Search and Hit Enter

Xiaomi Mi Band

Ein Fitness-Tracker den es im Angebot gerne mal für schlappe 13 € gibt kann man machen und wird von Xiaomi mit dem Mi Band gemacht. Ich habe das Armband einige Tage ausprobiert.

Meine Bestellung aus China benötige bis zu Lieferung nur etwa eine Woche, ich hatte den teureren Versand für 3 € gewählt. Ich der schicken und schlichten Verpackung findet man das Armband mit eingesetztem Tracker und ein passendes USB-Ladekabel.

Mi Band App geladen und gestartet. Die iOS-App ist bisher leider nur mit unvollständiger englischer Übersetzung versehen, macht für mich aber bei dem noch geringen Funktionsumfang kein Problem.

Begrüßt wird man in der App erstmal mit einer Zwangsregistrierung bei Xiaomi bevor es weiter geht. Ich habe die Option mit der Mailregistrierung gewählt und es über eine Trashmailadresse angemeldet. Der Registrierungsvorgang soll übrigens recht unzuverlässig funktionieren, ich hatte wohl Glück.

Die App schaut einer Minimalversion der Jawbone Up App nicht unähnlich. In den Einstellungen paired man das Armband mit der App. Danach werden Schritte und Schlaf in der App angezeigt und landen auf Wunsch auch in Apples HealthKit.

Schrittzählung und Schlafmessung erfolgt automatisch, man muss dafür nichts weiter einstellen oder zwischen Modi umschalten.

Mi Band 4

Das Mi Band hat drei LEDs die Informationen anzeigen sollen. Haben sie bei mir nie getan. Eigentlich sollte hier der Fortschritt des Tagesziels angezeigt werden. Außerdem hat das Band auch einen Vibrationsmotor verbaut. Dieser hat leider bei mir auch nie funktioniert weder Schlafphasenwecker, noch die Benachrichtigung bei eingehenden Anrufen oder Nachrichten. Alles Funktionen, die beworben werden bei mir aber quasi nicht vorhanden sind. Vielleicht funktionieren diese mit der Android App besser.

Die Verarbeitung und das Material des Mi Bands machen einen guten und hochwertigen Eindruck, da kann man für das kleine Geld nicht meckern.

Mi Band 8

Leider konnte ich beim Vergleich der Schritte und auch des Schlafs starke Abweichungen zu anderen Trackern ermitteln. Das Mi Band ist leider bei der Unterscheidung von Schritten und Armbewegungen sehr ungenau, das habe ich mehrmals ausprobiert. Die Synchronisierung ist leider auch nur halbgar… alle paar Tage will das Band sich nicht mehr verbinden mit der App und man muss den Pairing-Prozess erneut durchführen.

Über Sinn und Unsinn eines Fitness-Trackers kann man natürlich grundsätzlich schon einmal herrlichen diskutieren. Aber welchen Sinn macht er, wenn er auch noch ungenaue Messungen hat?

Ich kann mich nicht so recht erwärmen für das Mi Band. Ja es ist günstig und die Verarbeitung stimmt. Doch Erkennungsverhalten, Funktionen die einfach nicht laufen und die fehlende Anbindung andere Dienst als HealthKit und Google Fit lassen selbst 13 € zu teuer aussehen.

Mit dem günstigsten Modell des Jawbone Up, dem Move, für 39 € ist man wahrscheinlich besser bedient.

6 Comments

  1. Vielleicht hast du kein Original-MI-Band? Meines vibriert und zeigt auch die LEDs an, wenn man den Arm zügig nach oben nimmt. Es ist mit der IOS App verbunden.

    1. Ich bin mir zu 99% sicher, dass es original ist. Da auch alle anderen Besteller in dem Shop Originale bekommen haben. Außerdem sind mir die Probleme auch von anderen Besitzern bekannt, die ebenfalls originale haben.

      Benutzt du iOS oder Android mit dem Band?

  2. Kann mich bei meiner Erfahrung Olli nur anschließen…vielleicht ist an deinem doch etwas defekt oder du hast nen Fake geliefert bekommen.
    Meins vibriert wenn es soll, zeigt mir Benachrichtigungen (über die modifizierte Android App) und die Arm heben Geste geht in 90% der Fälle.
    Auch der Sync & das Pairing läuft bei mir seit Monaten gut, okay….einmal musste ich irgendwann im Januar mal neu Pairen, weil der Sync nimmer lief, aber Tracking und Wecken ging in den 2/3 Tagen trozdem weiter (deswegen hab ichs erst nicht gemerkt)

    1. Ich hab meines von Banggood und meines Wissens nach hat dort noch jeder Besteller Originalware erhalten.

      Insgesamt spiegeln eure Kommentare das wieder, was ich vorher auch schon gelesen habe. Die einen finden es super da es bei ihnen funktioniert, die anderen sagen, dass es Müll ist und nichts ordentlich funktioniert. Und dies scheint auch beiden zu sein, die alle nur Originale haben

    2. Da scheint was dran zu sein, zumindest für meine Kollegin hab ich auch dort eins bestellt und das ist (bisher) so wie es sein soll.
      Gut möglich das der günstige Preis sich auch durch etwas “einfachere” Qualitätskontrolle unterstützt wird.
      Bin alles in allem bisher zufrieden, und hab auch schon in meinem Umfeld einige der Dinger untergebracht.
      Kritik am Anmeldevorgang kann ich aber unterstreichen…genauso, das MiSports keine Daten an GoogleFit oder das Apple Pendant überträgt.
      Aber mal sehen wie es sich noch entwickelt und was das MiBand2 bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.