geheimes Örtchen und aktualisiere die Daten einmal im Monat.

Nun gab es kein lokales Backup der DiskStation mehr. Ich habe aktuell bereits drei WD Red Platten im NAS im Einsatz und hatte noch einen Plattenslot frei. Den Speicherplatz des vorhandenen RAIDs nutze ich eh bei weitem noch nicht aus, so war meine Idee eine interne Festplatte für ein schnellen lokales Backup zu nutzen.

Eine weitere WD Red musste also her. Das es diese mittlerweile als 8 TB Variante gibt war optimal, da mein bestehendes RAID zusammen ebenfalls diesen Speicherbedarf bietet. Im Extremfall könnte ich also alle Daten einmal spiegeln. Da das RAID aber aktuell nur mit ca. 4 TB belegt ist, kann ich für ein echtes Backup sorgen und speichere ein inkrementelles Backup mit bis zu 1024 Versionen von Dateien. Backup und Verwaltung mache ich komplett mit Synologys Hyper Backup.

Die WD Red ist auf Grund ihrer Eigenschaften als speziell fürs NAS ausgerichetet Platte natürlich viel geeigneter als meine bisherige Lösung mit der externen Platte oder auch eine Desktop-HDD. Ich kann jedem NAS-User nur raten auch entsprechende spezifische NAS-HDDs wie die WD Red einzusetzen.


WD Red 8 TB _6130039

Vergleich Desktoplaufwerk zu WD Red

NASware 3.0 ist in jede WD Red-Festplatte integriert und steigert dank fortschrittlichster Technologien und verbesserter Kompatibilität, Integration, Upgradefähigkeit und Zuverlässigkeit die Speicherleistung Ihres Systems.

  • Die Firmware der WD Red Platten sind speziell angepasst für den Betrieb im RAID und NAS.
    • Die Fehlerprotokolle sind speziell auf RAID-Betreib optimiert. Die Firmware ermöglicht es der WD Red in einer RAID-Umgebung an auf die Meldungen des Controllers innerhalb einer sehr kurzen Zeit zu reagieren falls ein Fehler auftritt. So kann die Steuerung entscheiden, was als nächstes zu tun. Dies hilft Ausfälle zu minimieren.
    • Streaming Support – ATA Streaming Feature Set
    • SMART Command Transport (SCT) support
    • Power Management Support
  • Die physikalische Absorptionstechnik der WD Red, 3D Active Balance Plus genannt, schützt die Datenscheiben im Inneren vor übermäßigen Vibrationen und Geräuschen.
  • Desktoplaufwerk sind typischerweise nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt. WD Red ist für diese Anforderungen im NAS gewappnet.
  • Western Digital hat die WD Red Festplatte mit der Fähigkeit ausgestattet das Laufwerk bei einem Stromausfall zu schützen. Wenn ein Stromausfall auftritt, parkt das Laufwerk die Lese-/Schreibköpfe mit der der Restenergie. So sind die Daten geschützt.

Die integrierte Firmware NASWare 3.0 verbessert die Performance des gesamten System durch bessere Kompatibilität, Integration und Ausdauer. Die WD-Red-Platten werden zusammen mit allen führenden NAS-Herstellern getestet. Dies zeigt sich auch in der Kompatibilitätsliste von WD.

WD gibt auf die Red Platten 3 Jahre Garantie und Premium-Support.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.