WeMo Smart LED

Die Firma belkin hat mit der WeMo-Familie ein Modulsystem geschaffen, das seinen Anwendern eine moderne Heimautomatisierung ermöglicht. Ich den nächsten Wochen möchte ich euch einige dieser WeMo-Module hier im Blog vorstellen. Den Anfang macht die WeMo® Smart LED, die sicherlich nicht nur mir ein Licht aufgehen lässt.

Es werde Licht.

Egal wo ich mich gerade befinde, ich kann nun in meiner Wohnung das Licht manuell per App oder automatisiert per Programm steuern. Und das sogar viel effektiver und stromsparender, als mit einer herkömmlichen Birne. Der einzige Unterschied zur Inbetriebnahme einer normalen Glühbirne ist, dass man ein Smartphone/Tablet und einen Internetzugang für die Einrichtung und Benutzung benötigt. Die mitgelieferte Kurzanleitung erklärt in Wort und Bild, was man zu tun hat. Nach wenigen Augenblicken kann ich nun die LED-Birnen über die WeMo App ansteuern. Die 60-Watt-LED verbraucht während des Betriebs nur rund 10 Watt Strom und hat bei einer täglichen Nutzungsdauer von durchschnittlich 3 Stunden eine Lebenserwartung von 23 Jahren. Ich kann die LED mit der App nun manuell an- und wieder ausschalten oder sie beliebig dimmen. Ich kann aber auch Regeln erstellen, die dafür sorgen, dass die LED sich bei bestimmten Ereignissen an- oder ausschaltet. Ich kann beispielsweise festlegen, dass sich bei Sonnenauf- bzw. untergang die LED automatisch an- oder ausschaltet.

WeMo-Familie

Zur WeMo-Familie gehören mittlerweile eine Hand voll unterschiedlicher Module. Neben der WeMo LED gibt es noch den WeMo Switch, WeMo Insight Switch, WeMo Motion und den WeMo Light Switch. Das Modulsystem lässt sich problemlos erweitern und miteinander vernetzen. Der im Starter Set mitgelieferte WeMo Link lässt das Koppeln von bis zu 50(!) LED Lampen zu, so dass man die Lichtsteuerung in seinem kompletten Haus beispielsweise über Bewegungsmelder steuern lassen könnte.

Clever und kreativ: IFTTT

Mir sind bei der Verwendung der WeMo fast keine Grenzen gesetzt. Mit IFTTT (if this than that) kann ich bestimmte Quellen und Ereignisse nutzen, um meine WeMo-Familie zu steuern und habe hierbei unglaublich viele Möglichkeiten. Ein Nerd wird hier unzählige Möglichkeiten finden sich auszutoben und seiner Kreativität freien Lauf lassen können. Da das LED System bisher noch nicht eigenständig mit IFTTT funktioniert, gibt es hierzu mehr, wenn ich euch den Insight Switch vorstelle.

belkin_wemoLED_IMG_3483_ani800px

Fazit

WeMo® Smart LED ist eine richtig gute Sache, wenn man Interesse daran hat sein Zuhause intelligenter zu gestalten, aber gleichzeitig auch energiesparend leben möchte. Mit der langen Lebenserwartung bei voller Leuchtkraft und dem geringen Verbrauch von gerade einmal 10 Watt, sind die 60 Watt LED eine richtig gute Sache und vielleicht die letzten Birnen, die man in seinem Leben kaufen muss. Das Licht ist sehr angenehm und kann stufenlos per App gedimmt werden. Die Kombination mit weiteren Modulen der WeMo-Reihe und die zusätzlichen Möglichkeiten, die man durch die Kombination mit IFTTT hat, sind extrem nützlich. Das Spielen und Ausprobieren mit den verschiedensten Möglichkeiten und Automatisierungen macht zudem auch noch großen Spaß!

Shopping

Das WeMo® LED Starter Set gibt bei Amazon für knapp 100 €. Gemessen an der Lebenserwartung und den Möglichkeiten, ist dies meiner Meinung nach ein absolut fairer Preis. Die dazugehörigen Apps sind kostenlos und können in den jeweiligen Stores für Android, iOS und Kindle heruntergeladen werden.

Ich bedanke mich beim Hersteller für die Bereitstellung des Testmusters. Informationen zu ethischen Grundsätzen.