Kategorien
Asides

WordPress YouTube Embeds ein bisschen verbessern

Wusstest du, dass man für YouTube Embeds ein paar Einstellungen treffen kann wenn man diese einbettet?

In Normalfall kopiert man als Blogger einfach die URL und fügt diese in seinen Artikel ein. Schon hat man einschickes Embed. Wenn man sich die Embed-GUI von YouTube anschaut, dann sieht man dort ein paar Einstellungen. In der YouTube-Hilfe findet ihr alle Parameter, auch die die man auf der YouTube-Seite so sonst als Auswahl nicht findet.

Hier ein paar Beispiele:

  • showinfo – schaltet die Videotitel und Player-Aktionen aus
  • autohide – Dieser Parameter legt fest, ob die Videosteuerung nach Beginn der Videowiedergabe automatisch ausgeblendet wird.
  • autoplay – Legt fest, ob das erste Video automatisch wiedergegeben wird, nachdem der Player geladen wurde.
  • controls – Dieser Parameter legt fest, ob die Steuerung des Videoplayers eingeblendet wird.

Ich benutze gerne showinfo, rel und controls. Eine YouTube-URL, die ich in den Artikeleditor poste schaut dann so aus:

https://www.youtube.com/watch?v=ItRk2j9P4uE&rel=0&showinfo=0&controls=0.

Blöd bei der Sache ist, dass WordPress diese Argument aus der URL normalerweise herausfiltert und ignoriert. Das WordPress Plugin YouTube Embed Parameters hilft dann weiter.


Ich habe gerade zufällig gesehen, dass man mit dem Plugin unter Einstellungen › Medien auch Defaults für die YouTube Parameter setzten kann.

YouTube Defaults WP

Von Jan Kampling

Ich bin der Betreiber dieses kleinen Gadget-Tagebuchs. Tagsüber findet man mich als Medienfachwirt und Mediendesigner arbeitend hinter einem Berg von Displays. Der NerdCave ist mein Rückzugsort.